» »

Schmerzen/ Kribbeln in den Armen und Beinen

AXllyx14 hat die Diskussion gestartet


Ich habe schon seit 10 Tagen ein kribbeln in den beiden Beinen und bekomme auch oft andauernd Schmerzen in den Armen & Beinen.

Zum Neurologen bin ich gestern gegangen, eigentlich wegen meinen Kopfschmerzen die ich täglich habe aber hab noch meine zusätzlichen Beschwerden erwähnt und zwar folgendes:

Seit ungefähr ~10 Tagen bzw Anfang Neujahr habe ich schon mal am Abend ein unruhiges kribbeln in den Beinen gespürt und hatte plötzlich irgendwie das Gefühl, meine Beine wären taub aber aufjedenfall hat sich das irgendwie gebessert. Ich bekam ab und zu Schmerzen in den Beinen und Armen. Aber dann wurde es doch schlimmer und ich bekam immer häufiger Schmerzen in den Beinen und Armen und mittlerweile ist es so schlimm, dass ich IMMER irgendwelche Schmerzen bei mir auftreten, entweder in den Armen oder Beinen aber es ist so: ich spüre einen Schmerz in einem Bein an einer Stelle und dann vergeht es wieder, dann kommt es plötzlich wieder zb auf dem anderen Bein und es schmerzt und vergeht wieder. Dann kommt es im Arm. Und so ging das heute den ganzen Tag und ich habe extrem Angst dass ich MS habe! Ich bin noch sehr jung, gerade mal 15 Jahre alt und mache mir halt sehr oft Gedanken.

Manchmal sind die Schmerzen stichartig, manchmal schmerzt es halt und manchmal drückt es und pulsiert.

Aber so geht das wirklich den ganzen Tag und ich HABE SO ANGST dass ich vielleicht mal im Rollstuhl Lande, ich weiß, das klingt bescheuert aber ich bekomme oft unnötig angst irgendwie.

Bitte helft mir, die Ärztin meinte sie hätte nichts gefunden bzw zu meinen Kopfschmerzen meinte sie nur dass es ein Eingeklemmter Nerv ist und ich Sport machen soll. Nehme jetzt Vitamin b Tabletten. Aber die Schmerzen sind immer da, sobald ich aufstehe. Ich bin echt verzweifelt und könnte heulen. :-(

Antworten
ATlexOxn


Hallo,

Unnötig ist deine Angst ganz sicher nicht, denn solche Beschwerden machen einem Angst, weshalb du hier auch keine blöden Antworten befürchten musst. Du warst bei einem Neurologen der welche Untersuchungen machte? Klar, MS kann man nur mit einer Lumpalpunktion und einem MRT ausschließen. Aber wenn der Arzt etwas in Richtung eingeklemmter Nerv gesagt hat, dann weißt du doch auch woher die Symptome kommen oder? Ich empfehle dir erst mal, den eingeklemmten Nerv von einem Arzt behandeln zu lassen, sofern es sich nicht legt. Außerdem bist du - wie ich - erst 15 und schlimme neurologische Erkrankungen sind jetzt doch nicht so häufig bei uns. Auch ich hatte vor kurzem noch Angst vor MS wegen häufigen Muskelzucken. Auch unbegründet aber es macht einem einfach Angst. Verstehe das gut.

SSchnAup4psi1x5


So ähnliche Beschwerden habe ich auch....habe leider erst nächste Woche einen Neurologentermin. Welche Untersuchungen wurden denn bei dir genau gemacht?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH