» »

Mirgäne-Vorboten: Frühzeitige Behandlung?

D<ie K|eltixn


:°_ :)_

Ä7tna_Sizmilixen


Hallo,ich leide unter vielen Jahren unter Migräne,manchmal ist es tagelang,manchmal nur stundenweise.Ich denke bei mir ist es auch wetterbedingt.Auch kommt es vor das ich es ohne oder mit Aura habe,es ist sehr unterschiedlich.Ich weiß bald auch nicht mehr was ich genau machen soll,meine Neurologin hatte mir Psychopharmaka verschrieben,ich hatte davon eine Tablette im letzten Jahr genommen,nie wieder.

Jetzt nehme ich jeden Morgen zunächst 1/2 Blutdrucksenkende Tablette Ramilich 5mg je nach Bedarf dann IBU Profen 400 oder bei Migräneanfall dann Naramig.

Tja ich schlage mich schon mehrere Jahre damit herum,jetzt habe ich mich schon soweit gedanklich damit abgefunden,das ich wohl diese Migräne wohl nie wirklich los werde.

Na ja mal sehen wie sich die ganze Krankheitsgeschichte noch weiter entwickelt,ich denke mal es kann ja im Grunde nur noch besser werden. :-)

Schöne Grüße ...Ätna_Sizilien

S<chn/eehexxe


@ Ätna_Sizilien

Wie alt bist du?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH