» »

Migräneprophylaxe mit Topiramat

p4etco&rx48


Gtuten Morgen,

ich glaube du musst relaxter werden und nicht so heftig in Dein Körper reinhören. Wie lange sollst du dann die 15 mg nehmen und auf welche Dosis sollst Du denn steigern? Ich bin jetzt wie gesagt bei 75 und mir kriebeln ein wenig die Beine, das hört aber nach einiger Zeit auf. Ich kann nur sagen die Nebenwirkungen haben bei mir echt nach einiger Zeit erst angefangen und haben dann auch wieder aufgehört. Wünsche Dir noch einen schönen Sonntag.

ahlaitLheaa


Vermutlich hast du Recht. Der Reha - Arzt meinte, dass ich "sofort oder gar nicht" Nebenwirkungen haben würde. Ich habe nur leider schlechte Erfahrungen mit anderen Medikamenten (nicht wegen Migräne) gemacht und da ich auch noch andere Medikamente nehmen muss, möchte ich meinen Körper nicht unnötig belasten.

pJet"cor48


Guten Morgen,

die Meinung Deines Doc kann ich nicht teilen, je höher die dosierung wird deste mehr merke ich die nebenwirkung aber sie legen sich auch wieder. Wie war denn Dein zweiter Tag? Und wie hoch sollst Du denn eingestellt werden?

avlit~heaa


Heute- nach der 3. Kapsel- bin ich sehr unkonzentriert, mein Gesicht kribbelt einseitig und ich habe Wortfindungsprobleme. Das habe ich aber auch, wenn sich ein Migräneanfall ankündigt. Ich bin ja noch bei der Tagesdosis von 15mg und soll auch erstmal nicht mehr als 45mg erreichen. Mal sehen, was noch kommt...

pJetcoAr4x8


Hallo alitheaa,

ich denke je mehr du auf nebenwirkungen wartest desto mehr bekommst du auch, denke einfach positiv. Mit der Zeit werden die nebenwirkungen verschwinden und du wirst wesentlich weniger mit Deiner Migräne kämpfen. Mein kribeln ist jetzt auch weg, ich werde ab morgen auf 100 mg gehen und dann habe ich meine Dosierung erreicht. Darf ich noch fragen wann Du die Tabl. nimmst? Mein Neurologe hat mir gesagt ich solle die Tabl. abends nehmen.

ailithTeaxa


Die Frage verstehe ich nicht so ganz, denn wenn ich 3 Kapseln als Enddosis nehmen soll, heißt das für mich morgens, mittags und abends je eine. Im Moment nehme ich eine abends.

pBe"tcoPr4x8


ich soll die dosies kpl. auf einmal nehmen und zwar abends vorm schlafen gehen, damit wenn es wirklich nebenwirkung geben soll, die ersten verschlafen werden. Das machen eigentlich die Meisten Topipatienten die ich kenne, frage doch noch mal Deinen Neurologen oder Deinen Rehadoc.

aXlcith7eaa


Danke für den Tipp! Das werde ich in jedem Fall machen, denn ich bin immer sehr müde danach und habe mich schon gefragt, wie ich damit arbeiten soll.

pfetclor4x8


Hast Du mal mit einen Deiner Ärzte gesproche?

akli[thOeaa


Nein, noch nicht. Das ist nicht so einfach, weil es hier feste Visitentermine gibt und sonst nur im Notfall. Ich hoffe, dass ich nächste Woche noch eine Visite habe. Der Neurologe zuhause hat gesagt, ich soll nur wieder kommen, wenn ich Probleme habe.

Ab heute gehe ich auf 2 Kapseln und ich werde sie abends nehmen. Mir macht momentan zu schaffen, dass ich ohne erkennbaren Anlass sehr heulig bin. Gestern bin ich in Tränen ausgebrochen, weil ich mich ganz banal in der Uhrzeit vertan habe. Kennst du sowas?

p%ehtc]or48


sowas kenne ich Gott sei Dank nicht, ich habe aber davon gehört. Ich glaube aber das sich Dein Körper daran gewöhnen wird, immer positiv denken. Deine Migräne wird besser und das ist das beste :)^ :)^ :)^ :)^ :)^

p%e6tcor4x8


Na wie geht es Dir jetzt mit höherer medi's? Zeigt Dein Körper eine reaktion?

JWackiqsbawck


Hallo ein Freund von mir litt seit Jahren unter Mirgäne......nichts half ausser Medis gegen die schmerzen schlucken....bei ihm lag es an einer Fehlstellung des Atlaswirbels.....Ich würde das mal überpürfen lassen......

Ansonsten kann Migräne auch durch eine CMD ausgelösst werden.....

Eine Cranio Madibuläre Dysfunktion vom Kauapparat....

Das wären eventuelle Ursachen.....lieber die Ursache beheben als immer nur eine Symptomatische Behandlung der Beschwerden durchzuführen und ständig ausschließlich Medis schlucken....

Gute Besserung @:) @:) @:)

a^lit6heaxa


Inzwischen habe ich Topiramat aufgrund einer als Nebenwirkung entwickelten Depression wieder ausschleichen müssen. Stattdessen bekomme ich Amitriptylin, wobei ich nur die Minimaldosis in Tropfenform nehme. Seitdem habe ich erst 2 kurze Anfälle gehabt und bin zufrieden – bis auf die Tatsache, dass eine bekannte Nebenwirkung die Gewichtszunahme ist.

@ Jackisback

Danke für Deinen Hinweis – ich bin bei einem Osteopathen in Behandlung gewesen. Bei mir hat die Migräne andere Ursachen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH