» »

Müüüüüüüüüde, keine Konzentration, Kopfschmerzen

k(lein^_schl^umpfixne hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr Lieben,

eigentlich kämpfe ich schon mein ganzes Leben damit, dass ich ziemlich antriebslos und müde bin. Ich schlafe wie ein Stein, schlafe gerne lange und habe keine Probleme mit dem Einschlafen. Ich bin aber oft den ganzen Tag Müde, habe Kopfschmerzen und schleppe mich so durch den Tag.

Aktuell stehe ich um 6h auf, gehe zur Arbeit, komme ca. 17h nach hause, mache ein wenig Gartenarbeit oder gehe spazieren. Für Sport fehlt mir komplett der Antrieb. Ich bin dann völlig ko und lege mich aufs Sofa. Gegen 22h gehe ich schlafen.

Während alle um mich herum motiviert und zielstrebig arbeiten versuche ich nur nicht einzuschlafen und mich halbwegs zu konzentrieren. Ich schweife ständig ab, fühle mich erschlagen und hoffe nur dass ich bald Feierabend habe. Ganz schlimm sind Meetings in denen ich krampfhaft versuche nicht zu schlafen.

Blutbild ist völlig in Ordnung, auch das große inkl. Schilddrüsenwerten. Ernährung ist auch ok.

Habt ihr eine Idee für mich?

Gruß

Antworten
T5rin1ity00x1


Bei mir lag es am Vitamin D Mangel. Ist das mal getestet worden?

PhaulH_Rbevedrxe


Wenn körperliche Erkrankung oder Mängel wie Schilddrüse, Vit D und B12 ausgeschlossen sind dann ab zum Psychiater :)^

SVanxdrad2006


Musst du früh bei der Arbeit sein oder geht evtl. was mit Gleitzeit? Müsste ich um 6 Uhr aufstehen, könnte man mich auch vergessen...

Vielleicht hast du ja einen anderen Schlafrhythmus?

k_lein_rschl$umpfinxe


Trinty, mein Arzt hat ein umfassendes Blutbild gemacht. Jährlich. Es war nie etwas auffällig. Ob da Vit D getestet wurde weiß ich aber nicht.

Paul, wie kommst du auf Psychiater, also welche Ursachen hättest du da im Verdacht?

Sandra, ich habe Gleitzeit aber es fangen alle zwischen 6 und 7 an. Ich beginne um 7. Wenn ich später käme, wäre das schon auffällig. Außerdem sind ab 7h die Straßen so voll, dass ich unglaublich lange zur Arbeit kommen würde. Meine Kernzeit beginnt um 9h. Wenn ich zu um 7h beginne fahre ich 6.30 los. Wenn ich um 9h beginnen würde müsste ich spätestens 7.30 los was aber immer noch das Risiko birgt in einen großen Stau zu kommen und erst nach 9h da zu sein. Nach 9h ist dann richtig blöd. Wir müssen uns einstempeln und wenn ich nach 9h Stempel meldet das System gleich einen Fehler und ich muss einen Tag Überstundenabbau beantragen. Das geht zwar alles und die Stunden werden dann ab dem Zeitpunkt wo ich da bin neu berechnet aber ich muss dafür dann ein Formular ausfüllen, vom Chef stempeln lassen, in die Zeiterfassungsstelle schicken etc.pp, das vermeide ich lieber.

k]lein_svchlumpfxine


*zur Arbeit brauchen würde*

Ich will eine Editierfunktion |-o

T&rini[ty0x01


Vitamin D muss selbst bezahlt werden, das wüsstest Du :-).

PCapul_MRexvere


Paul, wie kommst du auf Psychiater, also welche Ursachen hättest du da im Verdacht?

Deppressionen bspw.

Psychische Leiden sind eine der häufigsten Ursachen für die von dir beschriebenen Beschwerden. Wenn ebenso wahrscheinliche körperliche Ursachen bereits ausgeschlossen wurden sollte man zum Psychiater.

Eine Schlafuntersuchung wäre natürlich auch noch eine Option

kPle~inq_schlpumpf.ine


Ich habe diese Probleme aber schon ewig. Ist das möglich jahrelang eine Depression zu haben und das nicht zu merken?

Nun habe ich mit Kopfschmerzen und völlig erschlagen vom Bürotag so ein "Depressionen Selbsttest" gemacht und der sagt - ja depressiv. Allerdings fühle ich mich sonst überhaupt nicht so und denke nach einem blöden Tag fallen die eigenen Antworten deutlich negativer aus als sonst. Fants auch schwierig, weil alles - im Vergleich zu früher - beantwortet werden sollte. Wenn dann hab ich die Depression aber schon immer.

Mir geht es eigentlich super. Toller Mann, tolles Haus, Job den ich wollte, tolle Freunde. Und ich habe auch Spaß am Leben.

PSakul_SRe$ve$re


Ich habe diese Probleme aber schon ewig. Ist das möglich jahrelang eine Depression zu haben und das nicht zu merken?

Das ist nicht nur möglich, sondern sogar häufig der Fall.

Nun habe ich mit Kopfschmerzen und völlig erschlagen vom Bürotag so ein "Depressionen Selbsttest" gemacht und der sagt - ja depressiv. Allerdings fühle ich mich sonst überhaupt nicht so und denke nach einem blöden Tag fallen die eigenen Antworten deutlich negativer aus als sonst. Fants auch schwierig, weil alles - im Vergleich zu früher - beantwortet werden sollte. Wenn dann hab ich die Depression aber schon immer.

Nun gut, auf solche Online Tests würde ich jetzt nicht so viel geben. Aber ein Spezialist kann das gut beurteilen und deswegen kann man einfach mal zu genau so einem gehen.

Mir geht es eigentlich super. Toller Mann, tolles Haus, Job den ich wollte, tolle Freunde. Und ich habe auch Spaß am Leben.

Depressionen sind nicht etwas, das nur Leute in schlechten Lebenssituationen befällt. Man muss auch nicht immer traurig sein um an einer Depression zu leiden. Das was du schreibst ist also kein Beweis dafür dass es keine Depression ist.

kAlein__skchl6uimpafinxe


Klingt interessant. Ich bin da grundsätzlich offen, da erblich vorbelastet (Eltern depressiv) aber kann mir das bei mir nicht gut vorstellen. Wirkt sich das so sehr körperlich aus ohne dass man psychisch was merkt?

Was kann man dagegen tun? Die Psychologen die ich durch meine Eltern kenne scheinen mir sehr seltsam. Ich wüsste nicht so recht was ich mit einer Gesprächstherapie soll?

H9armEoCnile197x6


Das alles kommt mir sehr bekannt vor. Bei mir ist der Auslöser Eisenmangel. Ab einem Ferritinwert von mind. 50 verschwinden die Symptome, als wären sie nie da gewesen. Blutwerte, die bestimmt werden sollten, um einem Eisenmangel auf die Spur zu kommen: Ferritin, Transferrinsättigung, CRP

cNarolxila


Ich hatte solche Symptome, als mir Magnesium, Eisen und Folsäure gefehlt hat.

Lass doch dein Blut mal auf sowas testen :)^

@:)

m usaiVcus_x65


mein Arzt hat ein umfassendes Blutbild gemacht. Jährlich. Es war nie etwas auffällig.

Lass Dir am besten eine Kopie der ganzen Laborwerte geben. Dann weißt Du, was alles untersucht wurde - und was nicht...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH