» »

Nerviges Muskelzucken

a,nnsalucxia hat die Diskussion gestartet


Schönen guten Abend,

ich schildere einmal mein "Problem".

Vor 2 Jahren hatte ich über Wochen hinweg dieses pulsierende Zucken im linken Augenlid. Ich glaube, das kennt fast jeder. Meistens wird es mit den Worten "Das kommt von zu viel Stress." quittiert und damit hat es sich. Auffällig war, dass es sicherlich seine 4-6 Wochen anhielt und mich fast in den Wahnsinn trieb. Wahrscheinlich wäre ich wirklich verrückt geworden, wenn es sich dann nicht doch etwas gelegt hätte.

Allerdings ging es nicht ganz weg. In den letzten beiden Jahren habe ich immer wieder mal dieses nervige Zucken im linken oder auch im rechten Augenlid gehabt. Und nicht nur da! Inzwischen zuckt/pulsiert/zittert es regelmäßig in den Oberarmen, im Oberschenkel, auf den Schulterblättern, kurz über der linken Brust, auf der Mittellinie meines Bauches (höhe Zwerchfell), links über der Hüfte am Bauch, an der linken Oberlippe und seit vorgestern auf dem rechten Nasenflügel. Das ist eigentlich auch der Grund, weshalb ich hier schreibe. Seit nun 3 Tagen zittert und zuckt es direkt auf meiner Nase. Ich sehe es aus dem Augenwinkel und spüre es mit jedem Zucken mehr! Ich glaube, dass ich jede Minute daran denken muss, macht es nicht besser, aber ich schaffe es einfach nicht, es zu ignorieren! Es ist mitten in meinem Gesicht :°(

Jedenfalls war ich auch schon diverse male beim Arzt damit. Vor einem Jahr bei einer Allgemeinmedizinerin, die hilflos mit den Schultern zuckte und sagte "Das liegt meist am Stress!" Sie nahm mir Blut ab, untersuchte es, unauffällige Werte. Ich ging zu einem Neurologen, der mich nach weiteren Auffälligkeiten fragte, ich erwähnte, dass ich sehr häufig Schluckauf habe und er riet mir, ich solle kaltes Wasser trinken.

Ich weiß nicht, ob man es nachvollziehen kann, aber mit jedem Mal, dass mir geraten wird "...weniger Stress..." zu haben oder es doch mal mit Meditation zu probieren, bekomme ich das Gefühl, nicht ernst genommen zu werden.

Vor einem Monat habe ich mich dann erneut einem Neurologen vorgestellt, der verschiedene Untersuchungen mit mir machte, die alle bewiesen, dass ich gesund bin. Seine abschließenden Worte waren, ich solle doch mal einen schönen Urlaub machen.

Ich weiß jetzt nicht, was ich mir von diesem Forum erhoffe. Vielleicht gibt es ja wen, der damit auch Erfahrung gemacht hat. Ich hoffe, hier kann mir irgendwer sagen, was ich noch tun kann.

Einen schönen Abend ansonsten,

Lucia

Antworten
aznnalsucixa


P.s.

Ich habe nicht besonders viel Stress. Zumindest nicht mehr, als andere Leute. Meine Schule läuft gut, meine Arbeit ist zwar körperlich anstrengend, aber nicht stressig und auch mit Freunden und Familie läuft alles seine geregelten Bahnen. :)z

m_usiLcuTs_6y5


Vielleicht ein Vitamin-D-Mangel (wird von den Ärzten nicht selten übersehen)... und/oder B12-Mangel...

Hatten wir gerade kürzlich:

[[http://www.med1.de/Forum/Neurologie/682054/]]

MvyDooUmBLxN


Passiert mir auch ab und zu besonders im schlaf. Solange das nur kurz und schmerzfrei ist ist das nichts schlimmes. Egal

t]hunde@rstrucxked


Jedenfalls war ich auch schon diverse male beim Arzt damit.

Die meisten Patienten überschätzen die Kompetenzen eines Arztes bei weitem. Ich habe mir das abgewöhnt.

Deine Leiden habe ich auch. Es handelt sich vermutlich um einen hemifazialen Spasmus: [[http://www.mayfieldclinic.com/PE-HFS.htm#.U5P4iSg0-kA]]

Bei mir ist es erträglich. Es gibt die Option Botox und Operation, wenn es wirklich hart auf hart kommt. Es sollte aber nicht am Körper (zb in den Armen) auftreten. Das wäre ein Problem.

Sqtella1x983


Hallo :-),

Ich zucke auch seit 9 Monaten es gibt keinen einzigen Tag wo es nicht zuckt, miene Füße zucke sogar wirklich seit 9 Monaten rund umd die Uhr und sonst zuckt es mal hier mal da. Desweiteren beomme ich wegen jeder kleinigkeit MUskelkater. Ich war auh bei zich Ärzten alle sagen da sei nix.

Bzw. ich hab nen leichten Vitamin d Mangel aber aut Neurologen kann, es davon nicht kommen. Naja ich fülle ds vitamin D nun langsam auf aber besserung spüre ich bis her noch nicht :-(.

Das mit dem weniger stress und achten sie nicht so drauf bekomme ich ständig zu hören, aber ich kann nicht glaube ndas es davon kommen soll. Mir bereitet as auch große sorgen.

LG Lore

A5hoornblxatt


Mein Neurologe sagt, dass bei über 90 % der Patienten das Zucken aufhört, wenn sie konsequent auf koffeinhaltige Dinge verzichten: keinen Kaffee mit all seinen möglichen Kombinationen in Cappus, Latte etc., keine Cola, keinen Tee. Dazu keine Farbstoffe und Zusatzstoffe in Lebensmitteln.

Das Zucken von Lidern und anderen Körperteilen hätte drastisch zugenommen, seit man an jeder Ecke Coffee to go bekommen könne.

t=hunder;stru.ckxed


Interessante Theore mit dem Koffein. Ich trinke aber nie Kaffee, Cola, Red Bull oder irgendwas anders mit Koffein – nichteinmal Tee. Und meine Augenlider zucken häufig.

Im Gesicht ist es lästig, aber ich kann es ertragen. Am Körper ist es bedenklich. da wäre ich vorsichtig: [[http://www.netdoktor.de/symptome/muskelzucken/]]

Satella149x83


Danke das mit dem Körper beruhigt mich jetzt nicht wirklich. ABer was soll man den machen ich war beim Neurologen der sagt es sei alles ok .

":/

ABkela


Eventuell liegt es an Magnesium-Mangel?

Wenn ich länger keine Magnesium-Tablette genommen habe, kehrt das Muskelzucken nach ein paar Wochen immer wieder zurück; beginnt beim Augenlid, taucht aber auch an Schulter, Rücken und Oberschenkel auf. Ich nehme diese Magnesium-Tablette (400 mg, Abtei oder Doppel Herz) immer alle paar Tage, nicht jeden Tag.

SutelIla1s983


Ic hhab aber leider auch unter sehr hch Dosiertem Magnessium gezuckt, hbe in der Schwangerschaft über tage 1gr. /std intravenös bekommen wegen vorzeitiger Wehen gezuckt hatd leider trozedem. ":/

Pkon1yfFra{nse


Vielleicht erstmal mit "gutem" Magnesium aus der APO versuchen; mir hat's geholfen...

mHusic"us_Q6x5


Bzw. ich hab nen leichten Vitamin D Mangel, aber laut Neurologe kann es davon nicht kommen. Naja ich fülle das vitamin D nun langsam auf aber besserung spüre ich bisher noch nicht

Möglicherweise ist der Mangel nicht so "leicht"? Über die Interpretation des üblicherweise gemessenen Blutwerts (25-OH-D) gibt es unter den Wissenschaftlern und Ärzten durchaus unterschiedliche Meinungen!

Und wahrscheinlich ist dieser Laborwert auch nur ein grober Indikator, weil der Organismus halt sehr komplex ist und das Vitamin D nur ein "Rädchen" (wenn auch ein wichtiges) in dem ganzen vielschichtigen System ist. Es wird Leute geben, denen es trotz eines ziemlich niedrigen 25-OH-D-Wertes insgesamt gut geht. Andere haben beim gleichen Blutspiegel diverse unschöne Symptome und erfahren – möglicherweise – Besserung durch eine Vitamin-D-Therapie.

Wie viel Vit. D nimmst Du zur Zeit?

Spunnxiva


Vor allem nicht immer vom Schlimmsten ausgehen bei solchen Beschwerden! Stünde eine ernsthafte Krankheit dahinter, gäbe es mit ziemlicher Sicherheit doch noch weitere Beschwerden. Solange das nicht der Fall ist: Geh von einer funktionellen Beeinträchtigung aus, ohne Krankheitswert, so wie in der Regel auch bei Wadenkrämpfen.

Noch was: Hast Du schon sehr gründlich Deine Schilddrüse untersuchen lassen? Da reicht nicht ein einfacher Blutwert, nicht nur TSH, auch die freien Werte solltest Du überprüfen lassen, für alle Fälle.

Sdtel:la1L983


Also zur schildrüse alle Anti körper waren negativ.

Und folgende werte habe ich nach der letzten Blutabnahme erhalten

TSH 2,19

Ft3 2,71 Normwert 2,21- 4,43

Ft4 11,4 Normwert 9,3-17

25OHD3 13,8 ug/l Normwert 20-70

VitD3A 34,5 nmol/l Normwert 50-175

So nunn meint ihr das zucken könnte etwas mit diesen Werten zu tun haben.

Und ich weis nicht ob es was zur Sache tut aber ich stile zur Zeit voll. Die Beschwerden begangen in 12. Schwangerschaftswohe etwa.

Liebe grüße

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH