» »

Pelziges Gefühl auf rechter Körperhälfte, Neuropathie?

t`atua


Wenn der ganze Spuk bis Freitag vorbei ist, würde ich die Neurologen, die die MRTs veranlasst hat noch mal anrufen und fragen ob die Untersuchung noch notwendig sind.

Eine Verschlimmerung wäre aus meiner Sicht, wenn du Probleme bekommst, das Bein zu bewegen. Wenn es unkoordiniert, ungeschickt wird oder wegknickt. Falls die andere Seite auch noch taub würde, wäre das aus meiner Sicht auch ein Fall für die Klinik.

Nicht unbedingt, weil das ganze gefährlich oder bedrohlich ist, sondern weil da alle möglichen Untersuchungen schneller gemacht werden und auch behandelt werden können . Sollte es zum Beispiel wirklich eine Myelitis sein, kann man das behandeln. ;-)

mTs9x2


Wenn einfach noch neue Symptome egal welche, könnte es eine Verschlimmerung bedeuten.

Ich würde mich wohl krankschreiben lassen, auch wenn du dich nicht wirklich krank fühlst. Aus Selbstschutz und Vorsichtsmaßnahme, weil Ruhe helfen kann. Eventuell bekommst du auch Cortison vorgeschlagen. Dann nimm es an.

Inkontinenz könnte schon als Symptom mit bestimmten Formen einer Myelitis eihergehen, vor allem, wenn die Beine betroffen sind.

j1amx88


Also mir geht es eigentlich relativ gut, glaub mein Arm ist besser geworden, aber irgendwie weiß ich auch nicht mehr was ich fühlen soll ":/ ist das normal? Dass man so nach ner halben Woche dann auch einfach nicht mehr weiß, was normal war?

Der Bereich ab rechte Brust bis Fuß immer noch gleichbleibend pelzig.

In der Arbeit wars schon anstrengend, zu einem weil es so unglaublich warm bei uns ist, keine Klimaanlage und ich habe heute Nacht keine gute Schlafposition gefunden und konnte nicht einschlafen, da bin ich dann immer so ein wenig neben der Spur. Musste auch nicht weinen, weil ich ein gutes Gefühl bekommen habe, weil mein Arm nimma sooo schlimm ist, fühlt sich besser an, wenn auch nicht so schmerzempfindlich wie der linke Arm. Die Hand ist allerdings noch immer seltsam.. Meine Kollegen waren alle nett, haben mich gedrückt und haben mir von Geschichten erzählt, wo sowas immer gut ausgegangen ist, also ich hoff mal das beste :)

tQatuxa


@ jam

Das Gefühl kenne ich gut, dass man gar nicht mehr genau weiß was man eigentlich fühlen soll.

Normalerweise macht man sich ja auch gar keine Gedanken darüber wie sich ein Arm oder ein Bein anfühlt. Auf einmal kommt sowas und man ist verunsichert.

Ich würde mir da nicht so einen großen Kopf machen darum. Die Intensität von solchen Missempfindungen kann auch mal ein bisschen hin und her schwanken.

Mach deine Untersuchungen und dann guckst du zusammen mit deiner Ärztin, was dabei rausgekommen ist.

..wo sowas immer gut ausgegangen ist, also ich hoff mal das beste :)

Ich drück dir mit die Daumen!

jOam98W8


Schon Donnerstag, morgen ist endlich das erste MRT! Ich weiß gar nicht ob sie erst die BWS oder HWS machen, auch find ich es doch komisch, dass gar keins von meinem Kopf gemacht wird.

Die Neurologin meinte nämlich es sei entweder ne Entzündung in der BWS und HWS aber auch Kopf sei möglich, wenn die bei den beiden MRTs nichts finden muss ich bestimmt nochmal zum MRT für den Kopf -.- Schon irgendwie belastend, wenn sich das so hinzieht.

Dann noch eine kleine Frage, besprechen Radiologen ein wenig was sie da gesehen habe oder bin ich nur in dieser Röhre und geh dann wieder? Wenn es was bedenkliches wäre, würde ich das erfahren oder guckt da erstmal kein Arzt drauf?

Außerdem war ich gestern bei meinem Freund und dann hab ich es erst gemerkt beim zusammen auf der Couch liegen wie krass dumpf sich auf der rechten Seite eigentlich alles anfühlt... das war schon son kleiner Schock. Hatte mir fest eingebildet, dass es besser ist.. :-/

Schon doof, wenn man so ein ungeduldiger Mensch wie ich es bin, ist :-D Aber ich bin echt froh, dass das nicht im Mai passiert ist sondern erst jetzt im Juli, da war ich nämlich in New York und ich bin echt froh, dass ich dort war :)

Z!wackP44


Dann noch eine kleine Frage, besprechen Radiologen ein wenig was sie da gesehen habe oder bin ich nur in dieser Röhre und geh dann wieder?

#

Habe schon beides erlebt (sind ja bei Dir immerhin ca. 600 Bilder). Wenn man noch ein paar Minuten wartet, bekommt man eine CD mit den Bildern mit. Der Bericht geht direkt an den überweisenden Arzt.

tJatxua


Hallo jam,

Den Symptomen nach klingt es tatsächlich eher nach einer Entzündung im Rückenmark (die schon benannte Myelitis). Ich habe schon öfter nach einem MRT direkt eine kurze Einschätzung vom Radiologen bekommen... Insbesondere wenn er etwas "gesehen" hat. Bei manchen Praxen ist das nicht üblich, fragen kann man aber in jedem Fall, ob sie ein paar Minuten übrig haben um dir den Befund zu erklären.

Was das MRT vom Kopf angeht, Geduld, Geduld... Sie werden eins machen – egal ob sie bei den beiden MRTs HWs und BWS eine Entzündung sehen oder nicht. ;-D

Als ich damals in einer ganz ähnlichrn gesundheitlichen Situation war, (rechte Körperseite bis zur Brust taub) wurde die Abklärung ( und Behandlung) stationär gemacht. Da ging es zügiger mit den Untersuchungen.

Trotzdem war ich so unter Strom.. Ich wollte wissen, was los ist und ich wollte, dass eine Behandlung anfängt. Es ist echt nicht gut auszuhalten, wenn sich das so hinzieht.

jZamx88


Dann mal gucken, wie das morgen bei der Praxis abläuft, ist eine Gemeinschaftspraxis mit drei Ärzten. Mal gucken. Ich kann mich erinnern, dass ich mal als Teenager für ne lächerliche Mammosonographie 3 (!!!) Stunden warten musste, das war echt unerträglich :D

Am liebsten wäre ich auch ins Krankenhaus um es einfach hinter mich zu bringen, aber ich möchte einfach in der Arbeit nicht so lange fehlen.. Mein Arbeitsvertrag läuft Mitte September aus und wenn ich dann wirklich irgendwie ernsthaft krank sein sollte, ich weiß nicht ob sie ihn verlängern werden, auch wenn mir das eigentlich im Mai zugesichert wurde..

Ich hab erst letztes Jahr nach dem Studium angefangen zu arbeiten und ich mag den Job echt super gerne, er macht viel Spaß und man trifft immer neue Leute, einfach die perfekte Mischung. Ich hab in dem Sinne nicht Angst vor ner Krankheit, es kommt halt so wie es kommen soll, aber ich hab einfach Angst, dass mir mein Traumjob flöten geht.. Ich glaub da sende ich mit ner längeren Krankenhausgeschichte die falschen Signale.. In meinem derzeitigen Zustand geht das Arbeiten auch recht gut, hab ja keine Schmerzen und der Kontakt mit anderen lenkt mich auch gut ab :) Da nehm ich die Warterei jetzt einfach in Kauf, wenn dann nämlich gar nichts ist, wars sicherlich der beste Weg :) Wenn ich dann trotzdem mit einer eher negativen Diagnosis konfrontiert werde, dann muss ich mir noch eine Strategie überlegen..

Und ja ich weiß, dass ich mich nicht verrückt machen soll, aber das sind halt so Gedanken, die einen durch den Kopf gehen und vielleicht die größte Angst bei der Geschichte sind.

jma=m8x8


MRT überlebt, am schlimmsten war das nicht bewegen...

Eine Besprechung gab es nicht "Das macht dann Ihr Radiologe" nun ja ok, ich hab die Bilder mitbekommen per Ausdruck. Ich erkenn da null drauf, nächsten Freitag ist dann die BWS dran, mal abwarten.

j<amx88


*Neurologe^^

j[am8x8


Kleine Frage: Können meine Empfindungsstörungen auch von den Weisheitszähnen kommen? Die hätten dieses Jahr eigentlich raus gemusst und ich weiß, dass ein Zahn unten auf den Nerv wohl irgendwie liegt (wurde dieses Jahr geröngt), könnte das ein Grund sein? ":/

t?atxua


Nee...

Wenn du Empfindungsstörungen nur im Gesicht und im Kiefer hättest, wäre das eine sinnvolle Erklärung gewesen mit den Weisheitszähnen

Die (peripheren) Nerven die da laufen, versorgen ein bestimmtes Gebiet. Sie können keine Empfindungsstörungen in einem großen Areal weiter unten auslösen.

Wie geht es die denn jam. Wochenende gut überstanden?

jHam8x8


Och ich komm so durch.. muss mich schon sehr beherrschen, nicht zu googeln, aber eigentlich passt gar nichts so super ganz auf Symptome und naja das werte ich jetzt einfach mal als gutes Zeichen, beruhigt mich irgendwie^^ Besser so rum als anders rum ;-)

Nächste Woche weiß ich dann mehr!

Komisch finde ich es ja trotzdem, dass auf so nen A3 Bogen 12 MRT-Bilder sind und man da was erkennen soll, dann müssen die Entzündungen ja riesig sein.... aber das ist nur mein rein logischen Denken, die Ärztin wird schon wissen worauf sie achten muss^^ Mein Arm ist noch total blau vom Kontrastmittel bzw. von der Einstichstelle..

Und von Hormonen kann sowas auch nicht kommen oder? Sollte eigentlich mit Progesteron in der zweiten Zyklushälfte anfangen, aber jetzt trau ich mich nicht..

Ansonsten merk ich kaum noch, dass meine rechte Seite komisch ist, nur wenn mein Freund mich irgendwie berührt oder wer anders, so am Arm oder an der Taille, geht es wie ein Blitz durch mich und ich fühl mich total unwohl.. tut meiner Beziehung grad nicht soo gut und am Samstag hatten wir 7jähriges, aber wir haben das Beste draus gemacht :)

j9amx88


So ich wollte mich mal melden, heute war endlich der Neurologentermin. Und ich bin total erleichert auf beiden MRTs war nichts auffälliges. Die Ärztin meinte, es sei wahrscheinlich durch einen schleichenden Infekt geschehen und ich solle mir keine Sorgen mehr machen. Sollte es aber wieder vorkommen, solle ich sofort vorbei kommen.

Als 13jährige hatte ich ne Knotenrosen (Erythema nodosum) auf Nummer sicher, sollte ich noch zu einem Rheumatologen und Sarkoidose abklären lassen, die Ärztin hält dies aber für sehr unwahrscheinlich aufgrund meiner Symptomatik.

Leider bekomme ich hier in der Großstadt irgendwie keinen Rheumatologen her.. Außerdem nerven mich meine Arbeitskollegen, dass ich auf jeden Fall noch Borreliose abklären lassen sollte, aber da würde man doch was im MRT sehen oder?

t4atua


Klasse @:)

Das freut mich für dich !!!

Wenn sich die Symptome wieder geben und bei dem Termin beim Rheumatologen auch nichts herauskommt würde ich nicht noch ewig weiter suchen.

Manchmal hat man so etwas "einfach" so. Falls wieder sowas auftritt kann man immer noch jeden Stein umdrehen und die unwahrscheinlichsten Sachen abchecken lassen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH