» »

Vor einer Woche Blutspenden, seit dem jeden Tag Kopfschmerzen

M)akngol@iebh5abexrin hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich (w., 22 J.) war seit 3 Jahren vor einer Woche das erste mal wieder Blutspenden. Obwohl ich sehr viel getrunken habe (2,5 Liter davor, 2,5 Liter danach), bekam ich direkt danach starke Kopfschmerzen und fühlte mich auch die nächsten Tage bei Belastung noch recht schwach. Dazu sagen muss ich noch, dass ich mich an dem Abend 24h nach dem Blutspenden gut gefühlt habe und mit Freunden weg war und reichlich Bier getrunken habe. Am nächsten Tag natürlich dann dadurch Kopfschmerzen, aber andere und die sind ja mittlerweile nach 6 Tage auch wieder weg.

Das Schwächegefühl vom Blutspenden geht jetzt wieder, wobei ich es beim Sport noch stark merke, allerdings sind die Kopfschmerzen geblieben.

Letzte Woche waren sie hauptsächlich an der Stirn und seit ein paar Tagen sind sie zusätzlich oder manchmal auch nur auf der linken Seite. Es ist ein einige Stunden andauernder dauerhafter Druckschmerz v.a. in der Stirn/ linke Schläfe und ab und zu mit stechenden, ziehenden Schmerzen, dann zur linken Hemisphäre.

An einigen Tagen verspüre ich es direkt stark nach dem Aufstehen und sonst immer ab mittags. Lesen und gerade hier das Tippen strengen mich an. Beim Sport hingegen habe ich keine Scherzen (zu Beginn noch, aber dann gehen sie weg). Wenn ich aber zum Beispiel Fahrrad fahre ist die Erschütterung von unebenem Boden sehr schmerzhaft.

Lust mich in ein dunkles Zimmer zu legen und mich auszuruhen, habe ich nicht. Übel ist mir auch nicht. Stress hab ich auch keinen, ich hab Ferien. Sportlich bin ich auch und habe keine Verspannungen.

Aber der Schmerz nervt und macht mein Hirn irgendwie etwas benebelt. Und ich fühle mich dadurch natürlich etwas schlapp und sehe auch blass aus.

Die ersten drei Tage habe ich je 1-2 Aspirin genommen, aber dann nicht mehr, da dies ja auch nicht gut ist und dann auch nicht so wirklich geholfen hat.

Könnt ihr mir helfen?

Liebe Grüße

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH