» »

Steigert Amineurin den Antrieb?

1Z6q9birxgit hat die Diskussion gestartet


Habe das Medikament über Jahre mit Unterbrechungen eingenommen; beim Ansetzen hatte ich immer ca. 3 Wochen Antrieb, den ich vorher nicht hatte. Danach nicht mehr. Liegt das daran, dass die Dosierung von meinem L-Thyroxin wegen der Hashimoto-Schilddrüse ca. 30 Jahre lang nie angepasst wurde. Habe immer nur 50 mg Jodthyrox verordnet bekommen. Und erst ab September letzten Jahres Steigerung auf 187,5 mg aber L-Thyroxin. Mir geht es seit dieser Umstellung endlich vom Antrieb und Befinden sehr gut. Habe dann aber letzten Dienstag das Amineurin von 3x25 mg retard auf 2x25mg retard gesenkt weil ich plötzlich mittags so benommen war. Benommenheit ist sofort weggewesen, dafür seit gestern null Antrieb. Meine Frage: Muss das L-Thyroxin jetzt vielleicht gesteigert werden, da sich diese Medikamente eventuell gegenseitig beeinflussen? Vielen Dank schon jetzt für die Antworten. Bin ziemlich aufgeschmissen, da ich meinen Ärzten nicht mehr 100 %ig vertraue. LG

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH