» »

Thoracic outlet/inlet Syndrom - Halsrippensyndrom bds.

Tfiv.a hat die Diskussion gestartet


Hallo Zusammen,

ich habe leider ein paar Halsrippen zu viel die mir leider 2007 die Vene subclavia abdrückte und ich eine Thrombose links erlitt!

Damals hatte ich 1,5 Jahre Marcumarisierung, wurde von heute auf morgen abgesetzt da es bei mir ein "mechanischer" Fehler sei und daher bräuchte ich diesen Blutverdünner nicht! Ich wohnte damals in München und war dort auch bei etlichen Ärzten und 4 von 5 rieten mir diese OP - also Resektion der Halsrippen durchzuführen, jedoch ein Prof. diesen Fachbereichs riet mir von dieser OP ab da ich mit 25Jahren zu Jung für diese OP sei, da sie sehr komplikationsreich sei! Daher kam ich von der OP ab!

Nun bin ich 33 und bekam in den letzten Wochen verstärkte Problemen in den Armen und ich fühlte mich einfach nicht wohl! Ich bekam eine MR-Angio mit überstreckten Armen um zu sehen ob etwas abgedrückt werden würde.....siehe da das Ergebnis zeigt leider: 2 cm langer Perfusionsausfall der Arterie Subclavia .......so nun hab ich durch meine Paar Halsrippen nun auch noch die Arterie abgedrückt! :-/

****

Nun meine Frage an Euch: Wen könnt ihr mir empfehlen dem ich mich anvertrauen kann um diesen Eingriff hinter mich zu bringen? Welche Klinik ist da spezialisiert? Und wer hat welche Erfahrungen mit diesem Eingriff machen können?

Vielleicht habt ihr ja einen guten Tipp für mich!

Tiva :-)

Antworten
SFweet>y_8x4


Hallo Tiva,

zu diesem Thema gibt es schon einen ausführlichen Beitrag:

[[http://www.med1.de/Forum/Neurologie/1063/]]

Dort findest du sehr viele Infos und aktuell Betroffene auf den letzten Seiten. Ich bin übrigens auch betroffen und werde deswegen demnächst ins Klinikum nach Kassel gehen.

Kassel (Prof. Bürger/Dr. Baumbach) und Berlin (Dr. Dollinger) sind wohl die richtigen Adressen für ein TOS.

LG Sweety

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH