» »

Angst vor MS / anderer Nervenerkrankung

N]o<-N(ame1O1x2 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ungefähr 2 Wochen plagen mich nun teilweise kribbelnde Hände und Füße. Kribbeln in den Fingerspitzen ist bei mir schon ungefähr 2 Jahre bekannt. Ab und zu habe ich auch das Gefühl, dass es im Gesicht und am Arm juckt / kribbelt.

Daraufhin war ich beim Hausarzt, welche mich zum Orthopäden verwies. Da habe ich nun einen Termin, ebenfalls war ich beim Neurologen (der schlechteste der ganzen Stadt, um dass von den Internet Bewertungen mal freundlich zu sagen, aber der hatte, warum wohl auch, den schnellsten Termin frei.

Ich schilderte ihm das Problem und er sagte, es soll ein MRT gemacht werden, Ausschluss Nervenkrankheit.

Ich habe im März 2014 ein MRT gehabt, wo alles in Ordnung war, Grund dafür : Anhaltender Kopfschmerz. Dieser ist übrigens immer noch da.

Vor ca. einem viertel Jahr war ich bei einem Prof. in Hamburg, mitten in der Innenstadt, der untersuchte mich gründlichst und gab mir ein 3 seitiges Protokoll mit. Jedoch waren es nur Untersuchungen, welche durch Fragen und Abtasten (bis auf die Unterhose) festgestellt wurden.

Nun habe ich auch noch erfahren, dass mein MRT, wo ich war, nicht mehr verfügbar ist (offenes MRT, wegen Platzangst und Übergewicht). Und habe einen Termin bekommen, wo es nicht offen ist.

Ich habe heute nochmal bei einem anderen, guten Neurologen angerufen, dort habe ich in ca. 2 Wochen einen Termin, noch vor dem MRT.

Im Internet las ich viele Sachen, dass dieses Kribbeln auf MS hindeuten kann. Ich weiß, dass es nicht das Mittel der Wahl ist, im Internet danach zu suchen, aber wer macht dass nicht, wenn man ehrlich ist?

Desweiteren muss ich dazu sagen, dass ich ungefähr seid einem halben Jahr ständig schlecht gelaunt bin und negative Gedanken habe. Nicht Selbstmord, aber halt negativ im Sinne von, was ist wenn, was ist dann, etc.

Habt ihr vielleicht Rat und kennt euch mit dem Thema aus? Selbst über Sachen wie verstopfte Gehirngefäße habe ich schon nachgedacht, da meine Oma 2008 an einem Schlaganfall starb. Übrigens bin ich männlich und 20 Jahre alt.

Gruß

Antworten
Sychwarz,666


Bei mir wurde recht frisch der Verdacht auf MS diagnostiziert, ist auch recht sicher, stört mich aber nicht weiter.

Wie dem auch sei, Kribbeln in Fingerspitzen und Zehen kann so viele Ursachen haben, die einfachste wäre ein Bandscheibenvorfall. Bei mir kamen zum kribbeln später Spastiken/Lähmungen in Fingern und Händen, sowie Ausfall der Feinmotorik hinzu.

Zudem sind die typischen MS-Herde in Hirn und Rückenmark im MRT oftmals nur durch Kontrastmittel sichtbar, ich weiß ja nicht, ob bei deiner letzten Untersuchung welches verabreicht wurde. Zudem gehört zur MS-Diagnose immer eine Hirnwasseruntersuchung, welches per Lumbalpunktion gewonnen wird, diese ist im Übrigen wesentlich harmloser, als überall beschrieben.

Hattest du mal eine Sehnerventzündung? Ist in den meisten Fällen ein Vorbote der MS. Ich falle da jedoch raus, ich hatte noch nie eine Sehnerventzündung, wohl aber regelmäßige Regenebogenhautentzündungen und eine chronische Uveitis intermedia.

E/hemalimger NuItzer (#T46719x3)


Habt ihr vielleicht Rat und kennt euch mit dem Thema aus?

Wenn man sich deine anderen Themen ansieht: Nutze die Gelegenheit und unternimm mal aktiv etwas gegen deine Krankheitsängste.

E1hemapliger 4Nutze_r (#3#93910)


Da musst Du aber schon ein massives Übergewicht haben, dass kein geschlossenes MRT deswegen gehen würde.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH