» »

Muskelzucken...suche Leute die mit mir Sachen zur Besserung ausp

M9ax|xus2nrw hat die Diskussion gestartet


Hallo ich bin 37 Jahre alt und leide seit nun mehr fast 5 Jahre an muskelbewegungen.

2010 nach einer Magen Darm Infektionen im Krankenhaus ,sofort danach fingen Schmerzen an Füße und an beiden Kniekehlen.

Nach 1 Monat dann die muskelbewegungen die seither geblieben sind und eigentlich nur an beiden Waden sind.

Habe seit damals unzählige Ärzteschaft hinter mir.

Nie hat jemand was ernstes gefunden wo ich auch sehr froh bin.

Vor ein paar Wochen dann Extreme fußschmerzen an beide Füße die jetzt nach ca 4 Wochen weg sind.

Bin zum neurologisches Krankenhaus und wurde da vom Oberarzt untersucht.

Hier meine Untersuchungen...

2013 mrt vom Kopf

2013 mrt vom hws

2013 EMG ,EEG.

Ohne Befund.

Neueste Untersuchungen.

2015 mrt lws und hws

2015 EEG,EMG, und Nervenleitgeschwindigkeit vom Kopf bis Fuß.

2015 Ultraschall wegen blutversorgung im Gesicht und Beine.

Alles ohne befund...gutartige muskelfaszikulationen.

Meine jetzige Beschwerden...

Starke nackenschmerzen.

Kopfschmerzen Schmerzen an den schläfen

Rechter Kaumuskel zuckt und schmerzt und so ein pelziges Gefühl an der rechten wangenseite

Brennen an Augen und ab und zu Schwindel.

Muskelzucken an beide Waden.

Ich bin echt verzweifelt weil ich meine Familie damit sehr belaste und nun möchte ich das endlich bekämpfen....

Vielleicht hat jemand Lust hier zu schreibenund evtl verschiedene Sachen aus zu testen.

Vielleicht finden wir ja was ,was uns die Beschwerden lindern oder ähnliches...

Ich werde jetzt ab morgen mit ein Vitamin b12 komplex und Magnesium Vitamin Präparate Kur anfangen,sowie eine entgiftungskur.

Meldet euch damit wir vielleicht zusammen zu ner Lösung kommen

Antworten
ktizm


Ich kann deine Sorgen bestens verstehen, aber glaube mir deine Lage ist noch sehr sehr gut!

Bei bösartigen Erkrankungen mit Teilsymptomatiken deiner entwickeln sich gravierendere Probleme, als nur "Empfindungsstörungen". Solange sich keine Muskelschwäche oder Schwund, oder anderweitige gravierende Probleme dazugesellen, kann man sehr stark davon ausgehen, dass es sich um benigne Faszikulationen handelt. Meistens gehen diese mit anderen Symptomen einher, die oft auch von der funktionellen Gehirnfunktion (z.B. Psychosomatik) ausgelöst werden können.

Ich kenne deine Symptome, habe sie auch, aber glaube mir, auch wenn sie nervig sind und einen total fremdlich vorkommen, dass dies sehr viele Leute betrifft und es keinen Krankheitswert hat.

Mach Dir keine Sorgen, versuche bei einem guten Psychiater Medikamenten zu bekommen die Faszikulationen reduzieren oder sogar völlig ausschalten (ja das kann funktionieren).

Liebe Grüsse

kizm

Caraky


du hast seit 5 jahren die gleichen symptome ohne verschlechterung? dann hast du ziemlich sicher BFS (benignes faszikulationssyndrom) und mit sicherheit nichts schlimmes! was anderes wäre es, wenn deine beschwerden zunehmen, dann würde ich mal mit einem neurologen alles genau absprechen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH