» »

Druck im Kopf verursacht starke Schmerzen

satuidyb,erlxin hat die Diskussion gestartet


(Ursprünglicher Titel: ich brauche dringend hilfe)


Guten Tag alle zusammen ich bin 23 jahre alt und studiere derzeit in berlin vor etwa 7 Monaten begangen bei mir ein merkwürdiger druck im Kopf schmerzen zu verursachen diese wurden dann so stark dass ich ins krankenhaus eingewiesen wurde dort macht man auch ein MRT sowie Blutuntersuchungen der befund war eine geringe Nasennebenhöhlenentzündung die mit der Zeit vergehen wird doch der druck im kopf und hinter den Augen wurde so stark dass ich eine eine Nasennebenhöhlen OP machte nach circa 2 Monaten waren die Schmerzen gleich und ich ging zu weiteren ärzten wie orthopäde zahnartzt augenarzt Heilpraktiker aber niemand hat etwas gefunden nach circa sieben Monaten klagen mich die schmerzen immer noch es ist mittlerweile so stark dass ich mein Studium auf geben musste und nicht mehr am alltäglichen Leben teilhaben konnte was wiederum zu großen gesellschaftlichen Problemen führte diese ungeklärte Druck schränkt mich sehr stark ein ich weiß nicht mehr zu welchem Arzt ich noch gehen soll oder welche Untersuchungen ich noch machen soll ich bin sehr verzweifelt weiß wirklich nicht mehr weiter was könnte die Ursache dieses Schmerzen sein zu welchen Arzt soll ich noch gehen bitte helft mir denn ich bin am Ende meiner Kräfte ich würde liebend gern mein altes leben wiederhaben studieren Spaß Freunde alles wieder wie beim alten bitte um Rat

Antworten
PLlüs(chbCiest


Waren die Satzzeichen ausverkauft? Dein Beitrag ist ganz schlecht zu lesen.

s>tudmy8ber(lin


Bitte vielmals um entschuldigung. Wie kann ich meinen text wieder bearbeiten?

P!lüsmchb3iest


den text können nur die Moderatoren oder Admins bearbeiten

Lfucix32


Warst du nochmal beim HNO oder ein Kopfschmerzspezialist (Neurologe)?

s~tudy]befr4lxin


Erst einmal bedanke ich mich herzlich für eure Antworten und euer Interesse. Ich war bereits zweimal im krankenhaus in der neurologischen Abteilung so wie bei einem Neurochirurgen. Alles war in Ordnung und Keiner sah einen anlass, für eine Lumbalpunktion. Desweiteren war ich regelmäßig beim hno. Auch der versicherte mir, dass alles in ordnung wäre. Zudem habe ich ein CT vom Gesicht , ein MRT vom Kopf und ein MRT vom Rücken und Nacken alles war in Ordnung. Also ging ich zum Zahnarzt, der mir die weisheitszähne gezogen hat. Ich habe auch damit begonnen regelmäßigen Sport zu machen und bin auch zu professionellen physiotherapeuten gegangen. Alles ohne wirkliche besserung. Der Druck kommt schlagartig und ist sehr schwer zu definieren. Es ist kein üblicher Schmerz, belastet und schränkt einem doch sehr ein. Er sitzt mehr an der Kopfseite geht manchmal bis zu Stirn sowie hinter die Augen. Wenn er kommt bin ich zu nichts mehr im stande und muss mich sofort hinlegen. Meine Wahrnehmung ändert sich dann auch. Deswegen gehe ich auch kaum mehr aus dem Haus. Ich war letztens mit meiner Frau im park spazieren, da passierte es wieder und ich musste mich sofort hinlegen (zum glück war es nur im park). Ich bin wirklich verzweifelt , weil ich in diesem zustand nicht am leben teilhaben kann auch die Beziehung leidet nun darunter. ich will unbedingt wieder arbeiten studieren etwas machen aber es geht einfach nicht . diese Beschwerden hindern mich daran ich bedanke mich auf jeden fall für diese internetseite der Charité ich werde sie morgen kontaktieren das wäre sehr nett von euch für weitere Hilfe. Einen schönen Tag euch allen noch

L[uPci3x2


Geh auf die deutsche Migräne und Kopfschmerzgesellschaft Webseite.

Da findest du eine Liste von Kopfschmerzexperten. Sind ein paar in Berlin.

Du hast ggf. mit ein chronischen Migräne oder Clusterschmerzen zu tun.

s(tu!d^yber]lxin


Danke auf jeden fall für deine Hilfe. Ich werde mit Sicherheit die Experten Aufsuchen. Aber migräne wurde bei mir schon ausgeschlossen weil ich die anderen Symptome wie Lichtempfindlichkeit und dergleichen nicht habe. Ich würde mich über weitere ratschläge sehr freuen auch falls jemand ein gleiches oder ähnliches Problem hatte oder hat würde ich mich sehr darüber freuen, wenn er einige Ratschläge geben kann vielen dank nochmal.

ADpyr|exna


Mir kam auch Migraine als erstes in den Sinn. Es gibt viele verschiedene Formen mit vielen verschiedenen Symptomen. Das würde ich nochmal von einem anderen Arzt anschauen lassen.

s?tudy`bebrlin


Vielen dank für eure Tipps und euer Interesse. Aber ich war schon bei vielen ärzten. Einige haben gemeint, es könnte psychisch sein. Das liegt aber nur daran, dass sie organisch nichts finden konten. Bevor dieser Druck angefangen hat, war ich ein ausgesprochen glücklicher Mensch und hatte Erfolg in meinem Studium und war frisch verheiratet. Ich bezweifle es, dass es psychische Gründe hat. Dennoch werde ich einen psychiater aufsuchen. Dieser druck ist sehr schwer definierbar er tut nicht sehr doll weh aber nimmt mir meine gesamte Kraft Konzentration und Wahrnehmungsvermögen außerdem käthe auch in den stöhnte reich und hinter die Augen so dass ich manchmal dinge kurzzeitig nur verschwommen wahrnehme. Ich musste mein Studium abbrechen aufgrund dieser Symptome weil es einfach nicht möglich war, weiter zu lernen ich habe bis jetzt alles mögliche gemacht um diesen druck zu diagnostizieren. Als nächstes werde ich die Schritte machen die mir hier empfohlen worden sind und ich werde euch darüber berichten. Auf weitere ratschläge oder erfahrungen würde ich mich sehr freuen vielen dank nochmal für eure aufmerksamkeit.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH