» »

Als- täglich mehr Symptome, keine Diagnose

T-allywteijlx90


Was ich nicht so ganz verstehe, ist, warum ihr von so Leuten wie mir genervt seid (ist nicht böse gemeint, kann ich auch verstehen) und bei anderen - wie hier im Faden- euch immer noch alles anhört und auch hier alles fehlinterpretiert wird?

s@ymp5tomi


Menschen halt.

Tnall&yweiQjlx90


Wie Menschen halt?

Also ich find das ja gut, dass Joker mit mir immer mal schimpft! Aber hier im Faden läuft das irgendwie anders-auch bei der Erstellerin des Fadens ist bisher nichts gefunden worden und trotzdem nehmen sich ihr die Leute anders an! Hier wird nichts auf die Psyche geschoben und auch weniger hart gesprochen im Umgangston!

p"elgzt>ixer86


Natürlich finden sich bei ALS auch Zeichen eines neurogenen Umbaus. Aber die sind begleitet von akuten Denervierungszeichen. Und daher ist auch keine Frage, ob sich die akuten Denervierungszeichen erst noch entwickeln.

Wenn NUR ein chronisch neurogener Umbau (noch dazu an nur einer Stelle) festgestellt wurde, dann kann das alles mögliche heißen, nur kein ALS.

sKympqtomxi


Es wurde an nur einer Stelle gesucht.

Sgp0axro


Was mich wundert ist dass ich den chronisch neurogenen Umbau Beidseits hatte, nämlich im musculus vastus lateralis rechts und links. Kann das mit einem bandscheibenprolaps zusamnenhängen, oder ist das unwahrscheinlich?

pLelzt2i er8x6


Es wurde an nur einer Stelle gesucht.

Das spielt keine Rolle. Und langsam ist meine Geduld überstrapaziert. Tatsache ist, dass zu dem neurogenen Umbau keine akuten Denervierungszeichen gefunden wurden. Ganz abgesehen davon, dass deine Klinik auch nicht für ALS spricht.

s?ymptxomi


Sondern für was? Ich hatte keinen Unfall mit Verletzung der Nerven, Bandscheibe auch nicht, das ist es alles nicht.

E)hem0alig0er Nu6tzer (#469x485)


PNP, davon gibt es verschiedene nicht nur sensorisch bedingte. Hab Dir den Link zu der Seite schonmal gegeben und Du hast die ALLE schon durchtesten lassen? Wirklich? Wow, wann denn?

Z`drxavo


Hört sich komisch an

pOelQztie!r8x6


Wie Joker schon sagte z.b. für eine PNP. Morbus Chron ist durchaus bekannt dafür mit autoimmunen Neuropathien auftreten zu können.

Sparo schrieb schon im Juni, dass sie seit drei Monaten eine zunehmende Schwäche im rechten Bein beim Treppenruntergehen habe. Das wären schon 9 Monate, in denen keine Progression in der Art stattgefunden hat, dass die Schwäche objektiviert werden könnte und/oder das eindeutige Funktionsausfälle aufgetreten wären.

Dabei an ALS zu denken ist einfach nur unsinnig. Selbst für eine andere progressive neuromuskuläre Erkrankung ginge das sehr langsam. Zum Vergleich: ich bin innerhalb von 1,5 Jahren auf Kraftgrad 2 in bestimmten Muskeln (Fußheber, Beckenmuskulatur) gekommen. Und das ist zwar kein langsamer Verlauf, aber auch kein schneller.

Trotzdem meint sie, ihre Beschwerden würden rasch fortschreiten.

Das hat also auch etwas mit einer veränderten Wahrnehmung zu tun.

s\ymhptomxi


@ pelztier86

Wir drehen uns im Kreis. Ich hab schon oft geschrieben, dass Polyneuropathie o.ä. ausgeschlossen wurde. Leider.

p'el1ztierx86


Und genauso oft wurde dir gesagt, dass es Neuropathie-Formen gibt, bei denen die NLG unauffällig ist.

pIelzt-ie3r86


Bzw. die in der Neurographie leicht übersehen werden können.

sgympptomxi


Reflexe sehr lebhaft, EMG neurogener Umbau, NLG unauffällig, Ultraschall von nerven und Muskeln Mitte des Jahres noch unauffällig und da bestanden die Symptome schon. Der Neuro sagte deutlich, M. Crohn könne mal ne Neuropathie machen oder auch Gluten, aber ich hätte das nicht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH