» »

Ständiger Schwindel, Übelkeit, Kraftlosigkeit und Benommenheit

m~uhkGuh2xk


Hm interessant, bei mir wird es bei Dunkelheit eher schlechter, weil ich dann halt nicht mehr so gut über die Augen ausgleichen kann.

Ich meinte ob du einen Test auf eine Sorbitunverträglichkeit und eine Glutenunverträglichkeit hattest ;-).

Wieviel Vitamin D war das denn? Soweit ich weiß soll man es eigentlich für kurze Zeit sehr hochdosiert nehmen (ist bei mir derzeit auch der Fall) und dann nur noch auf Erhaltungsdosis.

Und wenn ich gerade mal umrechne was mein Allergologe mir gegeben hat: 5000% (nein da ist keine 0 zu viel)des eigtl. Tagesbedarfs für 2 Wochen täglich um erst mal ein normales Level zu erreichen. Zusammen mit Fett natürlich.

Weißt du noch wie dein Vit.-D Wert war? Hattest du ihn hier schon geschrieben? Konnte ihn gerade auf die Schnelle nicht finden.

LYupxo749


Wenn ich die Augen schnell bewege, wird mir richtig schwindelig.

Habe jetzt nicht alles gelesen, aber das kann evtl. mit ADs (SSRI ?)zusammenhängen, entweder beim Absetzen, bei Nachlassen der Wirkung oder beim Dosis verringern.

MQaxiEmus1x23


Hi,

Dekristol 20.000 I.E

Einmal Wöchentlich eine Kapsel

Lsupfo7x49


Naja, daran wird es nicht liegen.

War nur so eine Idee, weil Schwindel oder "Zaps" bei Augenbewegung eine typische Absetzerscheinung von Antidepressiva sind.

mQuhkuAh2xk


Kenne/Habe ich auch. Glaube es steht aber nicht im Nebenwirkungszettel... ":/

Egal, aber das ist ein anderes Thema. Die Vit.-D Dosis sollte reichen. Wurde dein Wert nochmal kontrolliert? Wie sehen deine anderen Vitaminwerte aus? Insbesondere die B-Vitamine?

M#ax$itmus"12x3


Die Werte waren bei mir in Ordnung. Hab aber trotzdem Vitamin D genommen. Was mich eher verunsichert, hab fast täglich Nasenbluten. Also es läuft nicht aus der Nase, aber beim Schneutzen ist immer Blut dabei

M]axinmus1x23


Wollte noch was schreiben.

War gestern mit der Familie beim Essen. Mir ging es dann plötzlich so schlecht, dass ich aufs Klo musste und hab mich dann dort übergeben. Beim letzten Essengehen, ging es mir so ähnlich. Dachte, ich falle gleich um. Das komische daran ist, wenn ich 3 oder 4 Bier trinke, dann geht es mir viel besser. War gestern kurz davir, mich nach Hase fahren zu lassen. Aber nach ein Paar Bier und Schnaps ging es dann wieder

mMuhkuxh2k


Oha ok. Was hast du denn gegessen? Oder hing das gar nicht damit zusammen?

Und wie schnell wurde es besser, nachdem du Alkohol getrunken hattest? Innerhalb der ersten paar Minuten oder hat es etwas gedauert (also so lange bis der Alkohol gewirkt hat).

Geht mir darum, dass Alkohol ja auch den Magen beruhigt, indem die Schleimhäute betäubt werden.

Mwaxqimuos12x3


Hatte noch nichts gegessen. Mir ging es besser, sobald der Alkohol seine Wirkung gezeigt hat

a:ufgUelösxte


Das, was Hannah sagt, stimmt zu 100 Prozent. Wer seine Gefühle unterdrückt, vor allem die schlechten, wie Wut und Trauer, der wird krank.

Allerdings mußte ich zum Erschrecken feststellen, dass nur wenige Therapeuten fähig sind, mit Wut und Trauer umzugehen. Ich hatte in Therapien oft erlebt, dass mir Weinen und Wüten verboten wurde. Weinen durfte ich oft nicht und wenn ich im wütenden Ton sprach, fühlte man sich angegriffen, und so wurde auch das verboten.

Ich sage das nur, falls die das auch passiert, dann nicht davon beeindrucken lassen. Das sind die Macken der Theras, nicht deine.

Fakt ist, das Wut und Trauer gefühlt werden müssen und raus müssen. Egal, was wer sagt.

Mraximjus123


Danke für deine Antwort.

Glaubst du, dass all meine Symtome von der Psyche kommen? Ich kann es mir kaum vorstellen. Jeder Tag ist nur noch die reinste Qual. Ständige Schwäche, Übelkeit, Benommenheit, Zittern...

Wobei ich zugeben muss, ich glaub ich könnte nicht weinen. Eigentlich müsste ich bei all den Symptomen ständig weinen. Nur ich lebe von Tag zu Tag. Hab bis jetzt deswegen noch nicht eine Träne vergossen. Lg

pSelztDierx86


Eigentlich müsste ich bei all den Symptomen ständig weinen.

nein, müsstest du nicht. Und von Qual kann hier noch nicht die Rede sein, auch wenn du zweifellos unter den Symptomen leidest.

Mhax~imus1x23


Für mich ist aber jeder Tag die reinste Qual. Wieviel schlimmer soll es denn noch werden?

mtuhkunh2xk


Schlimmer geht es immer. Du hast bspw. keine Schmerzen. Das ist verdammt viel wert. Du hast keine Übelkeit, kein Erbrechen. Du kannst mit deiner Umgebung kommunizieren (merke gerade an einem befreundeten ALS-Patienten im Endstadium was so etwas wert sein kann).

Also glaub mir, es geht noch viel viel schlechter. Und das sagt dir jemand der selbst momentan nicht fit ist.

MGaxi)musr123


Okay, schlimmer geht es noch. Hab aber auch Übelkeit mit erbrechen. Bekomme die Übelkeit teilweise mit Medikamenten geregelt, bzw. wird es manchmal dadurch etwas besser

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH