» »

MS? Was soll es sonst anderes sein?

AIndreMa uznd ZLxINA


Und denk dran nach der Lumbalpunktion kannst du wochenlang Kopfschmerzen haben. Nicht das du denkst du hast dann einen Gehirntumor...

nfomAorei0deas


Muss dazu erwähnen, dass die erste Untersuchung mit den Potenzialen im INI Hannover von einem Prof gemacht wurde.

Das ist ja für viele Mediziner der Heilige Gral der Neurochirurgie. Da wird sich (zumindest hatte ich den anschein) blind drauf verlassen.

Kann aber auch sein, dass die Messung doch irgendwo Fehler hatte. Wer weiss.

Möchte mich zumindest nicht auf nur eine SEP/AEP/EEG Messung verlassen bei einem solch ernsten Thema.

J1ulxey


Und denk dran nach der Lumbalpunktion kannst du wochenlang Kopfschmerzen haben. Nicht das du denkst du hast dann einen Gehirntumor...

Richtig. Und mir hat danach auch der Rücken tagelang höllisch wehgetan. (die mussten 3 mal stechen, war echt nicht angenehm) Nie wieder, vor allem nicht, wenns nicht unbedingt sein muss!!

Kwobo|ldmakGix2


Ganz ehrlich, genau wegen solchen Leuten wie dir geht das Gesundheitssystem pleite. Egoistisch bis ins Mark. Lumbalpunktion, MRT von BWS, HWS mit und ohne Kontrastmittel ohne jeglichen Sinn und Verstand mich würde mal interessieren, welcher Arzt für sowas überhaupt eine Überweisung ausstellt.

Wenn du es aus eigener Tasche bezahlst, ok, aber nicht auf Kosten der Allgemeinheit.

n&omoryeidexas


INI Hannover ist eine Privatklinik - also ja, ich zahle selbst wenns sein muss.

J`uley


Du weißt, wie teuer MRTs mit KM sind?

KXoXbol\dmxaki2


Nimm Magnesium, lass vielleicht noch ein großes Blutbild machen wo Vitamin D und B getestet wird, dann ggf noch zu einem Ostheopathen der dich einrenkt und dann geh den Ärzten und Krankenkassen nicht mehr auf den Wecker.

Dreimal zum Facharzt rennen und dann immer noch nicht zufrieden sein, weil man die heissgeliebte Krankheit leider noch immer nicht diagnostiziert bekommen hat. Kopfschütteln.

n"o%meore`ideaxs


ca 1000€, ja. Wurde mir gesagt.

Ich habe mich schon erkundigt und rede nicht in den blauen Dunst hinein.

Und zum Thema "Gesundheitssystem Pleite".

Wenn ich mir den jährlichen Überschuss der Krankenkassen anschaue, denke ich nicht, dass Leute, die wissen müssen, was mit ihnen los ist ein schlechtes Gewissen haben müssen.

Und diese Sachen bekommt man verschrieben. Ohne große Probleme.

K{obodldmnakix2


Wenn du MS hast, dann kannst du sowieso nichts machen. Bei MS haben die Betroffenen meistens Schübe und nur bei schubförmiger MS gibt es Basistherapeutika. Ohne Schübe ohne messbare Behinderungsprogression, hypochondrisches Reinhorchen in sich selbst zählt nicht, und ohne Herde im MRT gibt es auch keine Diagnose.

Also kannst du so oder so nur abwarten. Du kannst ja in einem oder zwei Jahren noch mal zum Arzt wenn sich etwas verschlimmern sollte.

Täusche ich mich oder ist MS neben ALS die neue Modekrankheit die heutzutage jeder hat oder haben will oder davon überzeugt ist, sie zu haben nur weil es irgendwo mal kribbelt?

mos9x2


Und wenn die Lumbalpunktion ohne Zellen im Nervenwasser ist, ist wohl falsch abgezapft worden.

Das wirst du nämlich auch nicht glauben.

Oder du machst dann den Schwenk von MS auf ALS.

J$ulexy


Also ich kenne einige Leute, die wirklich MS haben, und ich möchte nicht mit ihnen tauschen. Die eine z. B. nimmt täglich ich glaube 9 verschiedene Medikamente gegen diverse Symptome und braucht teilweise einen Rollstuhl. Und das mit 36 Jahren. Schlimme Krankheit. :-(

KOobouldmaxki2


Oder du machst dann den Schwenk von MS auf ALS.

;-D

Oder Neuroborreliose oder ein Primäres Lymphom des Zentralnervensystems ausgelöst durch HIV oder Parkinson oder ;-D

m_s92


Juley, und ich möchte meine MS trotz Rolli, den ich auch nutze, nicht gegen dein Leben tauschen.

Ich brauche zwar einen Rolli, aber mache Sport und kürzere Wanderungen, ziehe mein Kind groß, lebe mit Mann und bin unabhängig und zufrieden.

Die MS stört mich nur manchmal. Ich glaube, mir geht es unendlich viel besser als dir.

J ulexy


ich denke nicht, dass man das vergleichen kann :-/

H~ay?leTy xM.


Du hast mir sicherlich nicht zufällig nicht geantwortet, wie viele Neurologen und Untersuchungen es noch braucht, bis du ihnen glaubst …

Kann aber auch sein, dass die Messung doch irgendwo Fehler hatte. Wer weiss.

Möchte mich zumindest nicht auf nur eine SEP/AEP/EEG Messung verlassen bei einem solch ernsten Thema.

Und dann weißt du Bescheid? Wo ist das Ende deines Misstrauens? Danach kommen noch zig solch ernste Themen. Und die dann alle wieder zig mal hinterfragen - diese Beschäftigung kann dich ausfüllen bis zum Lebensende.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH