» »

fmrt bilder Schizophrenie

s*aBm88x8 hat die Diskussion gestartet


[[http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=7dd36f-1425757442.jpg]]

[[http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=d67827-1425757351.jpg]]

[[http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=07382d-1425757274.jpg]]

[[http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=a29b8a-1425757178.jpg]]

[[www.bilder-upload.eu/show.php?file=63a1da-1425757071.jpg]]

[[http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=1b810c-1425756943.jpg]]

[[http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=415e89-1425756220.jpg]]

Hallo.

Ich leide seit längerem an einer Schizophrenie-Erkrankung und habe jetzt das Problem einer großen Denkhemmung.

Deswegen hab ich u.a. an einer mrt-studie teilgenommen und

bin der Hoffnung, dass ihr mir weiterhelfen könnt, wenn ihr die mrt-bilder seht. Vielleicht lässt sich eine verminderte Aktivität bestimmter Hirnregionen mit bloßem Auge erkennen.

Die Bilder:

Vielen Dank für eure Hilfe

Antworten
d8eviaOtixon


Hi!

Also eine verminderte Aktivität ist vor allem eine aufgabenspezifische Sache. Inwiefern sich deine Hirnaktivität von der einer gesunden Person unterscheidet lässt sich nicht generalisieren, sondern hängt davon ab, was ihr macht. Bei vielen Dingen wird es gar keinen Unterschied geben, bei manchen vielleicht, oder sehr wahrscheinlich schon.

Wenn ich Studien durchgeführt habe, habe ich den Probanden immer angeboten, ihnen die Ergebnisse nach abgeschlossener Auswertung zukommen zu lassen. Wurde dir das nicht angeboten? Das muss ja keine persönliche Auswertung sein, sondern kann so in die Richtung gehen: "Im Vergleich zur Kontrollgruppe zeigte sich in der PatientInnengruppe xyz."

Ich würde diesbezüglich die Versuchsleiter kontaktieren. :-)

Liebe Grüße

LIoImxex


Erstmal vorweg, was du hier gepostet hast ist keine fMRT. Das erste ist eine DTI-Sequenz und der Rest ist die Darstellung der fraktionellen Anisotropie - graphisch dargestellt.

Und dann muss man das aber noch mit nem Aufgabensetting kombinieren oder mit einem gesunden Probanden vergleichen.

Kann gut sein dass bei der MR Sitzung auch gleich ne funktionelle MRT gemacht wurde. Das hier ist jedoch keine.

Lwomie2x


Und aus den Darstellungen kann man (nicht mal wenn das schärfer wäre) eine präzise bzw. seriöse Aussage treffen. Generell (in anderen Zusammenhängen) ist die DTI-Sequenz aber ein diagnostisch wertvolles Tool.

s:am8x88


Vielen Dank für eure Antworten.

Mein Vorschlag wäre, einfach bei noch einer Studie nach ein paar Monaten teilzunehmen, wenn sich die Denkhemmung wieder gebessert hat.

Könnte man dann einen Vergleich ziehen?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH