» »

Muskelzittern, -zucken, Kopfschmerzen und Drehschwindel,...

e}de4I44x76 hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute!

So ich fang mal an. Ich bin kraftsportler und Vielschwitzer (22 Jahre). Diese Kombination ergibt den Tod jedes Magnesiumhaushaltes. Naiv wie ich war, habe ich dennoch nie Magnesium supplementiert. Da ich veganer bin und Sojamilch in Massen getrunken habe und noch dazu sehr viel Reis und Hirseflocken konsumiert habe, ging das lange gut. (kam auf fast 1000mg / Tag).

Vor 2 Monaten kamen dann allerdings erste Symptome. Im Ruhezustand, hatte ich ab und an ein unkontrollierbares Eigenleben meines Körpers. Mal riss die Hand ganz leicht aus, mal der Fuß etc. Hab ich nie wirlkich weiter beachtet.

Vor 3 Wochen dann die große Ernährungsumstellung: Verzicht auf sämtliche Sojaprodukte, da ich doch keine vernünftigen Quellen finden konnte, ob große Mengen nun gesund seien oder nicht. Ab und an gibt es wohl noch einen Tofu. Nun komme ich auf Durchschnittswerte von 500-600mg am Tag.

Symptome wurden schlimmer. Muskelzittern am ganzen Körper. Gribbeln der Hände und Füße, Kopfschmerzen, abends vor allem Drehschwindel. Unkonzentriertheit. Kann mich gar nicht mehr auf die Uni konzentrieren.

Blutwerte vor 3 Monaten waren alle super. Eisenwert okay, B12 super, Vitamin D im Keller. Vitamin D supplementieren angefangen und nach 3 Monaten war auch dieser top. Magnesium war anfang dezember auch im oberen Bereich (wobei der ja laut Fachärzten total egal ist und nur bei Haaranalysen und Fingernägelproben genau bestimmbar ist).

Seit 4 Tagen nun supplementiere ich Magnesium hochdosiert. Habe mir die Magnesium Verla tabletten gekauft mit jeweils 60mg pro Tablette. Davon konsumiere ich nun 10-15 Stk am Tag. davon ums training herum 6-8 Stk.

komme nun also auf 1500mg Magnesium am Tag.

Ich merke schon leichte Verbesserungen direkt nach dem Einnehmen, aber ne halbe stunde später ist alles wieder da. Grad nach Trainingstagen sind die Symptome nochmal wesentlich schlimmer. Da kommt es auch mal vor, dass ein Nerv plötzlich brennt als wenn wer ein Feuerzeug dranhält oder mich eine Biene sticht.

Können das noch andere Erkrankungen sein? Polyneuropathie, ALS schließ ich beides aus. Macht für mich keinen Sinn.

Blutwerte sind sonst alle in ordnung, auch Leber, Niere, Herz alles top. (hatte eben grad erst ein umfangreiches blutbild und Herz EKG usw machen lassen, da ich das noch nie gemacht hatte)

Das einzige worüber ich mir doch irgendwie Sorgen mache ist MS & Borreliose. Aber da müsste ich doch auch schwächer etc. werden? Die Leistungen im Gym sind hervorragend! Allerdings plagen mich zwischendrin gern auch mal Krämpfe (auch ein Zeichen von Magnesium)

im prinzip spricht alles stark für einen Magnesiummangel, aber sollte ich nun noch höher dosieren ??? 99% der leute im Web schreien da "niemals". Nur wenige Ärzte etc. sagen,d ass man es oral gerne höher dosieren darf.

Hab dank der vielen kleinen Einzeldosen kein Problem mit Verdauung etc. Stuhl und Urin sind nur ein wenig verfärbt (Stuhl ist dünkler & urin neongelb – neongrün)

Vielen dank für etwaiige Hinweise. Zum Arzt will ich noch nicht unbedingt gehen, da ein Neurologe eh nur viele sinnlose untersuchungen machen wird und nichts finden wird denk ich mal. Privatversichert bin ich nicht und ein kassenneurologe hat erst ab Juni termin. Und ins Krankenhaus will ich ohne entsprechenden Muskelschwund oä auch nicht.

Antworten
epde444x76


Aja Schilddrüsenwerte sind auch top !

m usicuxs_65


Die Zufuhr von Mg soll auch über die Haut möglich sein:

[[www.vitamindelta.de/magnesium]]

oder im Web suchen nach "Magnesium transdermal"...

Im Übrigen scheint es zwischen Mg und Vitamin D einen recht engen Zusammenhang zu geben, der u.a. hier beschrieben ist:

[[www.ht-mb.de/forum/showthread.php?1196976-zusammenhang-vitamin-d-und-magnesium]]

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH