» »

Gesichtslähmung, Lumbalpunktion, Borreliose und pure Panik

Edhemaligerr Nutzxer v(#325731x)


sabbern tue ich zum Glück nicht mehr und auch aus Flaschen kann ich wieder ohne Probleme trinken

Was ja nun zeigt das sich sehr wohl was tut

t.sunamxi_xe


Wie gehts dir heute ?

Land in Sicht ???

h8awkeCyex007


Danke der Nachfrage *:)

Land ist leider nicht in Sicht, im Gegenteil, ich hab das Gefühl, dass mein Mund wieder etwas schiefer ist :(v . Dafür war ich gestern beim HNO-Arzt, immerhin hat sich der Hörnerv etwas regeneriert. Ist ja auch schon mal was. Und ich merke, wenn ich Stress habe oder angespannt ist, dann ist das Auge schlimmer. Nachts geht es immerhin schon wieder komplett zu :)^

Insgesamt ist es leider sehr mühsam und ich hab halt immer die Angst, dass es nicht mehr weggeht :°(

t4sunCami_xxe


Wie lange nun ?

Bei mir waren es 4 Wochen insgesamt....

Ich kann nachvollziehen das es nervig ist

:)* :)*

ecxp2lösixon


Jetzt möchte ich auch gerne wieder mal bisl dazu beitragen. Bei meinem Mann sind es jetzt etwas über 4 Wochen, das Auge macht

immer noch Probleme und der Mund ist auch noch schief. Nachts ist es jetzt zwar geschlossen, aber am Tag schmerzt es doch ganz schön und er hat fast täglich Kopfschmerzen, dazu habe ich hier so gar nichts gelesen, oder habe ich es überlesen?Wie ist das bei euch?

Aber eure Beiträge helfen ungemein, denn dadurch weiß er-wir,,dass es schon öfter s vorkommt und was noch viel wichtiger ist, dass es wieder heilt. Er geht ja jeden 2.Tag zur Physio mit Reizstrom.

Für heute möchte ich allen Betroffenen (und mich eingeschlossen) Mut machen, Geduld zu haben @:) :)* @:)

hkawke*ye#007


Tsunami, aktuell hab ich es seit 2,5 Wochen, aber ich kann nicht mehr. Heute ist das Auge wieder schlechter und ich habe ständige Panikattacken, weil sich das rechte Ohr (Lähmung ist links) so komisch anfühlt. Keine Schmerzen, aber so ein leichtes Druckgefühl hinterm Ohr. Links hat es mit Schmerzen hinterm Ohr angefangen, daher hab ich jetzt extreme Angst, dass es rechts auch noch losgeht :°( Das wäre mein Ende :°(

Explösion, richtig Kopfschmerzen habe ich Gott sei Dank nicht, höchstens mal ein Zwicken an der Kopfhaut. Nimmt dein Mann Tabletten? Er hat ja richtig Glück, jeden 2. Tag Physio :-o Ich hab nur ein Blatt mit Gesichtsübungen bekommen, die ich mir aber aktuell nicht zutraue, aus Angst, zu sehen, dass die rechte Seite auch betroffen ist :-(

tRsunFami_xxe


Ich hab nur ein Blatt mit Gesichtsübungen bekommen, die ich mir aber aktuell nicht zutraue, aus Angst, zu sehen, dass die rechte Seite auch betroffen ist

Mach die bitte !!!

:)* :)* :)* :)* :°_

e$x/plösxion


hawkeye007, mein Mann hat das Formular auch bekommen und meine Töchter haben noch Extratipps (eine ist. Ergotherapeutin) gegeben, so Zu aus Strohhalm trinken, durch ihn hindurch blasen. etc.

Bei meinem Mann sind auch diese Geräusche in den Ohr wieder weg.

Was aber bei allen schon gemacht wurde, ist ein MRT und da sind die bei uns so affig damit. Aber ich habe da etwas Angst, da mir mein Schmerztherap erzählte, dass es bei seinem Neffen so war, eben auch die Kopfschmerzen, und er hatte einen Tumor amim Stammhirn( ich glaube das es da war)

Er wurde operiert und jetzt ist alles wieder In.

Für uns ist es am schwersten, nicht viel tun zu können, sondern abwarten zu müssen

Ichwünsche euch, dass ihr es besser hinbekommt

h|awkmeye'007


Ja, ich mache die Übungen brav 3-5x am Tag, auch wenn es schwer fällt.

Explösion, genau so ist es bei mir auch. Dieses Abwarten fällt mir unendlich schwer. Immerhin habe ich jetzt einen Termin für ein MRT bekommen, das finde ich schon mal ganz beruhigend.

Heute morgen bin ich aufgewacht und hab einen riesengroßen Herpes an der Lippe... Und ich meine auch, ein, zwei Bläschen im Ohr gefühlt zu haben. Herpes kann ja auch gerne mal diese Lähmung auslösen. Also ab zur Hausärztin, die sieht jedoch keinen Zusammenhang zwischen dem Herpes an der Lippe und der Gesichtslähmung. Soll jetzt NACH OSTERN zum Bluttest wegen Herpes. Das kann doch irgendwie nicht sein.

Zuyda


Ähm, die Hausärztin liegt falsch.

Ein Zoster Oticus, also eine Herpes Zoster Infektion des Ohrs kann sehr wohl daneben auch den Facialisnerv befallen und somit eben diese Facialisparese auslösen.

Aciclovir ("Valtrex") oder auch Valciclovir ("Valtrex") und Kortison, oft anfangshochdosiert ist da das Mittel der Wahl. Hab ich beruflich häufig gesehen.

Gerne auch mit Hörstörungen, Ohrenschmerzen etc verbunden.

Oft wird diese Infusionstherapie stationär gemacht, weil man mit Infusionstherapie eben höher dosieren kann und intensiver behandeln, zumindest zu Beginn.

Bei der Therapie mit genannten Virustatika kann eine Kontrolle der Nierenparameter angebracht sein.

Bei inkomplettem Lidschluss, ist es oft nötig Augentropfen und nachts eine Fettsalbe plus Uhrglasverband (so ein aufklebbares Plastikteil, das eine "feuchte Kammer" bildet ) zu benutzen, damit die Hornschicht des Auges nicht austrocknet, weil sich dabei langfristig eventuell Läsionen an eben dieser Hornschicht bilden können, simpel ausgedrückt.

Und die Regeneration der Nerven kann im schlimmsten Fall ja dauern.

Eine andere Ursache für Facialisparesen können von Borreliose über Pilzinfektionen bis hin zu neurologischen Ursachen vielfältig sein, weshalb ja oft ein Neurologe zur Abklärung hinzugezogen wird, zumindest bei uns ist das Standard.

ZTydoa


Also nicht falsch verstehen, den Herpes an der Lippe meine ich nicht, aber sollte das Ohr tatsächlich ebenfalls befallen sein, kann da ein Zusammenhang bestehen.

Würd ich nochmal eine HNO reinsehen lassen, eventuell.

Nicht jeder der ne "Fieberblase" hat, hat gleich ein Risiko eine Facialisparese zu entwickeln, so meinte ich das natürlich nicht....

Wie gesagt, wir haben das doch mal häufiger, dass Leute mit Ohrenschmerzen kommen und statt einer vermuteten Mittelohrentzündung, ist es dann doch ein Zoster, wenn dann da plötzlich Bläschen im Gehörgang auftauchen.

@:)

ebxpBlös+ijon


Es ist irgendwie tröstlich hier sich auszutauschen.

Noch besser wäre es, wenn wir auch jedesmal von Fortschritten berichten könnten.

Die HA meinte zu meinem Mann, dass sie ihm Ende des Monats, sollte bis dahin noch keine wesentliche Besserung eingetreten sein, eine Überweisung zum Neurologen geben will.

Somit bleibt jetzt abzuwarten, was dieser dann zu allem meint.

Was meint eigentlich ihr dazu, jetzt wo das eine Auge unter dieser Trockenheit leidet, sollte man es da noch überanstrengen indem am Laptop Spiele gemacht werden, oder Ferñseh geschaut.? Oder beeinträchtigt das in kleinster Weiße das Auge?

Ich habe immer Angst, dass es überanstrengen wird und wenn alles wieder "funktioniert" dann das Auge nen "Treffer" zurück behalten hat.

Mein Mann hat ja jetzt schon seine sehr starke Brille.

Wie verhält es sich bei euch eigentl mit dem Trinken?

Wie fragen uns, ob mein Mann nur die "Technik" des Trinken s besser beherrscht, oder ob sich die Muskeln doch schon bisschen wieder aktiv werden.

Wie ist es bei euch?

Während er doch sehr frustriert war, weil er sich permanent auf die Lippe biss, als er einen Döner aß.

eXxVplösxion


Entschuldigt bitte, wenn hier Rechtschreibung und Grammatik zu wünschen übrig lässt, aber ich schreibe mit Smartphon und das lässt oft zu wünschen übrig-sorry |-o

hha)wkey0e007


Explösion, wie geht es deinem Mann?

Mein Gesicht macht ganz leichte Fortschritte, auch wenn ich das Auge immer noch nicht schließen kann und auch noch nicht Lachen kann. Dafür wird mir immer wieder bestätigt, dass man so im normalen Leben nichts mehr sieht, auch beim Sprechen nicht, wenn man es nicht weiß.

Aber ich hab trotzdem Panik, denn bei mir begann die Lähmung ja mit einer Erkältung. Nun bin ich wieder erkältet und hab richtig Angst, dass es wieder mit einer Lähmung endet.

e?xp*ysion


hallo, ich will mich nur auch wieder mal melden.

Also, wir hatten Glück und ganz schnell einen Termin beim Neurologen bekommen(Vetternwirtschaft |-o )der hat meinem Mann eine Überweisung zum MRT ausgestellt und zum Logopäden. Dort wird Therapie mit Eis gemacht. Das MRT haben wir Mitte April, dafür haben wir auch unzählige Radiologien angerufen, sehr oft hörten wir Juni, Mai.

Leider ist bei meinem Mann noch keine großartige Besserung zu sehen und wie schon erwähnt, er hat fast täglich morgens Kopfschmerzen. Wobei ich das darauf schiebe, dass er permanent am Laptop spielt.

Bei ihm sind es mittlerweile 7 Wochen und noch kaum eine Besserung, die Wange hängt nach wie vor, das Auge ist offen und tränt, und genauso hängt mein Mann " in den Seilen" und geht mir ganz schön "auf den Zwirn".Sonst fehlt ihm ja nichts und bis auf morgens hat er keine Schmerzen, von so vielen hört man, die das schon hatten, immer ging es wieder vorbei, aber schneller.

Eine erzählte mir, dass sie es schon mehrmals hatte und ihre Ärztin auch meinte, dass, wenn man einmal diese Lähmung hatte, sie immer wieder kommen könne, sie braucht nur viel Stress zu haben ,oder recht bei kalter Luft ohne ausreichenden Schutz draußen zu sein.Sofort fängt ihr Mundwinkel an zu "hängen"

Aber was mich halt auch interessiert,

wie lange gibt es normales Krankengeld?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH