» »

Vitamin B12 Mangel? Neue Hoffnung?

B&reakVixngBad


@twilight

die formulierung mit der angezogenen handbremse find ich sehr treffend,

ich hab echt mittlerweile kein bock irgendwie viel zu machen , weil ich immer diese flacker flimmer rausche – kirmes vor den augen habe ...versteht zwar kaum einer ..aber nur vor dem pc oder der konsole nehme ich es eben nicht so krass war, es ist zwar da aber es ist auszuhalten, besser als draußen in der freien wildbahn ^^

ok irgendwie hab ich das gefühl es wächst ein ganzes land heran von menschen die alle krank sind, nicht tot krank, aber krank und keiner weiß warum , diese menschen fühlen sich scheiße , keiner glaubt ihnen ...find meine these grad net so prickelnd :)^ :)^ :)^

THhis TEwili-ght >Gardexn


viele kranke, unbehandelte menschen liefern viel geld bei ärzten, apothekern und alternativmedizinern ab. warum sollten die geheilt werden ]:D ?

im ernst, man sollte selber die verantwortung in die hand nehmen, sich schlau lesen, selbst die blutwerte zahlen und dann weitersuchen...

tXuffahrmi


ok irgendwie hab ich das gefühl es wächst ein ganzes land heran von menschen die alle krank sind, nicht tot krank, aber krank und keiner weiß warum , diese menschen fühlen sich scheiße , keiner glaubt ihnen ...find meine these grad net so prickelnd

denke ich fast auch. mir geht es ja auch seit jahren so: ständig müde, angezogene handbremse trifft es... bislang habe ich die ursache noch nicht gefunden. mal schauen was bei der darmfloraanalyse rauskommt u. wie die neuen schilddrüsenwerte sind, vitamin d und b12 konnte ich schon ausschließen.

B^reOakingxBad


darmfloraanalyse ..wäre wohl auch mal ne option ..zumindest mal ne darmspiegelung .... wer immer probleme mittem magen hat ja auch zwangsläufig darm probleme ..und seit die galle raus ist ..ist sowieso alles komisch ...man nimmt immer so leichtfertig organe raus (die musste raus , aber trotzdem) , aber keiner kümmert sich danach drum ob alles richtig im körper läuft, also wenn man so super toll ohne galle leben könnte , hätte man ja keine von geburt an bekommen , oder ":/ ":/

t>ujffaxrmi


darmfloraanalyse ..wäre wohl auch mal ne option ..zumindest mal ne darmspiegelung

das sind aber zwei paar schuhe, um candida oder andere darmflorasachen auszuschließen, bedarf es keine darmspiegelung.

BDreakin gxBad


ja klar, kam nur grad so in den sinn , das ich schon lange eine machen wollte , deswegen :-)

CIlaKlalxala


ich kann doch am besten abschätzen was ich habe , was für ne vermutung ich habe und welcher Facharzt der richtige für mich wäre

Bin ich eben nicht der Meinung. Da denkt man man informiert sich, aber das Netz ist voll von den wirrsten Theorien. Und im Endeffekt hast du es eben nicht studiert und kennst dich mit den physiologischen Prozessen nicht aus. Eine richtige Anamnese ist auf jeden Fall mehr Wert, als diese kritische Selbstbetrachtung dieser "Nation der Kranken". Vieles ist in unserer Gesellschaft nun mal stressbedingt und es gibt einige in diesem Forum die erst zahllose Beiträge über alle ihre zipperlein schrieben und dann paar Monate später auftauchen und sagen, ihnen hat wirklich nur ihre Psyche einen Streich gespielt.

tGufyfarNmxi


Bin ich eben nicht der Meinung. Da denkt man man informiert sich, aber das Netz ist voll von den wirrsten Theorien.

das mag zum teil richtig sein, zumindest für die fraktion der hypochonder, die bei google ständig neue krankheiten findet an denen sie leidet.

anders aber, wenn es einem seit jahren schlecht geht und kein arzt einen ernst nimmt oder helfen kann.

je mehr ärzte man konsultiert hat im leben, desto klarer wird einem, dass gerade hausärzte nicht immer auf dem aktuellsten stand der wissenschaft und forschung sind – da muss man sich zwangsläufig auch selbst kümmern und informieren, gerade wenn ein leidensdruck mitsamt minderung der lebensqualität vorliegt.

ärzte sind leider nicht unfehlbar oder allwissend, im gegenteil! ;-)

tHuff6armxi


außerdem, man kann so viele igel-leistungen in anspruch nehmen wie man will, schließlich zahlt man die selbst. also warum soll man nicht bestimmte blutwerte bestimmen lassen? wenn dann nichts ist, dann hat man wenigstens wieder eine ursache ausschließen können. was soll daran verkehrt sein?

tIufYfarmxi


Eine richtige Anamnese ist auf jeden Fall mehr Wert,

ich glaube der te und viele andere würde eine richtige anamese mit kusshand entgegen nehmen!

B!reaPkingBaxd


ja ich sehs wie tuffi , ich hab nicht alle 2 Wochen was neues ..also eigentlich ist der ganze kram eben seit einer weile konstant , viel zu lange konstant ...ist ja nicht so das ich heute bauchschmerzen habe und denke "oh mein gott bestimmt ein tumor im magen" zum arzt renne und nichts dabei raus kommt und ich dann eben das nächste suche wie z.B. nen Tumor an der Niere (als doofes beispielt) ..sondern ich renne immer wegen den gleichen Sachen von Facharzt zu Facharzt und das nicht weil ich nichts anderes mit meiner Freizeit zu tun habe, glaub mal ich bin 28 ich müsste eigentlich voll im Saft stehen und nicht mit der Handbremse und falsch eingelegten gang durchs leben tuckern. Und da HA nicht weiter wissen, mich abblocken , nicht um die Ecke denken, Ratschläge oder Vermutungen von mir/oder anderen ernst nehmen , muss ich doch selber die initiative ergreifen

Bareak`i)ngBad


ich glaube der te und viele andere würde eine richtige anamese mit kusshand entgegen nehmen!

und dann die richtige diagnose

dann würde ich euch alle auch glaub ich auf diverse alkohol speziliäten einladen ;-) ;-) ;-)

N7atsGukxi


Ich bin auch einer von Euch :)z

Infektanfälligkeit (HNO und Harnwege manchmal alle 3-4 Wochen), bleierne Müdigkeit, Brennen/ Kribbeln in Händen und Füßen, Schmerzen in Muskeln und bei Versuch von normalem Aktivitätslevel kommen häufig migräneartige Symptome hinzu (Kopfweh, Übelkeit, Auren: Flackern vor Augen bis Komplettausfälle eines Teils des Gesichtsfeldes) – das ganze seit 14 Jahren, bin jetzt 30.

Schulmedizinisch alles mehrfach untersucht, einzig krankheitswertig festgestellt – Schilddrüsenunterfunktion (schulmedizinisch im Grenzbereich), die sehr gut eingestellt sein muss, sonst geht es mir erheblich schlechter und B12- Mangel (sowohl laborchemisch – als auch Form der roten BK) ohne das jemand herausgefunden hat wieso (Intrinsic Faktor ok; Magen- und Dünndarmbiopsie oB).

Aus meiner Erfahrung – da Du angefangen hast B12 zu substituieren, wird es schwierig werden, an Laborwerten nochmal den B12-Mangeln zu sehen, wenn es Dir hilft, lass Dir in Zukunft regelmäßig B12 spritzen, Du wirst allerdings auf den Kosten sitzen bleiben – mMn am besten Medivitan iV oder reines B12 direkt in die Vene, brennt nicht (wie bei Injektion in den Muskel).

Mir hilft es etwas.

Schilddrüsenwerte sind auch eine Sache für sich, da heißt es nicht, wenn man in der Norm ist, dass man tatsächlich keine Probleme hat – würde ich an Deiner Stelle auch nochmal genauer unter die Lupe nehmen.

Gab es bei Euch einen Auslöser für die Infektanfälligkeit und die anderen Symptome? Bei mir war es Pfeiffersches Drüsenfieber und wahrscheinlich danach falsch konditioniertes Immunsystem (Stressachse! und jahrelang viel zu viele Antibiotika).

Ich habe einiges ausprobiert, manches hat geholfen oder hilft noch immer und mir geht es im Ganzen besser, auch wenn meine Handbremse immer noch etwas angezogen ist. Falls Interesse am Austausch besteht – gerne.

BlreakWingBaxd


Hallo Nat ..willkommen im club :-) hast ja auch ne palette von symptomen und das seit 14 Jahren ..respekt im negativen :-)

Besonders die Gesichtsfeldausfälle ...würden mir tierische Angst machen..hab sowas zum glück noch nie erlebt , kann eben nur die Theorie wie es aussieht oder aussehen sollte, aber ist wohl mehr als unangenehm. Ja die restlichen Symptome sind ja auch identisch (was irgendwie wieder lustig ist das für mehr oder weniger alle aus den gleichen Nenner kommen, aber keine Lösung finden.) Das Augenflimmern tritt bei dir nur schubweise auf, richtig? (Ich hab es ja 24/7)

Ja Schilddrüse soll ja laut Radiologen alles Top sein, kenn jetzt grad net die Werte, aber habe auch schon über einen Endokrinologen nachgedacht, das der mal über mich drüber schaut, einer der wenigen Ärzte bei denen ich noch nicht vorstellig war. Sonst hab ich ja auch fast alles was es an Fachärzten gibt min. 1x durch.

Ja ich hab auch irgendwie immer in Hinterkopf : ne Borreliose (die keiner ernst nimmt, also wenn ich das anspreche wirds abgewunken), MS wurde ja auch direkt ausgeschlossen mit nem befundlosen MRT ohne Lumbalpunktion (obwohl das ja eigentlich pflicht ist um den auschluss zu bestätigen, sah aber mein Neuro-Gott anders) ...und sonst bleibt mir echt nur noch der B12 Mangel, hoffe mal das schlägt an ....

Was ich auch super finde ist ja das die meisten hier, alle ein Alter sind , also sagen wa 70% mit den Leuten mit denen ich mich ausgetauscht habe sind so in den End-Zwanzigern /Anfang 30 (bin 28) ....Ok du hast es jetzt schon 14 Jahre , ich werd schon nach nem guten Jahr ram-dösig (hat alles schleichend bekommen und seit nem halben Jahr ist es alles gleich bleibend, also klar gibts schwankungen da gehts ne Woche besser und dann ist es wieder voll da, aber keine neuen Sachen zu gekommen, obwohl bei der Palette an Sachen reicht es ja schon, bin für meinen Teil gut bedient :)z :)z :)z )

Aber hey schulmedizinisch werden wir ja 100 Jahre alt von daher :)^ :)^ :)^

T_his TKwiligOht Gaxrden


irgendwie bruhigend nicht alleine dazustehen mit der handbremse :)z

ich war ja gestern beim arzt (privat, wird teuer). der hat festgestellt, das mein lungenvolumen mies ist. schwere restriktion oder sowas.

jetzt muss ich noch zum pneumologen um das genauer abklären zu lassen.

wenn der befund stimmt, könnte meine beschwerden da herrühren... wenn der körper zwar schauerstoff bekommt (98% zum glück!), aber die lunge nur auf halbmast arbeitet und altes sekret darin lagert, kann es sein, dass sich dieses sekret immer wieder neu entzündet und ich deswegen so oft krank, schlapp und fertig bin. meine lympfknoten am hals sind ja auch immer dick...

ich hätte zwar noch eine odysee an behandlungen vor mir und kosten auch, wäre aber soooo froh endlich zu wissen, woher es kommt.

morgen bin ich beim pneumologen. ich berichte gerne weiter, wenn gewünscht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH