» »

Ständiger Schwindel, Übelkeit, Kraftlosigkeit und Benommenheit

S"tefaOnMeiexr


hi,

du machst folgendes:

geh zum artz und lass dir die KOMPLETTE ebv serie abnehmen. dabei MUSS der EBV EARLY ANTIGENE wert sein. der wird standardmäsig nie mitbestimmt. wenn der hoch ist, bist du reaktiviert. wenn nicht, sei froh.

lass es einfach machen, egal was die ärzte sagen. die komplette ebv blutreihe

[[http://www.shg-bergstrasse.de/html/Herpes/Symptome%20EBV.html]]

hattest du dazu mal nen zeckenbiss der behandelt wurde? falls ja, würd das in den ablauf passen. ich sage nicht du hast borreliose... passst aber zum ebv dann.

lass es checken, guter rat.

mfg

stefan

S3tefa:nMeiaer


ps: vergiss die psycho schiene. das kommt automatisch wenn du nicht weiter weisst. lass dir die EBV BLUTNWERTE NEHMEN. und NICHT nur den standard der auf das pfeiffrische drüsenfieber hinweist. du brauchst ich wiederhole-den ea (early antigene) wert. der muss MITBESTIMMT werden.

wenn der positiv ist, meldest du dich wieder.

stefan

j-ac)k99n


Hallo.

Beschreibe doch mal bitte deine Wahrnehmungstörung besser. Hast du Probleme bei Kunstlicht oder Neonröhren in Kaufhäusern?

M5aximu"s123


Danke für eure Antworten.

EBV Werte lasse ich demnächst bestimmen. Was bedeutet reaktiviert? Wie geht es dann weiter, wenn die Werte hoch sind?

Einen Zeckenbiss hatte ich zu dieser Zeit nicht.

Zu den Wahrnehmungsstörungen.

Bekomme die Umwelteinflüsse oft schlecht mit. Teilwese läuft alles wie ein Film ab. Mit Kunstlicht hab ich eigentlich kein Problem.

Ist ziemlich schwehr die Wahrnehmunsprobleme zu beschreiben. Ist oft die eine Leere im Kopf. Total komisch

mMuhkxuh2k


@ Hannahwe

Wow, danke für deinen Beitrag, ist auch für mich recht interessant. Habe "nur" Benommenheitsschwindel kann aber auch nicht weinen, jedoch auch dann wenn etwas im tv traurig ist.

@ jack99n

Was bedeutet das dann?

jpaickT99xn


@ Maximus123

Für mich hört sich das nach Derealisation an (Teilweise läuft alles wie im Film ab) oder man könnte sich auch vorstellen, man stehe hinter einer Scheibe und ist nur Zuschauer.

Lies dir das mal durch.

[[http://diescheibe.blogspot.de/2010/12/was-ist-derealisation.html]]

hTeute4_xhier


@ StefanMeier

Gut, dass du wieder auf die physische Ebene zurück führst. Das ist mir auch beim Eingangspost sofort in den Kopf geschossen: Infektion

@ Maximus123

Auch wenn du dich nicht an einen Zeckenstich erinnerst, deine Symptome (vielleicht sind es mehr als du hier beschrieben hast) könnten passen ... weil sie eben so weitgestreut sind und deshalb schwer in andere Diagnosen passen. Einen ELISA-Test würde ich vorsorglich machen. Leider ist auch bei negativen Ergebnis eine Borrelien-Infektion nicht ausgeschlossen. Borrelien und EBV treten gern gemeinsam auf.

Die Symptome sowohl bei EBV als auch bei Borreliose sind von Mensch zu Mensch höchst unterschiedlich, da sie jeweils alle Organe angreifen können. Da ist von Ohren, über Augen, über Magen etc. und vor allem aber grundlegend Schwäche und Schwindelerscheinungen alles möglich.

Viele chronischen Borreliose-Patienten (das wärest du, denn du leidest schon eine ordentliche Weile) haben eine Ärzteodysee und Krankenhausaufenthalte hinter sich. Bei EBV ist es oft nicht anders.

Habe Epstein-Barr und Borrelien durchgemacht.

Ich würde es erstmal nicht ausschließen.

Im Übrigen habe ich die psychologischen Beiträge nicht gelesen.

Alles Gute für dich @:)

MIaximJus112x3


Vielen lieben Dank für die zahlreichen Antworten.

Habe mittlerweile schon etliche Male Blut abgegeben. Es wurden auch ein paar Mal nach Entzündungswerten gekuckt. Alles in bester Ordnung, nur ein alter EBV Virus.

Aber da soll ich mir nichts bei denken, meinten die Ärzte.

Bin schon am überlegen, mich nicht mal auf MS untersuchen zu lassen. Nervenwasser wurde bis jezt noch nicht untersucht. Aber die Ärzte meinen, das hätte man beim MRT schon längst gesehen.

Mittlerweile bin ich wirklich ratlos. Nehme jeden Tag Medikamente gegen den Schwindel und die Übelkeit. Zum Arzt möchte ich schon garnicht mehr gehen, da ich eh nicht für voll genommen werde...

Mir gehts eigntlich nur gut, wenn ich morgens aufwache. Aber nur solange ich liegen bleibe. Wobei gut gehen schon fast übertrieben ist. Abgeschwächte Symptome ist besser, denke ich...

hHeuGte_hxier


Gehst du immer zum gleichen Arzt - eventuell Hausarzt?

Du brauchst echt eine Zweit- oder Drittmeinung.

Meine Blutwerte waren auch immer im Normbereich.

Das sagt rein gar nichts aus und ist m.E. nicht zielführend.

Wie wäre es mit einem Infektiologen. Die Adressen dazu liefert dir das Net.

Für Berlin z.B. hier:

[[http://www.sanego.de/Arzt/Berlin/2701-Berlin/Infektiologie/]]

Aufgeben kannst du später noch ]:D

Mgaxim?usi12x3


Beim Infektiologe war ich bis jetzt noch nicht.

Hab den Hausarzt gewechselt, da mich der alte Hausarzt nicht mehr ernst nahm.

Was mir noch aufgefallen ist

Wenn ich am Nachmittag schlafe und danach aufstehe, ist mit total schwindelig und ich zittere ganz arg am ganzen Körper. Hab dann kaum Kraft

A<lexb84Mxuc


Hi Maximus,

Mir geht's so ziemlich wie dir, hab auch ne Ärzte Odyssee hintermir und bin kurz davor es anzunehmen dass alles psychisch ist, weigere mich aber, da ich es noch nicht ganz glaube....

Die Sache mit der Borreliose und EBV finde ich interessant, habe gerade einen Krankenhausbericht von 2008 gelesen, da wurden bei mir Antikörper Borreliose gefunden und es bestand ein Hinweis auf eine abgelaufene EBV Infektion, da hätten wir eine Parallele ...

tVennisGqu&ickxy


Maximus,

deine Symptome kenne ich zuuuuu gut, das ist eine Angststörung, ABER: wo kommt die her ??? ?

Ich hatte diese Symptome jahrelang auch ganz schlimm 24h am Tag, bis eine Ärztin darauf kam, es könnte die Schilddrüse sein, von der bekannt war, dass sie schon jahrzehntelang immer wieder mal Phasen der Überfunktion ausspuckt. Zu diesem Zeitpunkt entschloss ich mich, sie entfernen zu lassen - und es wurde deutlich besser (aber nicht ganz weg).

Durch diese jahrelange Angst und die dauernde übermäßige Cortisolausschüttung habe ich nun eine Nebennierenschwäche, die auch ähnliche Symptome macht, aber nicht ganz so heavy. Ich habe auf eigene Kosten einen EBV-Blot gemacht (nachdem meine Ärztin 3mal eine alte EBV diagostiziert hatte) und siehe da, alle EA waren positiv. Das heißt ich habe eine reaktivierte EBV gehabt und NNR-Schwäche - was jetzt die Henne und was das Ei ist, das kann ich nicht sagen.

EBV bekämpfe ich nun mit L-Lysin und die NNR-Schwäche mit NNR-Extrakt. Es ist schon viiiiieeeel besser geworden, aber noch nicht so gut, dass ich so fit wie früher bin.

Probiere es mal mit einem Cortisol-Tagesprofil-SPEICHELTEST (kostet ca. 80 Euro, die du selbst zahlen musst). Dann weißt du schon viel mehr.

MWaxi"mus12x3


Hallo Alex, hallo Tennis,

danke erst mal für eure Antwort.

Alex, gehst du nochmal zum Arzt und lässt dein Blut untersuchen?

@ Tennis

Die Schilddrüsenwerte sind bei mir alle in Ordnung. Es wurde damals nur ein weit zurückliegender EBV gefunden. Hast du mal den Cortisoltest gemacht? Hat der was gebracht?

EBV Blot Test sagt mir jetzt garnichts. Hast du den Test beim Arzt gemacht?

Lg

_PParvatxi_


Hast du mal eine 24h-Blutdruckmessung machen lassen?

Wie sieht es mit Eisen, Ferritin, Folsäure und Vitamin B12 aus? Wäre gut, wenn du mal ein aktuelles Blutbild rein stellen köntest (Kopie kannst du dir vom Arzt geben lassen), dann kann man auch sehen, welche Blutwerte schon überprüft wurden und man könnte dir eher noch einen Tipp geben, was du noch untersuchen lassen könntest.

Eine Reaktivierung von EBV kann man sicher auch mal ausschließen lassen, aber halte ich eher für unwahrscheinlich, da doch relativ selten vor allem über einem so langen Zeitraum.

Wahrscheinlicher halte ich dann doch ein Problem mit dem Blutdruck, Nährstoffmangel, ein Problem mit dem Zucker oder die Psyche, welche hier schon häufig angesprochen wurde. Muskuläre Verspannungen wären auch möglich, aber dem kann man mit Sport und Physiotherapie entgegenwirken. Falls du wirklich Physisch in Ordnung sein solltest, solltest du dich auf keinen Fall schonen! Bleibe aktiv und mache Sport und gehe eventuell nochmal eine Psychotherapie an, wo du dann auch aktiv mitarbeiten solltest. Sonst bringt eine Therapie auch nichts.

m|s92


Bei MS würde es dir nicht abends besser gehen als morgens. Die ganze Symptomatik spricht gegen MS.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH