» »

Hypertensive Krise oder doch Kleinhirninfarkt?

nGes0tya27 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen. Ein Verwandter musste gestern vormittag ins Krankenhaus. Der Blutdruck war entgleist und die Werte waren bei 200/120. Dieser wurde begleitet von Schwindel, Übelkeit und erbrechen. Mittags war der Blutdruck wieder normal doch der Schwindel noch da. Heute gab es ein HNO Konsil. Dies war ohne Befund.

Ich mache mir Sorgen ob es sich um einen Kleinhirninfarkt handeln könnte. Werde aber im Krankenhaus nicht ernst genommen.

Habt ihr Erfahrungsberichte?

Vielen Dank schon mal.

Grüße

Antworten
Riino G@ranxde


Hat das Krankenhaus überhaupt ein MRT? Ansonsten anbieten die kosten selbst zu tragen.

Bgenit)aBx.


Wie kommst Du auf Kleinhirninfarkt? Da gäbe ja wohl ganz andere Hinweise, denen sie nachgehen würden.

Nicht jeder Blutdruckentgleisung kommt man auf die Spur, man hat dabei eben auch oft Schwindel. Der kann allein schon von den blutdrucksenkenden Mitteln kommen, die ja wohl verabreicht wurden....

Da wird der Blutdruck neu eingestellt und wahrscheinlich wird man nie klären, warum, wieso und weshalb...

nbestxa27


Ich bin Altenpflegerin und habe so einen Fall während der Nachtschicht gehabt. Kleinhirninfarkt und Schwindel als isoliertes Symptom.

Ursache für die Blutdruckengleisung wurde nicht gefunden.

Danke für die Antworten.

Vlg

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH