» »

Ungeklärte Muskelschmerzen/ Oberarmschmerzen beidseitig

R(osiL7u


Danke Dino für deine Info...

ich werde alles versuchen was mir endlich Gewissheit schaffen kann. Ich kann meinem Othophäden nicht glauben, dass es die HWS und die LWS die in die Muskulatur ausstrahlt. Nicht mal die Gymnastik , Triggerpunkt und Ball Gym auf dem Rücken, helfen mir. Das einzige was mir Linderung verschafft ist das Thermalbad bei 35° warmes Wasser. Diese Wasser Gym tut gut und hilft mir. Nur die Schmerzen werden immer mehr statt weniger.

Nun habe ich eine Vermutung. Seit 2006 nehme ich Timonil (ein Carbamzepin haltiges Medikament). Ich hatte fokale Anfälle da wurde mir in der Klinik dieses Medikament gegeben, es hieß ich muss es immer nehmen. Habe noch nie eine Pause gemacht.

In den Nebenwirkungen steht aber drin Muskel und Gelenkschmerzen... Nun will ich das alles mit dem Neurologen am 26.08. besprechen. Mein Hausarzt sagte mir nun ich soll nur noch alle 2 Tage 200 mg nehmen für einen Monat und dann nur noch 2x die Woche einen Monat, dann aufhören. Also langsam abbauen. Habe dies vor einer Woche angefangen. Nun bin ich gespannt ob es besser wird. Ich schlucke weiterhin 2 bis 3 Ibuflam 600 am Tag denn die Schmerzen sind immer da, spätestens nach 7 Stunden muss ich Schmerzmittel nehmen. Schönen Abend.

%-|

m6usi2cus_x65


Hallo,

Carbamazepin kann u.a. schweren Vitamin-D-Mangel auslösen. (Dieser Mangel ist, v.a. bedingt durch unsere moderne Lebensweise und die geographische Lage, in Mittel- und Nordeuropa generell häufig. Er kann vielfältige Beschwerden hervorrufen und stellt auf Dauer ein Gesundheitsrisiko dar.)

Dem sollte also nachgegangen werden. Auch auf Calcium und Magnesium ist zu achten.

[[www.vitalstoff-journal.de/aus-der-forschung/medikamente/antiepileptika-und-vitalstoffe/]]

[[www.symptome.ch/blog/medikamente-und-vitamin-d/]]

[[www.praxis-bismarckplatz.de/leistungen_vitD.html]]

[[www.hp-intensiv.de/heilpraktikerschule-frankfurt-hanau-offenbach_028.htm]]

D*ino[2000


Hallo Rosilu, ja, an deinem Verdacht könnte was dran sei. Es gibt Medikamnte die im Verdacht stehen eine Myositis auszulösen. Besprich das mit deinen Ärzten.

R8osiALu


Danke Musikus :)* , diese Vermutung habe ich auch, nur meine Ärzte snd noch nicht so weit :( Danke für deine Links, schaue sie mir an.

Schönes WE und herzliche Grüße

*:)

R#osiLxu


Danke dir Dino, ja das werde ich am 26.08. mit dem Neurologen besprechen. Wenn diese Myositis wirklich habe weiß ich nicht ob die überhaupt heilbar ist ???

Wünsche dir ein schönes Wochenende.

:)*

DbiNno2x000


Ja, aber man müßte das Medikamment dann absetzen. Erst mal abwarten, was die Ärzte feststellen.

RLofscixLu


Guten Morgen Dino, musikus_65, Nannchen, Supermom 62, Rose 4, Parvati, Greenie 07,

ihr habt mir alle Tipps und Infos gegeben, ich danke euch nochmals.

Nun war ich auch beim Neurologen, er hat die Nervenleitgeschwindigkeit gemessen? von der HWS zur Hand ... beidseitig. Es war schmerzhaft. Habe ihm auch alles erzählt bzw. von Anfang an .... Der Neurologe hat auch meine Knie abgeklopft und die an den Füßen die geprüft ob ich Gefühl habe.... Danach hat er mir gesagt in beiden Handgelenken ist Geschwindigkeit etwas gehemmt. Dann sagte er: er vermutet, dass ich mir einen Virus o.ä. in Thailand eingefangen habe, hat mir ein neues Medikament verschrieben : Gababentin 100mg und ich soll es 3x am Tag einnehmen. Nun weiß ich nicht mehr was ich tun soll. Habe noch nicht angefangen mit dem Medikament. Bin doch gerade dabei das Carbamazepin abzubauen, wo doch eindeutig drin steht, dass es Muskel- und Gelenkschmerzen verursacht. Oh weh, ich weiß bald nicht mehr was ich tun soll, ich kann kaum schlafen vor lauter Schmerzen... Meine letzten Blutwerte füge ich nun auch bei, Einiges sieht nicht so gut aus... Wünsche euch einen schönen Sonntag :|N :-| Gruß RosiLu

_______________________________________________________

RqosixLu


Blutwerte ??? ?

wie kann ich diese Datei anfügen oder hochladen, könnt ihr mir das schreiben?? Es klappt nicht ":/

R2ocsiLxu


Aktuelle Blutwerte...

Kann die Datei nicht einfügen. Ich schreibe diese Daten nun hier rein.

Leukozyten 10,6 x10(3)/.. Vorwert 8,5 Referenzbereich 3.5 – 9.8

Erythorzyten 4,4 x10(8).. Vorwert 4,6 Ref. 4.1 – 5.1

Hämoglobin 12.3 g/dl, Vorwert 13.3 Ref. 12.0 – 16.0

Hämatokrit 37.1 %, Vorwert 39.4, Ref. 36.0 – 48.0

MCV 84.4 fl, Vorwert 84.8, Ref. 80.0 -96.0

MCH 28.0 pg, Vorwert 28.7 , Ref. 28.0 – 33. f/dl, vorw.33.8

Thrombozyten 506 x 10 (3), Vorwert 384

Y-GT 84 U/I, Vorwert 44

Kreatinin (Jaffe, IDMS) 0.53 mg/dl

HbA1c 6.3, vorwert 6.4

IFCC 45.4 mmol/moHB , Vorwert 46.5

Mitl. Glukose 131 mg/dl , Vorwert 135

CRP- quant.3.66 mg/dl, Vorwert 2.11

Carbamazepin: 4.54 mg/l

2007: 8.16

Ich hoffe es kennt sich jemand mit diesen Werten aus und kann mir einiges darüber sagen.... *:)

GKerxd


Hallo RosiLu *:)

Ich kann net unbedingt was gravierendes ( außer grenzwertige Zuckerwerte) in deinem Laborbericht feststellen.

Leuko etwas erhöht

Gamma GT erhöht

Zucker sollte nicht aus den Augen verloren gehen, gehört kontrolliert. HbA1c grenzwertig!!

Leuko und Gamma GT können auf eine Infektion mit Leberbeteiligung hinweisen, sollte bei einer Kontrolle nach 2 Monaten wieder in der Norm sein.

Carbamazepin liegt schon im untersten Beich, was beim ausschleichen ok ist!

Alles Gute :)* :)*

RAo;siLxu


Guten Abend Gerd,

Lieben Dank :)_ für deine Informationen.

Der Leberwert ist jetzt schlecht, hatte eine Sommergrippe mit Fieber, starkem Husten (5 Wochen). Ich bekam Antibiotika und 4 x Longtussin. Ich denke die Werte sind von den vielen Medikamenten so hoch oder??

In dieser Zeit habe ich viel Tee mit Honig getrunken (2 x 500 gr. in 6 Wochen), ich denke der Zuckerwert ist davon so hoch kann meinen Hausarzt nicht fragen da er Urlaub ist. In 2 Wochen bekomme ich nochmals eine Blutuntersuchung, da werden wir auch Vitamin D , Magnesium und B komplex untersuchen lassen, ich werde alles versuchen was möglich ist, kann dieses Ibuflam 600 bald nicht mehr ertragen und die Schmerzen auch nicht. (Ibuflam geht bestimmt auch auf die Leber)!!!!

Werde in 2 Wochen dann auch zu einem Virologen gehen ein Gespräch führen , mal sehen auf welche Viren er mein Blut untersuchen will. Habe im Internet gelesen, dass in es in Thailand einen Parasit gibt im Sand (weiß den Namen nicht) der durch die Füße eindringen kann. Ein Mann hat sich den geholt und hatte auch Muskelschmerzen, war sehr krank bis er beim Virologen entdeckt wurde..... Wünsche dir noch einen schönen Abend :-)

R(os$ixLu


Gestern war ich wieder bei Ortophäden, der Nerv war wider eingeklemmt, es wurde wieder eingerenkt. Ich sagte ihm mein Ibuflam 600 hilft gar nicht mehr richtig.

Ich bekam eine Kortison Spritze. Montag soll ich wieder kommen, er will mein Blut auf Rheuma untersuchen. Das wurde doch schon alles gemacht... Na ja ich vesuche ja alles nur um endlich schmerzfrei schlafen zu können.

Jedenfalls die Spritze hat erst Mal geholfen. Jetzt 21.31 Uhr fühle ich, die Schmerzen kehren zurück :(

Schönen Abend :-(

s(porxtfan


Auch wenn du eine der 400 Rheumaarten hast, kann es ja sein, dass die Werte trotzdem negativ sind (oder vielleicht hat sich das inzwischen geändert, dass doch inzwischen was positiv ist). Wenn dann sollte man auf jeden Fall alle Rheumawerte machen, die der Hausarzt bestimmen darf. Entweder habe ich das überlesen oder du hattest nicht genau geschrieben, was bestimmt wurde. Manche Werte (Entzündungswerte) werden nun aber durch das Kortison beeeinflusst.

R osixLu


Danke sportfan für deine Info *:)

Bei mir wurde in der Klini Dezember 2013, ein Rheuma Gentest gemacht und der war negativ. Ich dachte dass dann Rheuma bei mir ausgeschlossen ist. Na ja morgen will der Ortophäde mein Blut selbst nochmals auf Rheuma untersuchen. Ich werde ihm das sagen, er soll alle Rheuma Werte bestimmen, die er bestimmen kann.

Schönen Sonntag Abend *:)

Dlino2I000


Der Rheuma-Gentest betraf vermutlich nur den HLA b27. Der tritt aber nur bei Menschen gehäuft auf, die einen Morbus Bechterew oder eine ähnliche Erkrankung haben. Es gibt ja viele unterschiedlche Arten. Bei dir hätte man z.B. auch die Blutsenkung testen können und nicht nur den CRP-Wert. Bei Verdacht auf Muskelentzündungen testet man auch den CK-Wert, der oft erhöht ist. Das reciht aber oft alles nicht aus. Manchmal muß eine Biopsie von einem entzündeten Muskel entnommen werrden. Nich die Orthopäden sind zuständig, sondern die internistischen Rheumatologen oder z.B. eine Muskelambulanz an einer Klinik. Hat denn das Cortiso wenigstens ein wenig geholfen. Das wäre bei einer Myositis das wichtigste Mdeikament, ur ist dann eben die Dosis und die Dauer der Therapie wichtig. Eine Spritze alleine reicht nicht. Grüßle und gute Besserung.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH