» »

Kopfschmerzen Hirntumor

T)ibxop hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Ich habe seit Februar Rücken und Nackenschmerzen. Seit März bin ich in orthopädischer Behandlung. Akupunktur etc hilft etwas.

Jetzt habe ich seit Donnerstag letzter Woche Kopfschmerzen. Mal einseitig, mal beidseitig mal vorne an der Stirn oder vom Nacken kommend.

Da ich durchaus ängstlich bin, gehe ich direkt von einem Gehirntumor aus.

Ist dies wahrscheinlich oder plagen mich einfach Spannungsschmerzen ???

Danke und Gruss

Antworten
LXuciu3x2


Hallo,

Kopfschmerzen ist meistens nicht das ersten Symptom.

Daher ist die Sorge nicht berechtigt. Klingt eher wie Spannungsschmerzen.

c%rieGchaarlixe


Kopfschmerzen durch Hirntumor ist dauernd und immer und ununterbrochen, egal, was man tut oder macht. man hat ständig Kopfschmerzen und NICHTS hilft.

miuWh.kouxh2k


Sty, aber diese Logik...

Du hast ein Problem, dass durchaus bekannt dafür ist Kopfschmerzen zu machen. Jetzt bekommst du tatsächlich welche und dann glaubst du, du hast einen Hirntumor? Wo ist da der Zusammenhang?!

JTennife;rVxanessa


Es wird dir hier keiner 100% sagen können woher die Kopfschmerzen kommen. Ob Gehirntumor oder nicht, was aber ehr unwahrscheinlich ist. Bei kleinen Gehirntumor kommt es auch noch nicht zu Kopfschmerzen, erst wenn die schon ziemlich Groß .

mUusicQuAs_x65


Millionen Menschen, alleine schon in den deutschsprachigen Ländern, haben Kopfschmerzen! Die allerwenigsten davon haben einen Hirntumor...

In der Regel ist es o.k., gelegentlich ein wirksames Schmerzmittel einzunehmen, z.B. Ibu 400, Dosierung gemäß Beipackzettel. Man sollte so was halt nicht dauernd nehmen. Eine Faustregel lautet "Nicht öfter als an 10 Tagen pro Monat".

mruhAkuhL2k


10 Tage im Monat hört sich eher nach einem Tipp der Pharmaindustrie an. Deine Leber/Nieren werden es dir danken, wenn du deutlich darunter liegst.

LDucix32


Die 10 Tage Regel ist um eine Medikament induzierte Kopfschmerz zu meiden. Hat nichts mit die Pharmaindustrie zu tun.

mtusiGcu/s_65


Mit der Pharmaindustrie habe ich nichts zu tun und betreibe auch nicht deren Geschäft. Die genannte Regel wird u.a. [[http://www.dmkg.de/node/5 von der DMKG]] vertreten.

Selbstverständlich sollte bei Schmerzen die Ursache gesucht und behandelt werden. Nur ist das halt nicht immer so ganz einfach.

Tibop, Du hast vermutlich (u.a.) Muskelverspannungen. Die können mit einem Mangel an Magnesium und/oder Vitamin D zu tun haben; dem könntest Du mal nachgehen (ggfs. beim Arzt den Vitamin-D-Spiegel messen lassen). Auch würde ich das Erlernen einer Entspannungstechnik sehr empfehlen.

s?haraxnam


Bei Hirntumoren hat man nicht Kopfschmerzen an ständig verschiedenen Stellen. :-)

T"iboLp


Danke. Euere Antworten sind beruhigend.

Sind denn Kopfschmerzen bei Hientumoren brutal stark oder eher schwach und nicht wirklich spürbar?

m-uhykuhx2k


Keine Ahnung. Ist doch egal.

Kopfschmerzen vom Nacken sind jedenfalls genau so wie du sie beschreibst. Geh doch erstmal diese Baustelle an :-)

n[omorecidexas


informier dich mal über CMD (Craniomandibuläre Dysfunktion).

Sollte das auf dich zutreffen, und du möchtest kompetent beraten werden, mach dir mal einen Termin bei Dr. Amir Sayfadini in Hannover

s5haFraxnam


Bei Hirntumoren sind sie sehr stark. Außerdem kommen immer noch andere Anzeichen:

Hirndruckzeichen (z.B. Kopfschmerz, Schwindel, Erbrechen)

neurologische Ausfälle (Sehstörungen, Sprachstörungen, Paresen)

Epileptische Anfälle

Persönlichkeitsveränderungen

LG sharanam

2010 OP Glioblastom IV

TJiDboxp


An CMD habe ich auch schonmal gedacht. Sind denn da auch Kopfschmerzen dabei?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH