» »

Taubheitsgefühl auf der (fast) kompletten rechten Körperhälfte

S6n$eedo hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich bin männlich und 27 Jahre alt, lebe recht gesund und mache häufig Sport.

Wegen starker Akne habe ich vor ca. 2 Monaten Aknenormin (ein Isotretinoin) bekommen. Ein Medikament mit einer Menge an unschöner Nebenwirkungen. (dazu später mehr)

Am Sonntagmorgen wachte ich auf und mein rechtes Bein war eingeschlafen und kribbelte (kennt man ja) aber im Verlauf des Tages merkte ich, dass es gar nicht mehr wegging. Und mit der Zeit bemerkte ich, dass auch meine rechte Hüfte, Bauch und Brust dieses kribbelnde Gefühl hatte. Arm, Schulter, Hals und Kopf sind nicht betroffen. Diese Beschwerden halten heute (Freitag) immer noch an.

Zuerst dachte ich, ich hätte mir am Tag vorher ein Nerv eingeklemmt, oder so, aber ich hatte keinerlei Schmerzen. Verdacht auf "Wasser im Bein" hatte ich auch, aber nein, da war nichts.

Ich habe mein Akne-Medikament anfangs erwähnt, da ich online einige wenige ähnliche Symptome im Zusammenhang mit Isotretinoin gefunden habe (es scheint in der Englischen Packungsbeilage wird das sogar als Nebenwirkung erwähnt, in der deutschen allerdings nicht).

Ich war damit bereits bei meinem Hautarzt, der schickte mich als "Notfall" zum Neurologen, die konnten nichts feststellen und hatten keine Ahnung. Also wurde ich in die Radiologie für ein CT weitergewiesen. (Ich warte zur Zeit auf einen Termin).

Wie gesagt, ich kann mich ganz normale bewegen, spüre noch wärme/kälte und schmerzen an den Betroffenen stellen, sie kribbeln ganz einfach nur ständig. Wie als wenn die Stellen "eingeschlafen" wären. Bzw. Mein Fuß/Bein fühlt sich an, als wäre ich längere Zeit mit schlechtem Schuhwerk im Schnee herumgelaufen. (dieses taube, kribbelnde Gefühlt kennt sicherlich jeder)

Sogar laufen kann ich mit dem Bein noch. Durch das Kribbeln ist mein Tastsinn allerdings stark eingeschränkt, wodurch ich erst sehr spät merke wenn ich auf etwas trete und eventuell zu spät reagiere wenn ich umzuknicken drohe.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen, bzw. ein Rat was das sein könnte? Hab ich mir einfach etwas eingeklemmt, oder hat das Medikament mein Nervenapparat beschädigt? ich mache mir langsam Sorgen (da das so lange dauert), dass da bleibende Schäden entstehen könnten.

Vielen Dank für eure Antworten!

Antworten
T4oghxi


Hallo Sneedo,

ich habe seit ca. 6 Monaten Kribbeln hauptsächlich in meiner linken Körperhälfte. Bein, Arm und Gesicht. Selten auch rechtes. Dazu kommen seit Jahren zunehmend Unkonzentriertheit, Müdigkeit,......Manchmal fühlt sich das linke Bein etwas anderes als rechts. Laborwerte bis auf Vitamin D Mangel in Ordnung und einmal MRT-Kopf ohne pathologischen Befund.

Die Beschwerden sind nicht immer da. Einige Tage habe ich nichts, dann wieder für paar Tage Beschwerden. Diese sind auch unterschiedlich, mal Arm, mal Gesicht und vuelleicht dann wieder die gesamte linke Seite.....

Wünsche dir gute Besserung und schreibe weiter.

Gruß

Toghi

F/e .


Wann hast du das Aknenormin denn wieder abgesetzt oder nimmst du das bis heute?

Sjneexdo


@ Toghi,

ohje 6 Monate? Bei mir bleibt es halt konstant immer an den selben Stellen. Wird weder besser noch schlechter.

@ Fe.

Das Aknenormin habe ich letzten Sonntag (also vor genau 7 Tagen) das letzte mal genommen, weil mir da erst richtig aufgefallen ist was denn los ist.

Noch als Anmerkung:

ca. 3 Tage nachdem es los ging habe ich auch am linken Fuß dieses Taubheitsgefühl bekommen, allerdings nur hinten an der Ferse und vorne am Ballen, wo die Zehen beginnen. Also bei weitem nicht so schlimm wie auf der rechten Seite.

Nachdem ich dieses Bild hier gesehen hab: [[http://www.drhengl.at/wp-content/uploads/2009/03/radiculopathy.jpg]]

ist mir auch bewusst geworden, dass auch mein rechter Arm leicht betroffen ist. (auf dem linken Bild markiert als "T1", dieser Bereich ist auch leicht taub).

Ich habe den Verdacht auf eine Toxische Neuritis durch die das Isotretinoin. Aber was tu ich am besten dagegen, und wird mir die CT dabei überhaupt helfen?

Rhio GrBaxnde


Eine erneute Klinikeinweisung auf eine Neurologie sollte Klärung und THERAPIE bringen. Ansonsten bitte die Ärzte um einen Rentenantrag.

S0nexedo


Kleines Update: Termin für CT, Ärzte sagen "Sie sind doch viel zu jung für ein CT!" und nun hab ich ein MRT-Termin in nem Monat... super.

Hatte eigentlich vor in den nächsten Monaten bei einigen lokalen Marathons mit zu laufen. Wird wohl nichts drauß.

W_ilxdkaqter


Hallo Sneedo :)_ *:) @:) :)* :)^ :)^

Das ist ein weites Feld, ob sie mit mit einem CT, MRT was feststellen ?

Mir hilft Bewegung, sicher auch gegen die Arthrose bin einige Jährchen älter !!

Die Prostata kann auch ähnliche Schwierigkeiten machen. Eine Arterienverkalkung auch aber dafür bist du viel zu jung, kalt war bei mir nichts.

MfG :)_ *:) @:)

Senrexedo


Hallo Wildkater,

ich hoffe mal, dass irgendetwas festgestellt wird. :D

War parallel auch beim Hausarzt für eine Laboruntersuchung (hab noch keine Ergebnisse) falls es eine Entzündung oder ähnliches ist.

Zu Fuß bin ich viel unterwegs durch die Arbeit. Und normalerweise mache ich auch viel Sport, aber wo mein Tastgefühl jetzt im rechten Bein so eingeschränkt ist muss ich darauf wohl verzichten. Die Gefahr umzuknicken ist mir da zu hoch. (ich kann mich zwar noch genauso bewegen wie früher, aber - wie gesagt - das Tastgefühl ist stark eingeschränkt, und sollte ich umknicken, dann kann ich erst sehr spät reagieren.)

Ich merk schon wie mein Körper durch den mangelnden Sport abbaut. :D

Muss schnell eine alternative finden.

Whildrkater


Hallo Sneedo :)_ *:) @:) :)* :)^ :)^

Hier kannst du deinen Fall auch mal vorstellen www.diebandscheibe.de/ibf/index.php.

Das Laufen geht bei mir auch, das Feingefühl der Füße ist aber nicht besonders, Treppenstufen und so.

Nun gut ich habe Knorpelschäden in beiden Knien, denke auch das ich Arthrose Anlaufschwierigkeiten habe.

Die HWS hat eine Einengung zwischen den 3. und 4. Wirbel, zudem ist die HWS verspannt.

Ein HWS Syndrom ist nicht ohne !!!

Die Ärzte haben für jeden Patienten Pauschalen, wenn er einen mehr als 10 oder etwas mehr Minuten behandelt muss er die Zeit woanders rausholen.

Weiter gedacht solche Zusatz Patienten ........................................

Lass dir von deinem HA Physiotheraphie verschreiben und dir Übungen zeigen die du selber machen kannst.

Bei einer Lähmung egal wo sollte man die 112 anrufen, dann ist schnelle Hilfe nötig damit keine Nerven absterben.

berichte bitte weider !

Wünsche dir baldige Besserung !!!

:)_ *:) @:) :)* :)* :)* :)^ :)^

S^needio


Als kleiner Hinsweis, wie es weiter ging. Ich habe knapp ein Monat auf mein MRT gewartet. Dort haben die zur Sicherheit den kompletten Körper gescannt. Nach drei Sitzungen und zwei Tagen später sollte ich noch mal zum Neurologen, die erzählt mir aber überhaupt nichts und sagt nur ich soll ins Aachener Uniklinikum für weitere Diagnosen.

War dann noch Zusätzlich mit dem Befund vom MRT noch schnell beim Hausarzt und er sagt dasselbe. Er hatte mir allerdings verraten, dass es MS sein könnte. Prima.

Ende April habe ich einen dieser "lange Sritze in die Wirbelsäule" Termine im Klinikum und dann sehen wir weiter...

Wird ja immer besser.

WziHldkakter


Hallo Sneedo,

Bei uns bekommt man die Termine für ein MRT schneller, die Ungewissheit ist unerträglich.

Drücke dir beide Daumen das es nicht so schlimm kommt. :)^ :)^

Wünsche dir gute Besserung :)_ *:) @:) :)* :)* :)*

alles Rätselraten an dieser Stelle bringt nichts :)z

_jParvdat!i_


Auch mal einen Vitamin B12 Mangel ausschließen lassen. Dieser verursacht oft Nervenirritationen.

T]oghMi


Hallo Sneedo,

erstmal danke, dass du weiter berichtest. Ich hoffe es wird kein MS und bei weiteren Test kommt was anderes raus.

Viele Grüße,

Toghi

SXneexdo


Und es kommt noch besser. Meine Neurologin hat Unsinn gemacht und nun habe ich mein Termin nicht Ende April, sondern Mitte Juni. :-D Meine Güte. Symptome sind ja so gut wie weg, bis auf leichtes Missempfinden. Ich mache mittlerweile wieder Sport (versuche es zumindest, bin ganz schön außer Übung jetzt).

@_Parvati_ Mein Hausarzt hatte auch im Februar/März mal eine Laboruntersuchung gemacht, Blutbild, Blutzucker, Ultraschall. Alles im mittleren Bereich. Laut den Daten wäre ich Kerngesund, haha.

Naja, ich halte euch auf dem Laufenden.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH