» »

Kernspintomographie/ Mrt des Schädels, Befund, Unklarheit, Angst

s#hUiJnexa hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr lieben!

Momentan leide ich an einer Herzmuskelentzündung. Damit hab ich mich aber ganz gut abgefunden, und bin froh, dass es "nur" das ist, und keine Lungenembolie, wie nzuerst von den Ärzten vermutet. Nun hatte ich einige andere Schwierigkeiten, von denen ich mir nicht sicher bin, ob da nicht doch noch was ist.. Undzwar hab ich nun seitnzwei Wochen ein komisches Gefühl im Kopf, ähnlich wie ein unruhe Gefühl, schwer zu beschreiben. Dazu immer mal wieder seltsame Kopfschmerzen, die ich vorher so nie hatte. Und was mich bisher am allermeisten belastet hat - Schwindel. Eher weniger vom Kreislauf, sondern gefühlt vom Kopf ausgehend. Da mein Bruder schon Epileptiker ist, hatte ich nun wahnsinnige Angst, dass da noch irgendwas mit sem Kopf sein könnte, und habe ein MRT machen lassen. Befund:

Kernspintomographie des Schädels nativ:

Beurteilung: Normal weite innere und äußere Liqurräume. Die diff.-gewichteten Sequenzen sind artefaktüberlagert linksseitig wegen eines Piercings (Tragus, hab ich allein nicht rausbekommen), das die Pat. im linken Ohr trägt und welches sie nicht entfernen kann. Daher ist die Beurteilung der Diff.-Wichtung eingeschränkt. Die übrigen Sequenzen zeigen keine path. Signalveränderungen, daher wird auch auf die Gabe von Kontrastmittel i.v. verzichtet. Regelrechte Abgrenzbarkeit der Stammganglien und der Rindenmarksgrenze, des Hirnstamms und des Cerebellums in den T2-gewichteten und in den T1-gewichteten Sequenzen. Einschräckend muss gesagt werden, dass durch das Piercing im linken Ohr das Signalmder T2-TIRM-Wichtung ebenfalls alterierte wird und der linke Temporallappen signalreicher erscheint als der rechte Temporallappen.

So, einiges verstehe ich ja, allerdings habe ich Angst, dass durch das Piercing jetzt vielleicht irgendwas übersehen wurde. Nach dem Befund wurde ich entlassen mit den Worten, dass alles in Ordu g sei und mein Kopf völlig gesund ist. Habe aber echt super Panik, dass da vielleicht doch irgendwas übersehen wurde.. hat da vielleicht jemand etwas Ahnung und kann mich beruhigen?

Was kann man durch den Befund sicher ausschließen? Kann man sicher ausschließen, dass ich zum Beispiel einen Tumor oder dergleichen habe? Da hab ich die größte Angst vor!

Und kommt das mit dem signalreicher wirklich nur vom Piercing oder kann da noch irgendwas anderes dahinter stecken?

Mein Hausarzt bzw. eine der Ärztinnen vermutet nun, dass das ganze mit Verspannungen im Rücken von der ganzen Angst und Panik zutun hat. am 6.10 hab ich einen Termin beim physio.

Der Schwindel war die letzten Tage besser, allerdings ist halt dieses komische Gefühl verstärkt. Dazu bilde ich mir öfters ein, dass ich auf dem rechten Auge schlechter sehen kann, als sonst. Sicher kann ich das aber nicht sagen, weil ich da sonst nicht so drauf geachtet habe. Muss dazu sagen, dass ich Brillenträgerin bin, kurzsichtig.

Hoffentlich kann mir jemand mit meiner Angst etwas helfen!

Eckdaten: 18, weiblich, 173cm, 64 kg, momentane einnahme von Bisoprolol 2,5mg und schon seit 3 jahren antibabypille (asumate30)

Mit freundlichen Grüßen,

shinea

Antworten
P&iMa0x509


Na aber wenn sie dir doch sagen, daß alles okay ist?

Ich bin kein Mediziner, aber für mich klingt das jetzt auch nach alles okay. Inwiefern das Piercing das nun beeinträchtigt weiß ich nicht.

Hast du eventuell Probleme mit Krankheitsängsten?

shhin)ea


Und dazu noch: Bin keine raucherin, und auch kein regelmäßiger Alkohol oder Drogenkonsum. Alkohol halt nur mal auf Geburtstagsfeiern etc. und in diesem Jahr hab ich zwei mal Gras "konsumiert", davor noch nie etwas und auch sonst nichts anderes. Natürlich alles vor der ganzen Herzmuskelentzündungsgeschichte, seitdem selbstverständlich weder Alkohol, noch Gras.

sQhine2a


Hab mich etwas in der Zeit vertan, das MRT war am 3.9. Und das mit der Herzmuskelentzündung hab ich jetzt seit 4 Wochen, seitdem wirklich mehr Angst vor Krankheiten, sehr aufmerksam, achte auf alles was mein Körper mir sagt.Auch immer wieder mal Panikattacken (war auch der Grund für den ersten Krankenhausaufenthalt. Die haben sich durch die vermehrten Extrasystolen entwickelt, einfach aus Angst, was da los ist. Seitdem ich weiß, was mit meinem Herzen ist, hab ich die Panikattacken im Griff, aber die Angst mit meinem Kopf lässt mich kaum schlafen. Nehme zu den richtigen Medis auf Empfehlung meines Hausarztes dagegen noch Neurexan.

P}iMia0x509


Ich habe deswegen gefragt, weil ich genau die Symptome, die du hast, auch bei meiner Angststörung habe. Und ich war zu Anfang auch im MRT und es war nichts.

Also wenn sie dich heimschicken mit alles okay, dann versuch es ihnen zu glauben. absolute Gewissheit bekommst du eh nie, da ja immer was sein kann. Und vielleicht konzentrierst du dich nun einfach auf den kopf, weil die Sache am Herzen ja klar ist.

C_lond2yke


Dein MRT-Befund ist o.k. Einen Tumor hätten die Ärzte mit Sicherheit nicht so locker übersehen.

Bisoprolol nimmst Du wegen der Extrasystolen ?

sBhisnea


Ja, das muss ich wohl einfach tun. Bin dazu auch ein wahnsinniger Kontrollfreak was meinen Körper angeht, da fällt es mir echt schwer, mein Vertrauen in die Hände der Ärzte zu legen.

Ja genau, Bisoprolol nehme ich wegen den Extrasystolen und wegen zu hohem Blutdruck, der bei den Untersuchungen festgestellt wurde. Meine Herzfrequenz war im Ruhezustand zwischen 100 und 110. Jetzt mittlerweile zwischen 70 und 85. Bei der letzten Einlieferung war der Puls zu hoch und der Blutdruck zu niedrig.

Meine spezielle Frage ist jetzt halt, da ich dazu einfach nichts finde, ob die signalreichere linke Schläfe im T2 wirklich von dem Piercing kommen kann, oder ob doch irgendwas anderes dahinter stecken kann.

P3iMBa05x09


Ich bin auch Kontrollfreak.

Wenn ich eine Blutuntersuchung hatte, dann hab ich mir die immer ausdrucken lassen um mir selbst ein Bild zu machen.

Arztberichte wollte ich immer selbst lesen.

Und was bringt es, wenn man so ängstlich ist wie du und ich?

Man steigert sich in etwas rein. Wenn die Ärzte Bedenken hätten, daß da noch was wäre, dann hätten sie was unternommen oder dir was gesagt. Klar kann immer was übersehen werden. Aber du kannst auch morgen vom Auto überfahren werden ;-)

Ich will inzwischen nur noch das Ergebnis vom Arzt gesagt bekommen und Berichte möchte ich keine mehr für zuhause.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH