» »

Kribbeln im Kopf / linke Körperhälfte

jlulchIen5D05 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

mein Mann bekam vor etwa 2 Jahren halbseitig ein Kribbeln ("Ameisenlaufen”) in der linken Kopfseite.

Gefolgt von Taubheitsgefühlen und Kribbeln in der linken Körperhälfte. Er kam mit Verdacht auf Schlaganfall ins Krankenhaus. CT, MRT, Lumbalpunktion, orthopädische Untersuchungen, HNO-Untersuchungen, Langzeit EKG, Zahnarzt etc. – alles wurde gemacht. Ohne Befund. Ab und zu soll dieses Kribbeln auf Vitamin B Mangel zurückzuführen sein. Das große Blutbild ergab auch hier keine Auffälligkeiten. Zur "Vorbeugung” bekam er Blutverdünner. Davon ging es ihm eher schlechter (nicht das Kribbeln hat sich verstärkt, aber allgemeines Unwohlsein trat ein). Wie immer – wenn kein Befund vorliegt – wird das Sympton auf die Psyche geschoben. Lange Zeit ging es ihm besser, nur selten trat das Kribbeln wieder auf. Doch momentan ist es wieder sehr akut. Ich mache mir große Sorgen und bin recht ratlos. Mein Mann weigert sich wieder zum Neurologen zu gehen. Er befürchtet dann wieder einen Krankenhaus-Aufenthalt ohne Befund. Ich merke das es ihm zu schaffen macht. :°( Hat jemand einen Tipp für mich/uns?

Danke & LG

Antworten
SMtritzix01


Kribbeln kann vom Herz kommen, vom Hirn, den Nervenbahnen, der Wirbelsäule oder von Mangelerscheinungen, viel mehr Sachen gibt es nicht als mögliche Ursache. Da er auf alles positiv getestet worden ist, bleibt eigentlich nur die Psyche übrig (bin aber natürlich auch nur Laie). Außerdem hat ers seit über 2 Jahren, wenn es was bedrohliches wäre, wäre es schlimmer geworden oder auch andere Symptome dazugekommen. Vl hat er eine Somatoforme Störung, sollt einmal zum Neurologen gehen und ein Gespräch führen, wenn alles organische etc wegfällt, bleibt oft nur noch das.

"Somatisierungsstörung und undifferenzierte Somatisierungsstörung:

-) Haut- oder Schmerzsymptome (zum Beispiel Klagen über Fleckigkeit oder Farbveränderungen der Haut, Schmerzen in den Gliedern, unangenehme Taubheit oder Kribbelgefühl)."

lg Stritzi

D`racculaxna78


Vitamin B-Magel kann durchaus solche Symptome auslösen. B6 und B12 mal eine Weile ergänzend zur normalen Ernährung KÖNNTEN helfen :-)

j#ulUcheUnx505


Vielen Dank für die schnellen Antworten!

hvexma


Hallo,

habe seit 6 Jahren ähnliche Beschwerden, linksseitig kribbeln im Gesicht , manchmal auch Unterarm und Knie - Wadenbereich (auch Benommenheit, Grippegefühl) und bisher keine richtige Diagnose. Mit MRT - Blut und Liquor-Untersuchungen wurden MS , Schlaganfall , Borreliose , Nervenentzündungen usw ausgeschlossen. Der Eiweißwert im LIQUOR war allerdings erhöht, wurde aber vom Arzt nicht weiter bewertet !

Die Symptome werden auch auf die Psyche geschoben, was ich nicht glauben will.

Alles in Allem bin ich ziemlich ratlos und werde mir in nächster Zeit eine 2. Meinung bei einem anderen Arzt oder KH einholen.

Falls sich einmal ein Befund ergibt wäre ich Euch für eine Info dankbar , werde ich von meiner Seite auch tun.

SGch.neehexxe


Kribbeln ("Ameisenlaufen”) in der linken Kopfseite.

Ich hatte und habe immer wieder ein Kribbeln oberhalb des re. Ohres. Bei mir wurde auch alles mögliche untersucht.

Letztendlich hat dann intensive manuelle Therapie an der HWS geholfen.

7"3Ju:na-'May8x3


Schneehexe, meldest du dich bitte nochmal per PN bei mir.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH