» »

Undefinierte Krankheit

D+arthvJadeXr48x6 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich möchte mal meine Symptome auflisten, weil ich einfach nicht mehr weiter weiß. Blutbild ist nämlich okay, ruhe EKG auch, mein HA schiebt mich schon für verrückt ab, lt. Augenarzt ist auch alles okay, hab aber im März nochmal einen Termin und laut meines Neurologen habe ich eine Depression und Angststörung (Er hat aber nicht viel untersucht, eigentlich nur mit mir geredet und im März habe ich ein Schädel MRT sowie einen weiteren Neurotermin im April). Orthopäde hat verspannungen und eine Skoliose diagnostiziert. Trotzdem lässt mich die Angst/das Gefühl nicht los, das in mir irgendwas kocht (Borreliose, MS, Schlaganfall) und nicht von einer Angst oder Panikstörung her kommt.

Ich zähle einfach mal auf was mich plagt (nicht immer alles gleichzeit, mal da mal nicht). Ich weiß nicht mehr was ich den Ärzten noch sagen soll, aber auch nicht wie ich wieder daraus kommen soll und jeder Tag ist so einfach eine Qual.

- Mal ein ziehen stechen hier und da (Fuß – Kopf – Hand – Rücken – Brust)

- kribbeln auf der Kopfhaut

- Druck im Kopf bzw das Gefühl der Kopf ist verspannt

- Sobald es dunkel wird und kein Tageslicht nur noch Kunstlich da ist eine Art Flimmern vor dem Auge bzw rauschen (das macht mich sehr verrückt)

- Mit dem rechten Auge erscheint mir alles dunkler

- mouches volantes (lt. AUgenarzt)

- komischer flimmernder Punkt im Auge der manchmal "aufglüht"

- Schwindelgefühle (im Supermarkt oft sehr stark, wie auf Watte und alles erscheint unecht)

- ab und zu fühlen Sich meine Fingergelenke ausgelaugt an oder die Kniegelenke, ist kein wirklicher schmerz, aber was unnormales

- Haut schmerzt manchmal am Ellebogen

- Wenn ich meine Hände nach hinten dehne richtig stark, brennt die Haut

- Ganz selten kurzzeitiges Piepsen auf dem Ohr

- Komisches gefühl beim einschlafen, als ob ich vor Angst dann schnell wieder wach werde und nach Luft schnappe

- Fast immer ausgelaugt, kaputt, müde Muskeln

- Morgens fühle ich mich wie von 10 Panzern überrolt

- ständige Angst und Gedanken, was das alles sein kann

- ständig schlecht drauf deswegen

- sehr schnell gereizt, immer auf 180

- abschalten kann ich irgendwie gar nicht mehr richtig

- Oberschenkel fühlen sich manchmal beim Stehen schwach an

- Ständig Rückenschmerzen, nacken stark verspannt

- Ab und zu Kopfschmerzen oder aber druck im kopf (mit einer Tablette gehen die Kopfschmerzen weg, nehme ich aber nur wenn es mal echt ätzend ist)

Das alles war mal sehr schlimm, momentan geht es etwas besser, aber ich kann die Uhr danach drehen, dass es abends mit den Augenrauschen los geht und mir ganz komisch wird als ob ich gleich weg kippe. Wenn ich mich hinlege und abends generell, wird es oft besser und irgendwann ist es dann ganz weg.

Ich habe so viel, dass ich gar nicht mehr weiß wo ich anfangen soll :(

Habt ihr nen Rat für mich?

Gruß

Darthvader

Antworten
C2oolT_ime


Wenn du einen MRT Termin hast, is doch schon einmal gut. Dann wird sich ja zeigen, ob es organische Ursachen hat.

Mein Rat: versuch auf das googeln von Symptomen zu verzichten. Da macht man sich nur unnötig verückt...

D_aurthv*adeJr486


Das habe ich schon drastisch reduziert, bin nur noch hier aktiv....

Aber eure Einschätzungen zu meiner Symptomatik?

NWalwa8x5


Ich würde noch die Vitamine und Mineralien testen lassen. Vor allem:

Vit D, B12, Eisen, Zink, Magnesium

Kannst du das Blutbild mal reinstellen?

DQarthcvad7er4x86


Hab zu dem Blutbild nichts bekommen, ausser die Info daß alles okay sei. Die Arzthelferinnen haben schon etwas komisch reagiert, als ich angerufen habe und nach dem Schilddrüsenwert gefragt habe - diese lag übrigens auch im normal Bereich.

N+ala8x5


Lass dir den Ausdruck geben :-)

D7artjhvadevr48x6


Sind denn die Werte bei einem Blutbild immer mit bei? Hätte meine Ärztin das nicht erkennen müssen dann?

D`arjthvadeNr486


Sonst keine Meinungen? %-| ???

NMalaS8x5


Ohne die Werte des Blutbildes kann man hier nur ins blaue raten.

OichotEonxia


Ich tippe auf Angststörung. Viele deiner Symptome sind vollkommen normale Dinge, die jeder Mensch hat, du schenkst ihnen nur mehr Beachtung und beginnst sie zu pathologisieren.

-Piepen im Ohr hat jeder mal, dauert ein paar Sekunden dann ist es weg-normal.

-Schmerzen, es zieht mal hier, sticht mal dort-vollkommen normal, das hat jeder, die meisten nehmen es nur nicht wahr. Aber du, weil du angespannt bist, weil du bedenken hast, doch etwas Schlimmeres zu haben.

DU bist schnell auf 180, bist gereizt, bist morgens kaputt, der Schwindel, komische Gefühle in Gliedmaßen-das klingt für mich zu 100% nach einer generalisierten angststörung. Ich hab damit erfahrung-ich hab das auch ;-), daher kenne ich die symptome. Du befindest dich in einem Kreislauf, je mehr du dich damit beschäftigst umso schlimmer wird es. Es ist typisch, dass du denkst dass deine Symptome vielleicht doch von etwas anderem kommen als von eienr Angststörung. Aber du hast typische Symptome...Du kannst etwas dagegen tun, aber du musst dir Hilfe suchen. Man kann das behandeln und dann wird es dir auch besser gehen :-)

Loupo7x49


Schwindelgefühle (im Supermarkt oft sehr stark...)

Es gibt keine körperliche Krankheit, die sich im Supermarkt verschlimmert ;-)

Aber eure Einschätzungen zu meiner Symptomatik?

klassische psychosomatische Symptome aufgrund einer Angststörung und der damit zusammenhängenden übertriebenen und sensiblen Selbstbeobachtung.

Bitte keine Zeit verlieren und die Grunderkrankung profesionell behandeln lassen, es wird sonst nur schlimmer.

Alles Gute & Viele Grüsse !

Dwart#hvaderx486


Ihr macht mir etwas mut..mit geht's mittlerweile schon 1,3 Jahre so...ich War halt schon bei allen möglichen arzten, auch bei ne Therapeuten aber der meinte er könnte mir halt nicht wirklich weiter helfen, nur erklären was angst ist wie ich damit umgehen soll usw.

Mir stellt sich die frage, wie ich weiter vorgehen soll um die grunderkrankung zu behandeln bzw zu finden was es ist. Fühle mich vom Neurologen und Psychotherapeuten etwas im Stich gelassen und die Erreichbarkeit und Termine bei diesen ist nicht gerade rosig. ..

m_n&ef


aber der meinte er könnte mir halt nicht wirklich weiter helfen, nur erklären was angst ist wie ich damit umgehen soll usw.

Das wäre doch eine ziemliche Hilfe ":/ Dass Unwirklichkeits- und Schwindelgefühle besonders im Supermarkt auftreten deutet stark auf etwas psychosomatisches hin. Dass du nicht entspannen kannst, ständig Verspannungen hast und normale Dinge überhaupt wahrnimmst (wie das Piepen oder mal hier und da ein Ziepen) passt auch dazu. Also ehrlich, da muss dir doch auch ein Licht aufgehen:

- Wenn ich meine Hände nach hinten dehne richtig stark, brennt die Haut

??? Warum machst du das? Was erwartest du sonst? Du bist doch nicht aus Gummi. Was meinst du sich bei mir alles anfühlt, wenn ich es plötzlich in ungewohnte Richtungen stark dehne ]:D ;-D

Dnarithvad'er48x6


Naja ich mache das weil meine Finger sich manchmal komisch anfühlen und die Gelenke meiner Finger manchmal auch schmerzen..

Weise einfach nicht wie ich das alles vergessen soll, vor allem wenn ich immer abends an das geflimmer meiner Augen erinnert werde, mir dann komisch wird und ich mir vorstelle das kommt vom Gehirn und hoffentlich liege ich gleich nicht da... :|N ???

D1arthv,adehrm48x6


Ich sitze auch meist nur bei Kerzenlicht und TV Beleuchtung abends zu hause weil das lampenlicht mich verrückt macht, als ob zu viel Wahrnehmungen auf einmal da sind und alles auf mich einschlägt ...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH