» »

Gehirnblutung nach Kopf stoßen

Nso-Na&me11x2 hat die Diskussion gestartet


Habe mir heute vor 10 Stunden 2x den Kopf gestoßen, 1x stark an der Stirn. Leichte Kopfschmerzen und ein stark zuckendes Augenlied, welches ich noch nie so heftig bemerkt habe wie heute. Kann es eine Gehirnblutung sein? Bin immer noch beruflich unterwegs, mein Kopf tut kaum - gar nicht weh, aber mein Augenlied wackelt. Kennt sich jmd mit evt Symptomen aus, oder wäre ich schon vorher "umgefallen"?

Antworten
EOhemali1ge?r Nutzers (#46719x3)


Unwahrscheinlichst.

Wie kommst du da überhaupt drauf?

mJarip~o0sa


Kann es eine Gehirnblutung sein?

Nein. Mit einer Hirnblutung könntest Du keine Beiträge mehr schreiben.

Gute Besserung für den Kopfschmerz! :)*

Nvo-NameI11x2


Denke immer gleich an das schlimmste. Und warum wackelt das Augenlied so? Es brennt auch... wohl einfach zu viel Streß.

mharipWosxa


Das wird Stress sein. Übrigens: es heißt Augenlid

F?ex.


Ich kenne so einen Fall aus dem Bekanntenkreis. Da war auch die ersten Stunden noch nichts von der Hirnblutung zu bemerken. Später dann wochenlanges Koma, schwer behindert bis heute.

Aber was will man machen, man läuft ja nicht gleich bei jedem kleinen Stoß, den man vor den Kopf gekriegt hat, zum Arzt...

In solchen Fällen sage ich den Leuten in meiner Umgebung, sie sollen bitte auf mich achten und sofort 112 wählen, wenn ich Ausfallerscheinungen haben sollte.

Achte auch selbst darauf, ob du irgendwelche Ausfallerscheinungen hast. Je nach betroffener Stelle im Hirn kann da alles mögliche passieren, daher kann man kaum vorhersagen, welche Ausfallerscheinungen im Fall des Falles eintreten würden.

Aus dem zuckenden Augenlied hätte ich aber nicht unbedingt was geschlossen, das kommt ja auch so wohl mal vor.

Wenn du wirklich meinst, mit dir stimmt was nicht: Besser einmal zu viel zum Arzt als einmal zu wenig.

FUex.


und ich schreib das "Augenlied" auch noch so falsch ab...

E~hema?ligerA Nut4zer (#393x910)


Für eine Gehirnblutung braucht es schon einen sehr starken Rumms gegen den Kopf. Vom einfachen Kopfstoßen bekommt man eher keine Gehirnblutung.

Ich hab zumindest in 25 Jahren Rettungsdienst + Intensivpflege keinen Patienten erlebt, der sich nur nach einem Kopf angestoßen, eine Gehirnblutung zugezogen hat.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH