» »

Depressionen obwohl Antidepressiva nicht helfen?

EmhemaGligerH NutzerF (#4598871)


julejule81, es ist bezeichnend dass du dich auf die Seite von jemandem schlägst, der hier unsachliches Zeug von sich gibt, nur weil sie zufällig deine Theorie zur Erkrankung der TE teilt. Hast du das nötig?

Ich schlage mich auf gar keine Seite. Und ich habe keine Theorie zur Erkrankung der TE. Und ich habe auch nicht das Gefühl, dass die TE sich hier wirklich Hilfe erhofft.

Aber, vom Inhalt völlig abgesehen, finde ich DEINEN Ton unverschämt.

Ich hatte tatsächlich die Postings der Userin, auf deren Seite ich mich angeblich schlage, nur überflogen. Dass auch bei ihr die Emotionen hochkochen - geschenkt. Rechtfertigt aber trotzdem keine verbalen Entgleisungen Deinerseits.

HVanbnaxhWe


. Und ich habe keine Theorie zur Erkrankung der TE.

Warum schreibst du dann überhaupt in diesem Faden?

Und ich habe auch nicht das Gefühl, dass die TE sich hier wirklich Hilfe erhofft.

Überlass es doch einfach der TE, was sie sich an Anregungen aus diesem Faden mitnehmen möchte. Gibt es einen Grund, hier anderen ihre Meinung zu verbieten?

Aber, vom Inhalt völlig abgesehen, finde ich DEINEN Ton unverschämt.

Du darfst meinen Ton finden wie du willst. Und dann?

Rechtfertigt aber trotzdem keine verbalen Entgleisungen Deinerseits.

Vielleicht überlässt du diese Entscheidung lieber den Moderatoren. Oder aus welchem Grund nimmst du hier Wertungen vor, was den Ton angeht?

Dass auch bei ihr die Emotionen hochkochen - geschenkt.

Wenn du dir ihre Posts genauer durchgelesen hättest, hättest du gesehen, dass bei ihr die Emotionen bereits hochkochten, als alle anderen noch sehr sachlich und emotionslos waren. Anscheinend ist dieses Thema ein sehr emotionales für sie. Um es mit deinen Worten zu sagen - geschenkt.

JOuliyxa92


Falls es sich den wirklich um eine Depression handelt,

Muss das nicht zwangsläufig bedeuteten das antidepressiva dir helfen.

Bin im Moment in einer ähnlichen Situation.

Die Ärzt haben bei mir auch eine Depression fest gestellt.

Ich nehme seit einem halben Jahr Antidepressiva ohne Erfolg.

Laut den Ärzten reichen die Medikamente alleine nicht immer aus,

Sprich es müssen zusätzliche Maßnahmen wie

Eine Psychotherapie eingeleitet werden.

T1h%i"s TwillightJ Garden


Ich verstehe nicht so ganz den Sinn des Fadens ":/

Es geht hier nicht um Ursachen, sondern um Behandlung. Und Geld stecke ich bestimmt keinem geldgierigen Arzt in den Rachen. Für das Geld kriege ich ja schon einen 4 Monatsvorrat an Modafinil.

Also, du nimmst Modafinil, es hilft dir und du fährst gut damit. Ursachen sind dir egal. Warum dann der Faden?

Müdigkeit ist für mich Müdigkeit. Ich meine, du wirst doch selbst mal müde sein? Erschöpfung ist die Steigerung von Müdigkeit. Wenn ich zu lange wach bleibe bin ich natürlich irgendwann auch erschöpft. Sport hilft super gegen die Müdigkeit. Solange ich in Bewegung bleibe habe ich ja auch überhaupt kein Problem, da bin ich genauso wach wie ein Gesunder. Aber ich kann mich ja nicht den ganzen Tag bewegen. Und solange ich aufhöre mich zu bewegen ist die Müdigkeit sofort wieder voll da.

Meine Müdigkeit unter der ich (und meine Kinder deswegen auch) leide ist z.B. anders: Morgens topfit (wenn ich gesund bin und gerade mal nicht erkältet) und ab dem frühen Nachmittag geht die Wachkurve drastisch nach unten und ich muss mich zu allem was ich tun muss regelrecht aufrappeln.

An manchen Tagen ist es so schlimm, das ich immer wieder kurz einnicke. Das bleibt dann den ganzen Abend so, bis ich ins Bett gehe.

Wirklich wach bin ich also von 8-14Uhr.

Und Sport/Wechselduschen/frische Luft hilft NULL.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH