» »

Starke Vergesslichkeit mit 17, Bekomme vom Tag nichts mit!

L9ogi>thexr hat die Diskussion gestartet


Hi :)

ich bin 17jahre Jung und komme aus Hessen...

seit einer gewissen Zeit, wann genau weiß ich nicht mehr, vergesse ich alles was man mir sagt, was passiert oder sonstiges ... Ich vergesse einfach alles ... sogar wenn ich sehr stark nachdenke fällt mir nicht mehr ein was ich gestern gemacht habe ich weiß nur wie der Tag in etwa war also Gut/Schlecht ... mehr nicht!-.-*

Ich kann zum Beispiel den ganzen tag zuhause auf meinem Bett liegen und nichts machen und der Tag geht so schnell rum, weil ich davon nichts mitbekomme..ich weiß nicht mehr was ich gemacht oder gedacht habe.

In der Schule ist es genauso och gehe in die Schule und dann ... Ja Schule ist vorbei aber ich weiß nicht mit wem ich mich über was unterhalten habe oder was am Tag passiert ist oder welche Fächer ich hatte.

wenn ich einen Text lese springe ich jeden Satz wieder eine Zeile hoch und muss ihn nochmal lesen weil ich nicht mehr weiß worum es ging.

Sogar wenn mich etwas interessiert vergesse ich es einfach ... Ich Programmierer auch sehr viel in meiner Freizeit (nein ich bin kein Nerd :D) und wenn ich daran denke wie ich etwas lösen konnte ein Problem oder so dann komme ich direkt darauf vergesse es aber einfach wieder sobald der PC an ist.

Ich bin auch nicht dumm oder so ... eher im Gegenteil ich höre sehr oft das ich intelligent bin von Lehrern o.ä.

Ich weiß langsam echt nicht mehr weiter weil mein leben an mir vorbei zieht und jeder Tag so schnell vergeht das ich nichts davon merke..Weil ich alles was passiert einfach wieder vergesse -.-* Und das nervt langsam wirklich und nimmt mir auch die Motivation in vielen Lebensbereichen irgendwas zumachen weil ich ja eh aalles vergesse ... Alkohol trinke ich seit bestimmt einem Jahr nicht mehr und hatte es mal mit ein paar Kumpels jedes Wochenende getrunken so ne Zeit lang halt wie lange weiß ich nicht mehr...Momentan kiffe und rauche ich nur Kiffen so paar mal du Woche und rauchen jeden Tag ... Und am Kiffen kanns nicht liegen weil ich mal ne Zeit lang aufgehört hatte und es da auch nicht besser wurde im Gegenteil.

ich Zitter auch immer also nicht wie einer der Friert sondern wenn ich meine Hand in die Luft halte kann ich sie einfach nicht stillhalten.

Ich lese auch viel weil ich mich sehr für Psychologie interessiere ... ich vergesse zwar fast alles aber so ein winzig kleines bisschen bleibt hängen wenn ich am Tag ca 2-3Stunden lese weiß ich einen Tag später noch soviel vom lesen das ich ne halbe Seite darüber schreiben könnte ...

Ich habe auch keine Krankheiten oder Allergien beim artzt war ich deshalb noch nicht ... Meine Vergesslichkeit geht teilweise so weit, das ich jedes mal aufs neue überrascht bin wenn ich erfahre das jemand irgendetwas schon seit Jahren/Monaten macht wovon ich schon tausendmal erzählt bekommen habe so hab ich erst nach 1Jahr realisiert, dasseine Schwester eine Ausbildung macht obwohl ich mit ihr im selben Haus wohne und wir ein sehr gutes Verhältnisse zueinander haben.

Hoffe mir kann Hand helfen :)

So far Logither

Antworten
S]pinFnerixn


Hallo Logither,

so sicher, dass es nicht vom Kiffen kommt, wäre ich an deiner Stelle nicht. Es sieht mir nach einem typischen Kifferproblem aus, weil durch den Konsum Gedächtnis und Aufmerksamkeit leiden. Gerade in deinem Alter können dauerhafte kognitive Einschränkungen verursacht werden. Das Zittern kann auch vom Cannabis kommen, gerade wenn es auftritt wenn du gerade nicht kiffst.

So oder so wäre es gesünder für dich, mit dem Kiffen, und am besten auch dem Rauchen, aufzuhören.

M.osq_uit%


Da wird der Koerper mit berauschenden Giften zugedroehnt, und der Geist weist es bruesk zurueck,

dass die Ausfallerscheinungen vom Gift kommen koennten. Wenn die "Beiden" (Koerper & Geist) separat waeren, koenntest Du den einen Teil mit gesundem auffuellen, den anderen mit Rauschgift.

Rate mal, welcher Teil weniger zittert.

FOe.


Also gut, ich erinnere mich auch nicht mehr am Ende eines Tages an alles, was so am Tag vorgefallen ist. Aber so, wie du das beschreibst, ist das schon ziemlich krass. Daher:

1. Zum Arzt!

2. Hör auf zu kiffen! Du kannst nicht immer wieder kiffen und dich dann wundern, dass dein Hirn nicht mehr funktioniert! Das ist das Allererste, was du mal dringendst abstellen musst. Und erwarte nicht, dass dann sofort alles wieder in Ordnung ist, dann kann ne Weile dauern, und sei froh, wenn du überhaupt irgendwann wieder klarkommst. Früher der Alkohol und dann das Kiffen können durchaus ihre Spuren in deinem Hirn hinterlassen haben, zumal das mit der Pubertät zusammenfiel.

(Sind es eigentlich wirklich nur ein paar Mal die Woche, oder sind das nur die Male, an die du dich erinnerst?)

Vergisst du es eigentlich auch, wenn du am nächsten Tag in der Schule eine Arbeit schreiben musst? (Das ist, soweit ich weiß, ganz typisch für regelmäßige Kiffer.)

Das Rauchen stellst du auch besser ein, aber ich will dich ja nicht gleich überfordern. Erstmal Schluss mit der Kifferei, alles andere sieht man später.

(Das Blöde ist, wenn du dies liest, hast du es wahrscheinlich 2 Stunden später eh wieder vergessen. Das ist das Tagische an der Kifferei... die Diskussion bringt einfach nichts.)

p8etit yxucca


Frag einen Neurologen, warum du vergesslich wie ein 80jähriger bist. Aber vergiss nicht - schreibs dir am besten auf - ihm wahrheitsgemäß Auskunft über deinen Drogenkonsum zu geben.

F e.


petit yucca, sooo vergesslich sind 80-Jährige nicht!

EKlafJRem/ich0^8x15


Da kann ich mich den anderen nur vollumfänglich anschließen:

Stell als allererstes mal das Kiffen ein. Und zwar komplett und dauerhaft.

pleGtitm yu!cxca


petit yucca, sooo vergesslich sind 80-Jährige nicht!

;-D :)z

EZlafYRemzich0<81x5


Ich habe jemanden in meinem weiteren Bekanntenkreis, der hat auch fast täglich gekifft, über Jahre. Geraucht und gesoffen sowieso.

Der war im Grunde ein ganz normaler Typ, aber am Ende total wirr - hat einem nicht existierenden Erbe seiner Großeltern nachgejagt - und, jetzt kommt der Höhepunkt, hat völlig ernsthaft geglaubt Gott spricht zu ihm...

Danach haben wir alle sofort den Kontakt abgebrochen, weil wir nicht sicher sein konnten was der liebe Gott ihm so sagt.

Dadurch seit ca. einem Jahr keinen Kontakt mehr gehabt.

Huühnlermaxma


Wie sieht das bei dir mit dem Kiffen und deiner Konzentration aus? kannst du dich besser konzentrieren , wenn du gekifft hast?

Es gibt Krankheitsbilder, wo sich das tatsächlich so verhält.

M[adame` Ch|arentxon


Kiffen so paar mal du Woche

das ist viel zu viel!! gerade da dein Hirn noch nicht "ausgereift" ist, vereinfacht gesagt.

wie geht es dir sonst? hast du denn noch Hobbys die dir Spaß machen? oder fühlst du dich leer und ausgelaugt?

MRosqu itx%


Zitat:

".... und, jetzt kommt der Höhepunkt, hat völlig ernsthaft geglaubt Gott spricht zu ihm..."

Sprichst Du von G.W. Bush? :D

H>ühner1mama


??? ?

HDan0nahOWe


seit einer gewissen Zeit, wann genau weiß ich nicht mehr, vergesse ich alles was man mir sagt, was passiert oder sonstiges ... Ich vergesse einfach alles ...

ich Zitter auch immer also nicht wie einer der Friert sondern wenn ich meine Hand in die Luft halte kann ich sie einfach nicht stillhalten.

Solche Symptome können auch auf klinische Depression schließen. Man ist dann nicht unbedingt traurig.

Kannst du dich über Dinge freuen, oder ist dir fast alles egal? Kannst du dich abends etwas besser konzentrieren bzw. dir Dinge merken als morgens?

Tritt die Denkverlangsamung ein, wird die Sprache zunehmend inhaltsleerer, Kreativität und Einfälle versiegen. Aber es besteht auch eine Denkhemmung. Konzentrations- und Merkfähigkeit gehen verloren, die Auffassungsgabe ist erschwert. Auch verändern sich die Denkinhalte.

Quelle: [[http://www.depash-nordhessen.de/html/mit_depression_leben.html]]

Ich würde an deiner Stelle zum Hausarzt gehen und ihm deine Symptome beschreiben. Er wird dich dann an einen Facharzt überweisen. @:)

Ldo3githxer


Danke erstmal für die Ratschläge.

Wenn ich Kiffe kann ich mich genauso gut konzentrieren wie normal auch aber es bleibt genauso wenig davon hängen wie wenn ich nicht kiffe ...Das mit den paar mal die Woche sind die an die ich mich erinner aber täglich ist es auf Leinen Fall!

Das zittern ist immer also auch wenn ich nachts wach werde Zittert meine Hand wenn ich sie hoch halte ... genauso wie wenn ich grad am Kiffen bin das zittern geht dann auch nicht weg.

Beim Arzt war ich noch nicht ... ich war aber mal in psyschicher Behandlung warum genau weiß ich nicht mehr und wie lange auch nicht mehr ... hatte nur irgendwas mit mein Vater zu tun glaub ich jedenfalls ...

Freuen tue ich mich eigentlich schon aber nicht sonderlich groß...

Mfg

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH