» »

Als- täglich mehr Symptome, keine Diagnose

pYelzt?ierx86


...und wenn mich jemand fachlich fundiert auf einen fachlichen Fehler von mir hinweist, habe ich damit kein Problem. Ich bin schließlich nicht allwissend bzw. kann auch Flüchtigkeitsfehler machen.

s%ym~ptomxi


Ok. Und wenn bei diesem chronischen neurogenen Umbau MS durch MRT und Liquor, Entzündungen, Polyneuropathie, auch Bandscheibe als Ursache ausgeschlossen sind durch andere Untersuchungen, was kann sowas machen?

SSpwaSrxo


Also ich habe den chronisch neurogenen Umbau so erklärt bekommen, dass kein akuter denervierungsprozess Vorliegt. Mir wurde gesagt, dass es ausschließlich eine länger zurückliegende denervierung mit anschließender reinnervation ist. Auch ich habe einen chronisch neurogenen Umbau und den haben viele. Wenn es wirklich so wäre dass neben reinnervation auch nich weiterhin frische denervierung dazu käme, dann würde ja immer eine neurologische Erkrankung vorliegen und man kann ja auch nach einem simplen Bandscheibenvorfall einen chronisch neurogenen Umbau haben auch wenn diese schon eh Uhr Zeit zurück liegt und bezogen ist. Andernfalls würde mir das jetzt Angst machen. Ich hoffe dass mein chronisch neurogener Umbau keine nervenerkrankung ist.

j,essy-x81


Bezüglich der muskelambulanz gibt es Keine, die von hier gut erreichbar ist, wo man einfach einen Termin machen kann

Dann warte bis Januar ab, bis du den Neurologen Termin hast. Entweder sieht der bedarf das du zur Muskelamulanz gehst oder nicht.

Wenn ja, dann wird da von da aus Organisiert.

Wenn von da aus, keine Notwendigkeit gesehen wird, dann überlege dir ob es für dich weiter gut ist, weiter so daran festzuhalten das es Neuromuskulär ist, wenn alle sagen das es keine ist. Ob es nicht für dich besser ist in die Sache erst mal Ruhe einkehren zu lassen. Arzttermine können auch starken Stress sein und sorge was mit ein ist.

pBelzt5ierx86


ich habe den chronisch neurogenen Umbau so erklärt bekommen, dass kein akuter denervierungsprozess Vorliegt.

Stimmt.

Aber das widerspricht nicht dem, was ich sagte.

Bei progressiven neurogenen Prozessen (die ich hier meinte; sicherlich war ich ich hier etwas ungenau bzw. hätte das spezifizieren müssen) wie bei einer Polyneuropathie liegt schon eine chronische Denervierung vor; der Prozess läuft ja (wenn auch langsam) weiter.

Bei einer einmaligen Nervenverletzungen dagegen ist es natürlich so, dass der ersten Schädigung keine Denervation mehr, sondern nur eine Reinnervation folgt.

Bei der ALS dagegen sind auch immer Zeichen der akuten Denervierung zu sehen.

Swparxo


Was mich manchmal beunruhigt ist, das faszirkulationen ja eigentlich Zeichen akuter denervierung sind. Dann denke ich mir, auch wenn ich keine fibrillationen habe, so habe ich dich sowohl akute als auch chronische denervierungszeichen. Und das im Zusammenhang mit progressiver Schwäche und Krämpfen an den ungewöhnlichsten stellen?!

L>u[cix32


Faskulationen sind nicht immer krankhaft.

Warte deinen Termin ab.

sGympttomi


Nicht immer einzelne Symptome raus picken, Leute.

Sparo schreibt zwar von Faszikulationen, aber eben auch von zunehmender Schwäche, neurogenem Umbau, Probleme beim Gehen und den Kopf zu halten usw. Das muss man dann bitte im Zusammenhang sehen und nicht sagen "Ach du hast Probleme beim Gehen? Dann hast du Schwindel."

TDaPllywneiyjl9x0


Mit einem EMG erkennt man aber doch, ob Zuckungen krankhaft sind oder nicht, oder?

Sqpqaro


Während des emgs hatte ich in dem Muskel keine Zuckungen.

TJalldyweijfl90


Es ist egal,ob Zuckungen während des EMG's da waren! Also so habe ich es verstanden!

E/hem!ali+ger Neutzoer -(#469\485)


In Bezug auf z.B. Motoneuronenschädigung ist es völlig egal ob der Muskel zuckt oder nicht, da das Muskelzucken sowieso nix mit einer Motoneuronenschädigung zu tun hat.

Das Einzige was man im EMG sieht ist eben obs eine spontane oder pathologische Aktivität im Muskel ist, wenn er während dem EMG zuckt.

Aber DAS ist den Ängstlern in der Regel sowieso egal. Sie picken sich sowieso immer nur das raus, was die Angst schön puscht.

Bei Sparo waren die EMG's in Bezug auf neuromuskuläre Erkrankungen, Motoneuronenschädigung immer unauffällig.

Deshalb würde ich bei Ihr mal in eine andere Richtung suchen. Sie bekam von pelztier ja schon ausreichend Hinweise, denen sie nachgehen könnte.

Bezüglich des Ana Titers und der Kollagenose hat man ja auch nix mehr gehört. Es gibt viele verschiedene Formen einer PNP. Auch danach wurde bisher nicht wirklich gesucht.

TIally.weiSjl90


Aber eine pathologische Aktivität kann man auch ausschließen, wenn der Muskel nicht zuckt?

E hemalgigeqr Nutze:r (#q4694h85)


Wenn nix zuckt, kann auch keine pathologische Aktivität vorhanden sein.

Tally, Dein EMG und deine neurol Grunduntersuchung waren absolut unauffällig. Jetzt lass Dir bloß nicht wieder hier irgendwas einreden.

TaalIlywYeijxl90


Nein, ich lasse mir nichts einreden, ich will es nur verstehen, weil mir das irgendwie widersprüchlich vorkommt! Du sagst, dass wenn nichts zuckt, auch kein pathologischer Befund vorliegen kann! So, bei mir hat es zu dem Zeitpunkt nicht gezuckt, sodass man ja nicht erkennen kann, ob es gute oder böse Zuckungen sind! Verstehst du meinen Gedankengang?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH