» »

Sulcus Ulnaris Syndrome, es nervt

BwigBWangJuxle hat die Diskussion gestartet


hallo leute,

neuer faden, eigentlich gleiches thema wie in diesem faden von mir:

[[http://www.med1.de/Forum/Infektionen/684240/?p=68#p21492180]]

dort ging es ja ursprünglich um meine linke hand und irgendwann auch um meine rechte hand, da es einfacher war dort dann auch zu berichten.

nun habe ich mich entschlossen in diesem faden weiter zuschreiben, da es einfach in dieses unterforum gehört und so vllt. auch andere nutzer, die das selbe problem haben und nicht unbedingt in einem infektionsfaden lesen auch davon profitieren.


ich hatte heute den termin beim neurologen zur kontrollmessung der nervenleitgeschwindigkeit.

über eine halbe stunde habe ich da zwei angestelle beschäftigt. die haben mich durchgeschockt vom aller feinsten, weil die eine kurve so schlecht aussah, wollten die nicht glauben, dass das stimmt.

irgendwann haben die dann aufgegeben (hallelujah) und gesagt, der doc soll das gleich nochmal überprüfen.

der neurologe hat auch nachgemessen und das gleiche ergebnis bekommen. er hat seine studentin dazu geholt und gemeint, sie soll sich mal einen richtigen fall von einem sulcus ulnaris syndrome mit inkompletten leitungsblock und krallenhand ansehen.

joa, da wusste ich schon, dass das nicht so toll ist. :-(

der neurologe meinte, meine werte haben sich in den letzten vier wochen stark verschlechtert und es muss operiert werden. besser gestern als morgen.

der nerv würde sich nach der operation aber auf keinen fall sofort wieder normalisieren, bei dieser schädigung dauert das...toll.

er hat deswegen den befundbericht sofort schreiben lassen und wollte, dass ich sofort damit zu dem handchirurgen zwecks op-planung gehe (der ist im selben gebäude). joa, ich habe ihm gesagt, dass ich da erst am 7.04. den termin habe. er hat da dann anrufen wollen, aber der handchirurg ist im op und ich sollte dann mit dem befund hochgehen und einen füheren termin vereinbaren. habe ich dann versucht, aber nichts zu machen. ich muss die fast zwei wochen warten... :-/

joa. toll. also weiter warten und hoffen, dass der nerv sich nicht noch weiter verschlechtert, nicht, dass es dann zu bleibenden schäden kommt. andererseits warte ich jetzt eh schon so lange...

es nervt einfach nur. :(v

erfahrungen, auch was die operation betrifft und sowas sind gerne erwünscht. etwas eingelesen habe ich mich ja schon, aber feedback von leuten, die das selbe schon hatten wäre sehr gut.

Antworten
j4ust_Plookixng?


Oh menno... bekommst erst mal ein paar Sternchen von mir. :)* :)* :)*

EJhemalKiger BNut6zer (#39x3910)


Wenn das schon so weit fortgeschritten ist, stell Dich auf einen sehr langen Regenerationsprozess des Nervs ein. Bei mir hats 10 Monate gedauert. Hab ich Dir im anderen Faden ja schonmal geschildert.

Auf jeden Fall auf eine Verlagerung des Nervs bestehen und nicht nur eine Freilegung. Sonst hast dem Mist ganz schnell wieder.

Eyhemalziger N3utzer (#$325731)


Spricht ehrlich gesagt nicht für dich Praxis dich warten zu lassen. Normalerweise müsste man dich ohne termin mit Wartzeit dazwischen schieben ...

BMigxBangrJule


devil:

ja, dass es danach dauert bis es wieder normal wird hat der neurologe mir ja schon gesagt. vorallem weil ich ja schon die lähmungserscheinungen habe und meine finger langsam versteifen.

10 monate sind aber wirklich lange! oh mann.

die an der anmeldung beim neurologen meinte zu mir, dass nach der operation erst nach 6 monaten neu gemessen wird, da sich da vorher kaum etwas ändern würde...

das mit der verlegung hattest du ja schon mal geschrieben. da werde ich das mit dem handchirurgen durchsprechen müssen. auf deren homepage steht allerdings, dass verlegungen nur in seltenen fällen notwendig ist. da bin ich ja mal gespannt, was der chirurg meint. ":/

mellimaus:

naja, die praxis bzw. die beiden ärzte sind eigentlich super. hatte ja nun schon das vergnügen dort operiert und behandelt zu werden. ich denke ich hätte bessere chancen gehabt eher dran zu kommen, hätte der neurologe den handchirurgen ans telefon bekommen. dieser war aber im op. die an der anmeldung meinte ja dann zu mir, dass da nix zu machen ist. ich hätte ja schon einen frühen termin. wegen ostern und weil der andere arzt urlaub hat ist es z.Z. dort sehr eng mit den terminen. doof finde ich es allerdings auch. mehr als doof.

ich möchte aber auch wenn es schon sein muss nirgendwo anders operiert werden....

Ebhemali.ger Nu-tzMer (#3O9391x0)


Wenn der Doc den Nerv nicht verlagern will und es kommt zum Rezidiv, dann muss er Dir nen mindestens 3-wöchigen Südseeurlaub spendieren.

Kannst ihn ja vor die Wahl stellen. ;-D ;-D

B3igBaTngJxule


das ist mal ein gutes argument! merke ich mir für den termin! ;-D ;-D @:)

Enhemaligehr N#utzker (a#421^7o03x)


:-o :-o :-o :-o

Es reisst nicht ab bei dir. Sorry....

:)* :)* :)*

Alles gute !

*:)

B;igBnaUngJuxle


danke dir tsunami.

ich mag auch ehrlich gesagt nicht mehr. das diese geschichte nun auch so lange dauert und immer was dazu kommt ist doch wirklich bescheiden.

alles wegen einer blöden glühbirne.

tja, ich habe ja schon op routine...lol. hauptsache der olle nerv erholt sich dann und ich kann die finger wieder normal bewegen.

C)houpet%te_Fi[nniaxn


Boah Jule, du hast bestimmt voll das Aufmerksamkeitsdefizit und wenns ruhig um dich wird, verletzt du dich erneut. Um das zu vertuschen sorgst du einfach für fließende Übergänge! ;-D

Gute Besserung! @:)

BUigB1angJCule


da kann ich mir echt besseres vorstellen und über selbstverletzungen etc. mache ich keine witze.

ich weiß, dass du das nicht ernst meinst. (zumindest entnehme ich es dem smilie.)

danke für die besserungswünsche. ;-)

C\hosupette_ZFinxnian


Dachte eigentlich das wäre aus unseren Postings in dem anderen Faden bereits hervorgegangen und SVV und das hier plus mein Kommentar ist eine komplett andere Ebene wenn man mal die Entstehungsgeschichte deiner Verletzung bedenkt.

Also auf so ein Gezicke hab ich keine Lust, ich bin hier raus. :|N

BoipgBuangJ/ule


ich fand es nur nicht soo witzig. mag auch daran liegen, dass in meinem näheren freundeskreis jemand mit SVV zu kämpfen hat.

mein post sollte absolut nicht wie gezicke rüber kommen. wenn du es so empfunden hast, tut es mir leid! @:)

GeoldenxOldie


Ich hatte vor über 4 Jahren die Ventralverlagerung des N.ulnaris und seitdem mehr Probleme als vorher. Es ist mir nicht mehr möglich den Ellenbogen anzuwinkeln oder aufzustützen, ohne das sofort die Hand einschläft, die Finger kribbeln und ich Schmerzen bekomme. Der Nerv springt ziemlich stark hin- und her, ändert anscheinend immer wieder seine Position. Laut MRT ist die alte Ulnarisrinne leer, beim abtasten springt der Nerv stark hin und her und lt. Doc hätte der Chirurg vergessen, den Nerv in seiner neuen Lage zu befestigen. Ich habe Anfang April nun mal wieder einen Termin beim damaligen Operateur, mal sehen was der spricht.

BQigBaxngJuxle


au weia, das liest sich ja garnicht gut!

wie konnte der chirurg den nu vergessen den nerv zu befestigen? :-o :-|

ich würde am liebsten auf die op verzichten, aber laut dem neurologischen befund muss es sein.

wenn du magst kannst du ja hier berichten, was aus deinem gespräch mit dem chirurgen geworden ist? würde mich interessieren. ich hoffe, er kann das irgendwie in ordnung bringen! :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH