» »

Als- täglich mehr Symptome, keine Diagnose

pJe9lztiver8x6


...sorry, aber wenn man den Befund so stark provozieren muss, kann nichts groß dahinter sein. Viele Patienten, die ein EMG bekommen, können nicht mehr oder nur eingeschränkt die Muskeln willentlich anspannen bzw. entspannen, letzteres z.b. durch die Spastik bedingt.

überhaupt, wie soll das deiner Meinung nach gehen, das Kompensieren durch zu viel Kraft?

p[elztdi>esrx86


Es gibt auch falsch-positive EMG Befunde... und überhaupt hat jeder EMG-Befund keine Relevanz, so lange keine klinische Korrelation besteht.

p%elztie1r8/6


Was meinst du, wieviele Menschen leichte EMG-Veränderungen haben werden, wenn man intensivst danach sucht? Genau - sehr viele. Insbesondere in einem Kollektiv von Patienten mit inernistischen Erkrankungen. Die alle aber neurologisch allenfalls marginal auffällig sind.

SochgwarzLwaEldbuxe


Sparo-Maus, wenn es im März bei dir angefangen hat, hast du deine 8 Monate rum. Faszis ohne klinische Schwäche sind keine ALS, wenn 8 Monate rum sind, das sagen die ALS-Obercracks betreffs den seltenen Erscheinungsbildern einer seltenen Krankheit. Aber auch sonst wäre es ein sehr untypischer Verlauf, da der Großteil der ALS Erkrankungen mit Schwäche beginnen und die Zuckungen erst danach auftreten.

sUymptxomi


@ pelztier86

Kompensieren, damit meinte ich: so viel Kraft ausüben, so stark den Finger abspreizen, dass der Muskel verkrampft/sich kräuselt, statt faszikuliert. (Es ist wohl keine Spastik(?), ich kann das wieder lösen)

(Ich komme darauf, weil mir das mit dem Kompensieren mal ein Orthopäde bzgl. meines Beckenschiefstands gesagt hat, den ich nämlich unbewusst durch den Fuß ausgleiche/kompensiere, sodass man ihn im 1. Röntgen nicht klar sehen konnte)

Das Signal/das Flackern kommt, wenn ich den Finger nur leicht abspreize.

Oder indem ich z.B. leichte Tätigkeiten ausführe, wie z.B. das Halten der Zeitung, einer Buchseite oder des Smartphones oder beim Tastaturschreiben.

Es flackert nichts, wenn ich z.B. den Henkel einer etwas schweren Tasche dran hänge - ich sehe aber, dass der Muskel sich dann zusammenkräuselt, was auf der rechten Seite nicht passiert.

Es passiert/faszikuliert auch nichts, wenn ich 100% locker lasse. Das macht man ja aber nie, weil die Hände dauernd in Benutzung sind – genau wie die Zunge, die sich bei mir auf der linken Seite ja ähnlich verhält.

pnel_ztwierx86


Wie kräuseln sich deine Muskeln denn? Im oder gegen den Uhrzeigersinn? %:|

Neurogene Veränderungen sind im EMG in Ruhe, bei leichter Kontraktion und bei maximaler Anstrengung sichtbar.

Und selbst wenn während des einen EMGs keine Faszikulationen auftraten, dann ist das unerheblich, wenn keine weiteren Veränderungen festgestellt wurden.

sBymp8tomxi


Bei leichter Kontraktion wurds sichtbar.

E<hema:lig:er 9Nutzer< (#'54x5421)


Also .. ich les hier ja nun schon ein kleines Weilchen mit .. und ich habe eine Frage... Was würde eigentlich passieren, wenn ein Herr Doktor sich mal vertut und sagt : Frau Symptomi, es tut mir leid, Sie haben ALS, in einem Jahr werden Sie im Rollstuhl sitzen und für den Jahreswechsel 2017/2018 brauchen Sie nicht mehr planen. Wärst Du dann erleichtert ?? Endlich ist Dein Wunsch in Erfüllung gegangen - DU hast ALS !! Und nun spinne ich mal weiter.. das Jahr 2016 vergeht, und Dir geht es immer noch nicht schlechter, Du kannst laufen, atmen, essen .. vielleicht piekst es mal hier und zwickt es mal da .. aber Du kannst Dein Leben einwandfrei gestalten. Und immer so weiter, es passiert nichts, Dir geht es nicht schlechter, nichts von alledem, was der Doc gesagt hat , trifft ein. Irgendwann gehst Du wieder zu diesem Arzt, und der sagt dann ganz überraschend.. Frau Symptomi, es tut mir ganz schrecklich leid, aber ich habe mich geirrt, ich habe ihre Werte völlig falsch interperetiert.. Ihen fehlt absolut nichts und Sie werden bestimmt 100 Jahre alt, und das bei bester Gesundheit.

pNelztHier8x6


Bei leichter Kontraktion wurds sichtbar.

Ja und? Bei einem wirklichen neurogenen Schaden ist das immer sichtbar. In Ruhe WIE bei leichter WIE bei maximaler Belastung. Schon allein die Tatsache, dass du schreibst, du habest zu stark den Muskel angespannt, was das Ergebnis verfälscht habe, ist einfach nur noch lächerlich...dir ist schon klar, dass das EMG eigentlich hauptsächlich zur Abklärung einer Muskelschwäche verwendet wird?

swympttomxi


@ Rübensüßchen

Frau Symptomi, es tut mir ganz schrecklich leid, aber ich habe mich geirrt, ich habe ihre Werte völlig falsch interperetiert.. Ihen fehlt absolut nichts und Sie werden bestimmt 100 Jahre alt, und das bei bester Gesundheit.

Ich wäre auf ewig sein Diener, weil mir ein mega Stein vom Herzen fallen würde. ;-)

Dann würde ich nochmal nachdenken – und zu anderen Ärzten rennen, denn: Vielleicht hat der zestreute Professor sich ja nochmal geirrt. :-/

Ich wünschte es so sehr, dass mir einer irgendwas diagnostiziert, das behandelbar ist. Ehrlich. So von wegen "Symptomi, wir wissen endlich, was Sie so ärgert!"

s!ymptoxmi


@ pelztier86

[...]dir ist schon klar, dass das EMG eigentlich hauptsächlich zur Abklärung einer Muskelschwäche verwendet wird?

So klar war mir das jetzt nicht. Ich dachte, man misst damit Faszikulationen oder Fibrillationen technisch, die man als Außenstehender/Doc so nicht sehen oder bewerten kann und aus dem Ergebnis dann zu lesen, ob sich der Muskel abbaut oder nicht.

E$hemaliBger nNutzTer (#46948x5)


So klar war mir das jetzt nicht. Ich dachte, man misst damit Faszikulationen oder Fibrillationen technisch, die man als Außenstehender/Doc so nicht sehen oder bewerten kann und aus dem Ergebnis dann zu lesen, ob sich der Muskel abbaut oder nicht.

Das beweißt mal wieder, dass Du hier nichts kapieren willst.

Faszikulationen und Fibrillationen treten meistens OHNE Muskelabbau auf. Das haben wir hier schon gefühlte 1000 mal gesagt. Aber ne, Frau symptomi weiß das ja besser, denn sie denkt ja was anderes.

Gefühlte 1000mal haben wir hier schon gesagt, ein EMG in Bezug auf ALS ist erst dann interessant, wenn eine KLINISCHE SCHWÄCHE besteht.

Aber nö, Frau Symptomi weiß, dass das nicht so ist. Frau Symptomi weiß ja Alles besser, denn Frau symptomi liest die Antworten nicht gescheit.

pLel3ztierx86


ein EMG in Bezug auf ALS ist erst dann interessant, wenn eine KLINISCHE SCHWÄCHE besteht.

Nicht nur in Bezug auf ALS, sondern auf jedwede neuromuskuläre Erkrankung.

s,y{mpUtomi


@ Joker91 @pelztier86

Ihr habt aber auch gesagt, dass der Körper eine bestehende klinische Muskelschwäche mittels anderer Muskeln bis zu einem gewissen Grad ausbalancieren/kompensieren/verschleiern kann!

EXhemaligeyr Nutzer (#i469x485)


hab ICH nicht gesagt. Der Körper kann eine klinische Schwäche der kleinen Muskeln im ALLTAG ausbalancieren, ja. ABER der Neurologe sieht sie trotzdem.

Du kannst es drehen und wenden wie Du willst, Du hast nunmal NICHTS, das für ALS spricht.

Erstaunlich ist, dass es eine Person im Forum gibt, die hat Anzeichen und DIE jammert komischerweise nicht rum, oh ich habe ALS. Nein, die wundert sich nur über ihre Symptome und fragt halt nach, WAS das sein könnte.

Da merkt man wieder deutlich den Unterschied zwischen Angstpatient und Patient.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH