» »

Als- täglich mehr Symptome, keine Diagnose

L#uciw3x2


Ihr habt keine ALS!

Hier seid ihr besser aufgehoben:

[[www.neurosymptoms.org]]

SHparUo


Das eine schließt ja, das andere nicht aus, oder wie stellt ihr euch diese autoimmunreaktion vor?

MLimimaxus5


Habe das hier auf der internetseite ...Zentrum der Gesundheit.... Gefunden:

Glutamat ist daher so gefährlich, weil es in das System des Körpers eingreift, was die Botenstoffe betrifft. Es bringt nicht nur die Körperfunktionen durcheinander, sondern führt darüber hinaus zu Übergewicht und diversen Krankheiten. Am gefährlichsten ist am Glutamat aber, dass die Nervensynapsen regelrecht überschwemmt werden und der Zusatzstoff die Hirnzellen zerstört. Es tötet die Neuronen ab.

Nervenzellgift Glutamat?

Prof. Beyreuther, der unter anderem den Posten als Staatsrat für Lebens- und Gesundheitsschutz innehat, ist der Meinung, dass Glutamat ein Nervenzellgift sei, dessen Wirkung sehr Besorgnis erregend sei. Glutamat werde als wichtiger Faktor bei allen neurogenerativen Erkrankungen angesehen, denn der Stoff steht im Verdacht, alle die Erkrankungen zu fördern, bei denen das Hirn abstirbt. Das sind unter anderem Parkinson, Alzheimer und Multiple Sklerose.

Also gibt es nur ein Glutamat, nicht das was man ist und nen Botenstoff im Hirn. Es ist ein und das selbe.... .

Oder irre ich mich da?

MSimvitmausx5


Was man isst meinte ich

Sxparxo


Ja, schon, aber glutamat wird sich vom Körper selbst gebildet, als Transmitter. Auch wenn ich kennglitat zu mir nehme, bedeutet das nicht, dass ich nicht an reiner Erkrankung leiden kann, die dadurch ausgelöst wird

sGymp1toxmi


Zentrum der Gesundheit ist Bauernfängerei, Verschwörungstheoretiker anziehende Werbeseite.

L8ucix32


Glutamat tötet Nervenzellen nicht ab. Ohne die Botenstoff Glutamat funktioniert das Gehirn nicht. Wie gesagt, Glutamatmangel im Gehirn ist der Ursache für Demenz.

Vielleicht verwechselt ihr auch Glutamat mit Monosodium Glutamat. (Mononatriumglutamat?) es ist ein Geschacksverstärker und ist tatsächlich in größeren Mengen ungesund. Aber nicht wegen ALS und Co.

und wie Symptomi sagt: die zitierte Webseite ist komplett Käse.

S2parxo


Aber riluzol, das Mittel gegen Als wirkt dich Glutamat eingehen.

LVucix32


"Experten halten es jedoch für unwahrscheinlich, dass Glutamat aus der Nahrung ins Gehirn gelangt. Der Stoff werde zwar über den Darm vom Körper aufgenommen, dabei aber chemisch verändert, schreibt die DFG-Senatskommission zur Beurteilung der gesundheitlichen Unbedenklichkeit von Lebensmitteln. Die Leber verarbeite Glutamat anschließend beispielsweise zu Zucker (Glukose) oder Milchsäure (Laktat).

Ebenfalls dagegen spricht, dass bei gesunden Erwachsenen die Blut-Hirn-Schranke Glutamat den Zugang zum Gehirn versperrt. Im Gehirn kann das Glutamat nur zu den sogenannten zirkumventrikulären Organen gelangen, die dort als einzige Struktur Stoffe mit dem Blut austauschen und deshalb nicht so stark abgeschirmt sind. Wäre Glutamat aus der Nahrung schädlich für das Gehirn, müssten diese Bereiche bevorzugt beschädigt werden, so die DFG-Senatskommission. Das sei bei Patienten mit Alzheimer oder Parkinson aber nicht der Fall."

Lkuci3x2


Die Frage, ob und wenn, welche Stoffwechselstörungen eine Rolle in der Entstehung bei amyotropher Lateralsklerose spielen können, steht heute im Mittelpunkt des Interesses, insbesondere auch in Hinsicht auf die therapeutischen Möglichkeiten. Es gibt Hinweise, dass bei amyotropher Lateralsklerose der Stoffwechsel des wichtigsten erregenden Überträgerstoffes im Nervensystem, des Glutamats, verändert ist. Obwohl es eine Substanz ist, die im Nervensystem eine wichtige Rolle spielt, kann sie auch schädlich (toxisch) sein. Möglicherweise besteht eine Störung eines zellulären Glutamat-Transporters. Genauere sichere Aussagen sind aber derzeit nicht möglich.

MTimimtaus5


Symptomi,

Wie wars beim neuro?

MGimi9maxus5


Symp,

Sorry,habe eben erst gesehen,dass du schon in meinem Fäden geschrieben hast. |-o

ekike Ygamxe


hallo Leute ich war im Dezember schon mal hier jetzt wollte ich mich nochmal melden weil ich solangsam am verzeweifeln bin :(v

vlt isz jemand hier dem es genauso geht wie mir...

zur meiner Geschichte

Was sachen Krankheiten angeht war ich schon immer sehr ängstlich habe immer gleich die befürchtung das es was schlimmes ist..so fing es diesmal an

Karpaltunnel op 9.12

hatte danach ein paar Probleme und fing im Internet an zu googeln weil ich dachte ich haette Morbus Sudeck jeden Tag 2 wochen nur darüber gelesen keine freude mehr mir ging es schlecht 3 mal notaufnaheme an der Hand war nichts..konnte nicht mehr essen mir ging es schlecht...bemerkte da das erste mal in meiner grossen Zehe ein kribbeln das komm und ginge...

kurz vor Weinachten Blut im Stuhl nervlich am Boden und dann fing es an Muskelzucken linke wade dann auch rechte wade Magen und Darm Spieglung nichts was blieb waren die Muskelzuckungen die sich dann auf den ganzen Körper ausgebreitet haben...dazu schwaeche in den Beinen und Arme...

1 Neurologe sagte ohne mich zu untersuchen es käme von der Angst aber es wurde nicht besser sondern schlimmer das zucken in den Waden war so stark das ich dachte das ich gleich einen Krampf bekomme darauf hin zum 2 Neurologen und immer die Angst ALS..

2 Neurologe testete Reflexe auf zehen gehen usw und nahm mir Blut beides OK...EEG NLG an armen auch OK...er geht von Angst aus und gab mir Opipiramol ich sollte Sport treiben was nicht so einfach da ich immer das gefühl hatte einen krampf zubekommen...nervlich weiter am ende...Fing an täglich Bier zutrinken und ins Fitness zugehen leider keine besserung in sicht...ich suchte mir den 3 Neurologen

der machte nicht viel worte und nahm mir Blut ck wert

ck wert nach 2 wöchigem Krafttraining 3200 ich sagte dem Artzt das ich von 0-100 angefangen habe zu pumpen und er meinte ok dann nochmal Blut hatte aber 2 Tage vorher nochmal Trainirt und viel Alkohol getrunken ck stieg auf 10800 sofort Uniklinik

e,ikei gxame


in der Uni ging dann der ck wert schnell in 5 tagen wieder auf 120

NLG am rechten bein OK reflexe auch ok und MRT an oberschenkel auch ok...

was blieb die muskelzucken überall und das Krampfgefühl wade...

zuhause ging es weiter krampfgefühl in unterarme und finger unterarm schmertzt wenn ich draufdrücke schmerzen beim gehen in den füsen und zehen krampf in linker wade...

Rauche zurzeit 25 zigaretten am Tag habe das gefühl Finger krampfen...

schwaeche in den beinen und arme...jetzt zuckt auch die Hand handgelenk und zwischen daumen und zeigefinger....

Bin nervlich am ende

M_imimHaus5


Eike,

Lass dich erstmal drücken :)_ .

Du bist hier nicht allein mit dieser Angst.

Von uns gibts viele ;-D .

Bei dir ging doch das muskelzucken los,als du total fertig warst mit den nerven,wie du geschrieben hast...also wird das muskelzucken auf jeden Fall auch davon kommen. Wenn der körper nicht mehr kann,zeigt er dir das mit irgendwelchen symptomen.

Auch die schwäche ist nur eine gefühlte schwäche. Das hatte ich auch und es ging wieder weg.

Krämpfe habe ich auch...sogar am ganzen körper,vor allem aber in füßen und händen. Es sind aber nur leichte krämpfe. Sie beunruhigen mich aber leider auch total.

Trotz meiner beschissenen angst,versuche ich mich aber von ihr nicht unterkriegen zu lassen. Es gibt momente,da bin ich konplett unten,aber dann versuche ich mir immer zu sagen,dass meine angst mir auch viel vorgaugeln kann....ich weiss nicht mehr,was von überlastung und angst kommt und was echt ist.

Habe erst ende märz nrn neurotermin,mein erster nach 3,5 jahren.

Bis dahin muss ich schsuen,dass es alles seinen gewohnten gang geht,auch wenns manchmal schwer fällt.

Aber versuche einfach positiv zu denken und die zeit im hier und jetzt zu genießen und nicht zu sehr an die zukunft zu denken. Das hilft,du mußt aber viel üben :)z

Also Kopf hoch. Schreib einfach, wenn du jemanden zum reden brauchst.

Lg mimi @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH