» »

Habe ich evtl MS oder nicht?

M6echUanic hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen!

Ich will es kurz halten und fassen ;-)

Kurz zu mir. Bin Männlich 28 Jahre alt und Mechatroniker.

Nun zum Eingentlichen.

Ich habe seit ca 7 Monaten Gefühlstörungen die sich nur auf eine Körperseite beziehen (links) die mal ganz da sind mal verschwinden aber auch nie ganz. Dazu ein wie verspanntes oder Krampfartiges gefühl im linken Oberschenkel aber nur sehr selten. Ansonsten sind es nur die Gefühlstörungen.

Diagnostik:

MRT - Schädel --> O.B

MRT - HWS --> Bandscheibenvorwölbung nach links C5/C6

MRT - Halsweichteile --> O.B

MRT - Halsschlagadern --> O.B

Doppler der Kopfgefäße --> O.B

Normales Alpha EEG

VEP -- > O.B

SEP--> links ~42 rechts ~37

AEP --> O.B

Liquordiagnostik:

Liquorbefund vom 03.11.14

Leukozyten : 5/3 Zellen

Erythrozten: 1/3 Zellen

Glukose : 47,00 mg/dl (ref. 34-91)

Lactat: 10,70 mg/dl (ref. 10-20)

Aussehen: Klar

Pandy: negativ

Eiweiß im Liquor: 38 mg/dl (20-50)

Albumin im Liquor: 42 mg/dl (13,9 -24.6)

Immuglobin G im Liquor: 2,2 mg/dl

Immuglobin A im Liquor: 0.44 (0,05-0.6)

Immuglobin M im Liqour: 0.03 mg/dl (0.005-0.08)

Reiber Q-Albumin 7.61 (*0.001) (4+Alter/15)x0.001

Reiber IgG-Quotient 3.77 (*0.001)

Reiber IgA-Quotient 2.06 (*0.001)

Reiber IgM-Quotient 0.29 (*0.001)

Reiber-Schema: Schrankenstörung leicht.

Oligoclonale Banden im Liquor; Bandenübereinstimmung im Serum und Liquor (kein Hinweis auf autochtone IgG-Synthese im ZNS,

systemische IgG-Synthese, Typ 4)

Varicella/Zoster IgG-AK im Liquor 1.39 ASI 0.5 - 1.5

Röteln IgG-AK im Liquor 1.01 ASI 0.5 - 1.5

Masern IgG-AK im Liqour 1.10 ASI 0.5 - 1.5

Ich war natürlich so schlau mal DR.Google zu fragen und ich komme sofort auf diagnose MS.

Ist hier wer der damit was anfangen kann oder sogar Helfen bzw aufklären könnte?

Ich habe diesen Arztbrief nun an eine Neue Neurologin gegeben da der vorherige sich nicht mehr bemüht hatte.

Danke schon mal für's lesen ;-)

Antworten
pYeSlztie'r8x6


Der Liquorbefund spricht zwar von oligoklonalen Banden, wie man sie bei MS findet, aber diese Banden stimmen mit denen im Serum überein. Bei MS findet sich eine autonome IgG Synthese im CNS, daher stimmen die Banden im Liquor nicht mit denen im Serum überein.

Trotzdem scheint eine leichte Schrankenstörung vorzuliegen. Insgesamt würde ich den Befund als nicht wirklich auf eine MS hinweisend betrachten; wohl aber scheint ein entzündliches Geschehen über IgG4 AK abzulaufen.

Vll ist dieser Link ganz interessant für dich.

[[http://www.laborberlin.com/leistungsverzeichnis.html?k=15&ue1=713]]

Aber es bringt auch nie etwas, einen Befund isoliert zu betrachten. Hast du Läsionen im MRT?

Hast du noch andere, nicht neurologische Beschwerden?

Wenn letzteres der Fall ist, könnte es sich um eine recht neue, systemische Autoimmunerkrankung handeln, sog. IgG4 related disease. Dazu sollte man mal den IgG4 Spiegel (Subklasse der IgG AK) bestimmen, da dieser dann oft erhöht ist.

prelz'tierx86


Sorry habe erst jetzt gesehen , dass die MRTs ohne Befund - ich denke, zusammen genommen kann man MS zumindest momentan ausschließen, wenn auch nicht zu 100%.

Mdech}anic


Hallo. Danke für die Antwort. Hab mir den Link mal angesehen und komm damit nicht ganz zurecht :).

Ich hab noch mal weiter geschaut wegen der leichten schrankenstörung und mir ist alles aus dem Gesicht gefallen als ich die möglichen Ursachen gelesen habe...

Das schlimmste war ALS.... Ich muss sagen ich hab jetzt echt Bedenken und Sorgen ....

Weitere Symptome sind wie Schwäche oder Kraftlosigkeit im Linken Oberschenkel und Oberarm was aber nur selten ist.

Gruß

p_e{lztiekr8x6


da musst da etwas komplett Falsches gelesen haben - ALS hat keinen abormen Liquorbefund. die einzigen Untersuchungen, die bei ALS auffällig sind, sind das EMG und die klinische Untersuchung. Warum nur kommen immer alle auf ALS?

M'echaDnixc


Hallo Pelztier. Ich muss sagen bin da ja n leihe. Kann ja nur das aufnehmen was ich gerade so verstehe.

Gruß

MDechaxnic


Hallo! Ich hatte eine Weile Ruhe von den Symptomen nun sind sie aber seit einer Woche wieder da und ich denk da wieder an ms oder anderes schlimmes. Also sie sind kontinuierlich da aber von der Intensität stärker und schwächer.

Beim doc war ich noch nicht wieder ....

TOwiligxht


Vielleicht hilft es wenn du mal genau deine Symptome schilderst?

Beginn? Plötzlich oder eher schleichend?

Wie lange halten die Symptome an? 1-2h? oder länger? Gar einen ganzen Tag?

Intensität? Fluktuierend?

Lokalisation, nur die linke Seite oder auch die rechte Seite?

Die Abkärung, welche du erhalten hast, ist ja schon sehr komplett. Dabei hast du keine Läsionen in der cerebralen Bildgebung, und keine OKBs, die elektrophysiologische Ausmessung war ebenfalls regelrecht. --> Also kein Hinweis für eine MS.

Die leichte Schrankenstörung ist völlig unspezifisch.

Trotzdem scheint eine leichte Schrankenstörung vorzuliegen. Insgesamt würde ich den Befund als nicht wirklich auf eine MS hinweisend betrachten; wohl aber scheint ein entzündliches Geschehen über IgG4 AK abzulaufen.

--> Wenn du dir die Werte genau anschaust, siehst du dass damit nicht die IgG4 Ak gemeint sind sondern eine Laborkonstellation, welche halt unter dem Typ 4 klassifiziert ist, nämlich die systemische IgG Synthese, also ebenfalls völlig unspezifisch.

Ohne cerebrale Läsionen und entsprechender Klinik hast du keine MS. Ebenfalls ergibt sich aus der Liquordiagnostik kein Hinweis für ein entzündliches ZNS Geschehen. Gibst du bei Google Sensibilitätsstörung ein, dann kommt IMMER MS, dies wurde bei dir aber letztes Mal ausgeschlossen. Dass du jetzt MS hast ist äusserst unwahrscheinlich. Wenn die Sensibilitätsstörungen nur jeweils sehr kurz auftreten und repetitiven Charakter haben, könnten auch fokale Anfälle dahinterstecken. Im EEG hat man nun ja keine epilepsietypischen Potentiale gesehen, jedoch schliesst das eine Epilepsie noch lange nicht aus. Eine Epilepsie ist aber praktisch ausgeschlossen wenn du sehr lange dauernde Sensibilitätsstörungen hast. Deshalb wäre etwas mehr Anamnese schon sehr hilfreich.

Nicht zuletzt haben sehr viele Menschen Sensibilitätsstörungen, gerade Menschen mit einer erhöhten Selbstbeobachtung.

MLadamex123


Pelztier ... Bist du noch aktiv ? Hätte ne wichtige Frage. Lg

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH