» »

Nervus-Vagus-Reizung

s_mokyHice hat die Diskussion gestartet


Hi zusammen, habe folgendes Problem. Angefangen vor 2 Jahren nach einem Mallorca Urlaub schwer krank geworden danach beim Sport Leistungsknick und Schäche nach Anstrengung über mehrere Tage. Im Urlub einen Schlag/Griff gegen Solarplexus bekommen. Reflux und Herzstolpern kamen dazu. Kardiologisch ohne Befund. Im Krankenhaus dann ganz blöd die rechte Halsseite gestoßen direkt am Schlüsselbein, die Folge Atemnot rechtsseitig verschleimung rechts im Hals usw. Die Ärzte nahmen das aber nicht für voll. Monate nach der Aktion immernoch die selben beschwerden HNO konnte nichts finden Lungenspiegelung (Allergisches Astma). Reflux op im Januar, da sehr viel Sepisebrei hoch kam und dadurch schwere Ventrikuläre Herzrhytmusstörungen ausgelöst wurden. 2 Monate nachdem ich mit dem Sport aufhörte letztes Jahr im September, da sport gar nicht mehr ging, habe ich nach schwerem Heben und dann entspannen Druck auf der Brust bekommen das Herz stolperte und verlangsamte sich stark und mir wurde schwarz vor augen im Krankenhaus dann nichts bei rum gekommen. Diese Hals und Lungenbeschwerden nur rechts wurden besser bei einnahme von Nexhaler Inhalator (Kotison Kombispray). doch diese Presynkopen etc. wurden immer mehr, nach langem liegen und sitzen dann aufstehen dann kommt dieser Druck auf der Brust (vermehrt rechts) und diese Herzrhytmusstörungen Beine Hochlegen oder anspannung macht es schlimmer, sowie übermäßiger Kaffegenus dadurch irgendwie noch entspannter. Reflux op ohne Probleme im Januar gehabt musste wohl dringend gemacht werden sah man wohl beim aufmachen, dass da alles vernarbt war durch die säure. Habe die letzten Tage immer wieder aus dem nichts in Ruhe ohne Gedanken ,Stress oder sonst was das ich plötzlich eine Art Herzkrampf bekomme druck auf der Brust Herz fühlt sich an wie im Schraubstock schlägt dann kurzzeitig für ca 2-3 sek nicht, mir wird langsam schwarz vor augen kriege keine Luft und dann explosionsartig schießt das blut wieder raus aus dem herz und rast dann erstmal für par minuten (denke angstbedingt) und dann schlägts wieder ganz normal weiter. Habe auch vermehrt die letzten Tage wieder HRST nur in Ruhe wenn ich mich auf die linke Seite lege fängts an wenn ich mich rechts auf die seite lege auch neuerdings auch wenn ich mich auf den Bauch lege. Hatte vor kurzem mal sprudelwasser getrunken und mich dann hingelegt, dann stolperte es extrem hab ich mich aufgesetzt wars sofort weg. Gestern morgen wach geworden starke atemnot und starkes brennen beim einatmen (nur rechts) hatte ich nach der op auch im Jauar durch die Narkose konnte rechts nicht richtig inatmen folglich lungenentzündung rechts gehabt. EKG usw. die letzten tage nochmal gemacht alles o.B. Beruihgungsspritze bekommen dann dieser Herzkrampf abends wieder diesmal im stehen ohne Grund sowie abends beim einschlafen rechts immer wieder atembeschwerden, habe auch wenn ich reflux mal wiede rhabe ab und zu nur rechts schmerzen spüre rechts auch das essen immer runter rutschen Magenspiegelung vor 1 Woche ohne Befund, deshalb frag ich hier obs vielleicht eine Nervus Vagus reizung sein kann vom Hals stoß oder sonst was weil dort o der lang läuft laut bildern habe ich die schmerzn und probleme, aja wenn ich ganz tief ausatme spüre ich rechts in der brust auch eine art verspannung oder osnt was fühlt sich an wie ein großer fleck oder so aber innerlich und wenn ich ganz tief die luft ausgeatmet habe, dann entsteht auch druck auf der Brust (nur leicht) und ab und an leichte HRST aber nur supraventrikuläre (beim Arzt augezeichnet). Was könnte das sein? vorallem am Hals/Lunge rechte Seite stört mich am meisten durch diesen Stoß vorher hatte ich das nie gehabt. Danke

Antworten
A=hornbDlatt


Wenn hier auch noch Absätze wären, könnte man das auch noch lesen.

Absätze kosten hier nix.... :|N

sMmok3yice


jaja :D

Hab immernoch die Probleme bzw. sind schlimmer geworden.

Wenn ich nach dem Sitzen aufstehe, mal nach kurzer Zeit mal nach längerem sitzen oder liegen, dann kommt beim Aufrichten ein Druck in der Brust und Kopf.

Ich spüre den Herzschlag sehr stark und der ist stark verlangsamt, spanne ich mich dann an weil mir Schwindelig wird in dem Moment wird der Druck und das Klopfen stärker und der Herzschlag nimmt noch weiter ab.

Also so ca ein Schlag 3 sek. Pause wieder ein Schlag, bekomme dann auch schmerzen in der Brust.

Lässt der Druck nach in der Brust krieg ich den sofort im Kopf mit einem starken Pochen und habe dann mehrere Minuten Kopfschmerzen.

Herz Untersuchungen letztes Jahr o.B.

EKG direkt nach diesen Symptomen (ca nach 30 min) o.B.

Habe das Gefühl, das mein Blutdruck zu sehr ansteigt beim aufstehen bzw. irgendwelche Nerven oder Organe abgedrückt werden . Wenn ich auf den Oberbauch leicht drücke wenn das passiert wirds auch schlimmer, hatte eine Fundoplikatio im Januar.

Laut CT was danach gemacht wurde alles bestens , Magenspiegelung or 2 Wochen auch alles ok.

a7trejuJ21


Schwierig, deine Symptome deuten einerseits auf Koronarinfarkt Herzkrankheit hin ( Schmerzen in der Brust). Andererseits könnte es auch eine Herzbeutelentzündung sein, da es Leistungsabfall nach Erkrankung im Urlaub gab. Um welche Erkrankung handelte es sich dabei damals? War das entzündlich?

Antibiotika helfen da nicht, sondern andere entzündungshemmende Mittel wie Diclofenac bzw. Ibuprofen. Evtl. Nocheinmal einen anderen Arzt fragen, um das zu klären.

slmo4kyicxe


Hi danke für die Antwort. Es war denke ich eine Infektion mit irgendwas weiß aber nicht was. Hatte eine stakr bronchitis , Fieber Gliederschmerzen etc. Fieber 41 Grad Celsius über 2 Wochen). Danach ca 2 Wochen danach wieder Sport und in der rechten Brust ein starker Schmerz de rmir die Atmung nahm. Herzultraschall o.B. sowie letztes JAhr im Sommer Bronchoskopie ohne Befund. Dieser Druck ist auch zu 90% nur auf der rechten Seite, Habe auch rechts im Oberbauch unter den Rippen einen starken Druck (keine schmerzen). Wenn ich ganz tief ausatme dann erhöht sich der Druck in der gesmamten Brust aber rechts sehr viel stärker direkt neben dem Brustbein rechts so gefühlte 12-15 cm lang und ca 10 cm breit . Rechts am Hals hatte ich mich auch mal gesoßen am unteren Bereich kurz vor dem Schlund und starke Atembeschwerden bis in die rechte Brust seite gehabt aber wurde nichts gefunden durch HNO oder andere Ärzte, spüre rechts am Hals den Puls auch viel stärker als links wenn man mit den Fingern fühlt, man siehts auch pochen am Hals also den Puls.

Das ist echt extrem, weil ich mich gar nicht mehr traue auf zu stehen weils so schlimm wird in den letzten Tagen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH