» »

Hand schläft nachts ständig ein

F!ur=uba hat die Diskussion gestartet


Huhu,

seit einigen Wochen fällt mir auf, dass meine Hände nachts extrem oft einschlafen - vor allem die rechte Hand. Egal ob ich auf dem linken oder rechten Arm liege, sobald ich den rechten Arm anwinkle und an den Körper anziehe, schläft die rechte Hand binnen 1-2 Minuten ein. Dann strecke ich den Arm und bewege die Hand ein bisschen und dann ist alles wieder ok. Aber kaum ziehe ich den Arm wieder an, dauert es keine 2 Minuten und die Hand schläft wieder ein. Anfangs wars vor allem am kleinen Finger und am Ringfinger spürbar. Jetzt sind es vor allem der Zeigefinger und der Daumen, die besonders "taub" werden. Aber an sich betrifft es die ganze Hand.

Kennt das Jemand?

Mir sind Arme und Hände schon immer recht oft eingeschlafen in der Nacht... aber seit Kurzem kommt es mir besonders heftig vor und es nervt schon teilweise ein bisschen, ich kann nur mit angezogenen Armen wirklich gut schlafen... darum ist "einfach anders hinlegen" auch nicht wirklich eine Option :=o

Vielleicht hat aber Jemand hier noch eine Idee oder einen Tipp oder zumindest ähnliche Probleme. Kann mir fast nicht vorstellen, dass man sich so schnell irgendwas "abdrücken" kann, sodass die Hand dann so oft einschläft. Aber tagsüber hab ich das Problem ja auch nicht, also muss es wohl an der Schlafposition irgendwie liegen... ???

Antworten
mzu"hkugh2k


Such mal bei google nach TOS (Thoratic Outlet Syndrom). Das könnte passen, vor allem wenn es nur nachts auftritt. Hat übrigens mein Vater auch. Gibt es wohl recht häufig.

Wenn ich mich nicht täusche war die Erklärung die Folgende: Der Armnerv wird

Von den Muskeln (im Schlaf schlaffen) im Schultergürtel abgeklemmt, wodurch die Taubheit entsteht. Das ganze ist meist recht harmlos und kann durch eine Korrektur der Körperstatik verbessert werden.

Da dürfte google recht viele Treffer liefern, gut finde ich diese Seit:

[[www.fixtheneck.com]]

kaate;rchaGrlie


schaut nach karpaltunnelsyndrom aus.

wird oft und gern operiert...

meine frau hat es dank einem sehr guten engagierten arzt mit so einer art gipsschiene,

die sie über nacht tragen musste, wegbekommen. aber die kostet ja nix und deshalb wird lieber operiert 8-)

________

[[http://www.med1.de/Forum/Neurologie/664239/]]

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH