» »

Ist es tatsächlich MS oder doch nur Eisen/Bewegungs/..Mangel ?

xGrb=xr hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute,

ich habe mich hier registriert um hoffentlich ein paar sinnvolle Antworten auf meine bereits oben stehende Frage zu bekommen. Ich weiß ihr seid keine Ärzte und Ferndiagnosen über das Internet sind auch totaler Müll, aber da ich was Krankheiten betrifft ein totaler Hypochonder bin habe ich gedacht ich wende mich trotzdem mal an das Forum um etwas mehr gewissheit zu bekommen. Vor ca. 4 Wochen fing alles mit einem kribbeln im linken Fuß an während dieser in einer Ruhelage verweilte. Am Tag darauf das selbe mit dem anderen Fuß und mir war an diesem Tag sehr schwindelig, so dass ich mich Nachmittags hinlegen musste. (Das kribbeln in den Füßen trat /tritt allerdings höchstens 2x am Tag auf und verschwindet bei Bewegung wieder.) Ich dachte zuerst an Eisenmangel oder eine Erschöpfungserscheinung, da ich vorher eine Woche lang auf Klassenfahrt war und da pro Tag ca nur 4 Stunden geschlafen habe. Eine Woche später hatte ich dieses kribbeln und leichtes Taubheitsgefühl immer noch gelegentlich nun aber auch in den Händen (immer nur auf einer Seite und bei Bewegung verschwand es) allerdings arbeite ich nebenjobmäßig als Kellner, so dass meine Hände immer ungewohnt beansprucht werden. Vor ein paar Tagen dann (das kribbeln tauchte seid ein paar Tagen nicht mehr auf) wurde ich nachts wach weil mein linker Fuß so eingeschlafen war, das ich nicht mehr stehen konnte und er fühlte sich auch sehr taub an. durch Bewegung des Fußes verschwand das Taubheitsgefühl und kribbeln, jedoch wurde ich 2h später wieder wach, weil das ganze mit meiner linken Hand passiert war (nach bewegung der Hand verschwand das Gefühl aber wieder). Seit gestern nachmittag (ich saß bevor die schmerzen auftraten 2h am Laptop) tut nun gelegentlich mein rechtes Auge weh, aber nur wenn ich zb angestrengt auf meinen Handybildschirm schaue. Das hatte ich jedoch schon mal vor ca 2 Monaten auf dem selben Auge als ich 3 Tage durchweg den ganzen Tag am Rechner saß um mich auf eine wichtige Klausur vorzubereiten. Desweiteren habe ich seit langer Zeit einen sehr verspannten Nacken, wodurch ich rechts vor ca 1,5 monaten ziemliche Rückenschmerzen hatte (ich bin ein ziemlicher Sportmuffel ;-D ) und auch keine sonderlich gerade Körperhaltung, zudem bin ich leicht kurzsichtig (-1;-1,75) . Im Internet habe ich mich mal belesen und meine Symptome stimmen mit der der MS stellenweise überein, allerdings auch mit anderen Mangelerscheinungen/ Krankheiten. Da ich bei sowas allerdings ziemlich schnell in Panik verfalle bin ich gleich vom schlimmsten ausgegangen. Ich (bin übrigens weiblich , 16) habe nun angefangen pro Tag 5km zu joggen und meine ziemlich ungesunde Ernährung etwas umzustellen, zudem kann es durchaus möglich sein, dass ich zu wenig trinke... Könnten diese Sachen etwas mit dem Kribbeln,Schwindel,Augenschmerzen,... zu tun haben oder habe ich tatsächlich etwas schlimmes wie MS ? Ach ja nächste woche werde ich operiert (Polyp im Ohr wird entfernt) da ich zuvor noch nie im Krankenhaus war bin ich entsprechend aufgeregt, könnte das evtl auch etwas 'damit' zu tun haben ?

LG :)

Antworten
C7ra/kxy


Hallo,

ich bin in ähnlichem Alter und habe ähnliches wie du durch gemacht. Aus diesem Grund, kann ich dir denke ich einige Fragen beantworten, da ich sehr viel rumgefragt und (m)einen Arzt damit genervt habe. Also zu erst zu den Sachen, die vollkommen normal sind, aber vorher noch etwas wichtiges. Ich lese sehr oft Wörter wie "gelegentlich, oder max. so und so oft tritt dieses Symptom am Tag auf" und darauf möchte ich dir sagen, dass es das bei MS nicht gibt. Wenn du einen Schub hast, dann hast du einen Schub. D. h. das Kribbeln wirst du immer spüren, geht nicht mal weg und vor allem wandert es nicht.

So jetzt mal zu den Sachen, die ich selbst kenne bzw. weiß, dass sie normal sind:

- taubes Bein beim Einschlafen:

Ja, kenne ich sehr gut. Bei mir war das sehr oft in meiner Angstzeit der Fall, höchstwahrscheinlich weil du unruhig schläfst und folgend in schlechten Positionen liegst. Daraufhin wird ein Nerv abgeklemmt und logischerweise spürst du dann nichts mehr, wenn du aufwachst. Das Gefühl kommt nach etwas schütteln und kurzer Wartezeit wieder ---> alles ok. Mit der Hand das selbe... wie gesagt du schläfst, je nach dem wie dir die Sache zu schaffen machst, wahrscheinlich unruhig und legst dich auf deinen Arm.

- Schwindel:

ich denke mal, dass das jeder kennt, oder? Sofern dir nicht regelmäßig ohne ersichtlichen Grund schwindelig ist, kann das auch mal passieren. Zum Kribbeln sehe ich zumindest keinen Zusammenhang. Wahrscheinlich zu wenig getrunken, wenns öfter ist gehst du bitte zum Arzt aber ich verspreche dir, dass er deswegen nie im Leben auf eine MS kommt.+

- Verspannungen:

Dazu muss ich wohl nicht viel sagen... ich weiß nicht an was es liegt, aber bestimmt nicht an einer MS.

So, das war wohl schon einmal ein Großteil der Symptome jetzt bleibt ja nur noch dein Auge. Da ich das nicht kenne, bzw. nur im Zusammenhang mit Kopfschmerzen, kann ich dir jetzt nichts genaues dazu sagen. Tuts denn beim Bewegen weh? Dazu kann ich nur sagen, dass ich denke, dass es vom vielen in den Bildschirm schauen kommt.

Aber im Großen und Ganzen bin ich mir sicher, dass du keine MS hast aber ein Blutbild beim Arzt wäre sicher nicht falsch, eventuell hast du einen leichten Mangel.

FBionUa8x5


Ich würde auch mal die HWS und die Schilddrüse abchecken lassen.

x-r"bxr


Danke für die Antworten :) ein Blutbild werde ich mal machen lassen das ist eine gute Idee. Vor der anstehenden OP werden zahlreiche Vorsorgeuntersuchungen gemacht, weiß zufällig jemand ob da auch ein Blutbild gemacht wird ? ":/

C-raky


Also es wird dir auf jeden Fall Blut abgenommen aber Vitaminmängel werden da nicht geprüft glaube ich. Denke die machen das eher um sicher zu gehen, dass du nix eingeworfen hast. Würd ich auch mal gern wissen :D

x,rbx2r


OK trotzdem danke. Aber ist ein Vitaminmangel dann nicht im Blutbild schon sichtbar / auffällig ? Ich kenn mich da überhaupt nicht aus :O :D

EKhemali_ger NutOzeor (#393910x)


Wie Craky schon recht gut erklärt hat und Du auch schon selbst vermutet hast, deutet vieles auf Mängel, Rückenprobleme und Stressfolgen hin.

Klar kann man eine schwere Erkrankung nicht unbedingt verneinen, aber es ist sehr unwarscheinlich.

Vitamine und manche Mineralstoffe werden nicht mit dem Blutbild mitgemacht und müssen extra angefordert werden.

Schilddrüse wird auch immer nur der TSH bestimmt und das ist doof, weil der alleine keine Aussagekraft hat.

Vor der OP wird ein Blutbild, die Entzündungswerte, Leberwerte, Blutfette und Gerinnung bestimmt.

Vitamine aber nicht.

Sprech aber mal mit dem Hausarzt ob er denn noch fT3 und fT4 zum TSH bestimmen lässt und dann noch Vitamin B12, Vitamin D, Calcium, Magnesium, Folsäure, Ferritin und Transferrin.

Das wären so die Werte, die für Deine Symptome verantwortlich sein könnten.

Zusätzlich mach ruhig mal einen Termin beim Orthopäden damit der die gesamte Wirbelsäule, Beinachsen und Füße anschaut. Allein ein Knick- oder Senkfuß, Spreizfuß oder Plattfuß kann solche Probleme verursachen. Auch x-Beine oder O-Beine können daran schuld sein. Eine Beinlängendifferenz etc.

Du siehst, es gibt viele harmlose Möglichkeiten.

x*rbJxxr


Vielen Dank @devil_w für die hilfreiche Antwort :) dann ist der gang zum hausarzt wohl unvermeidbar. An Calciummangel ab ich auch schon gedacht ":/

LLomexx


xrbxr

Deine Symptome stimmen kaum mit ner MS überein ;-) Es gibt sogenannte harte und weiche Symptome. Sensibilitätsstörungen, Kribbeln, Ameisenlaufen - das sind in der Regel subjektive Symptome für die es auch oftmals keine organischen Korrelate gibt. Das kann auch gut einmal stressassoziiert sein.

Das dein Auge schmerzt ist anstrengungsbedingt. Eine Optikoneuritis die du dir eingebildet hast, geht zwar auch mit einem Druckschmerz einher, der ist da aber (v.a. im Akutstadium) dann das geringste Problem.

So wie du es schilderst -> keine MS. (ohne natürlich jetzt einen neurologischen Befund oder apparative Zusatzdiagnostik vorliegend zu haben)

Ich gebe dir jetzt einen Rat, der von vielen Ratschlägen hier im Forum abweichen wird:

Lass dir Elektrolyte und ggfs. B12 / Vitamin D bestimmen und dann lass es und warte einfach einmal zu. Wenn sich der Zustand massiv verschlechtert kannst du allemal zum Arzt.

Ich kann dir sagen wo das einmünden wird, wenn du nix hast:

Man wird mit an Sicherheit nichts finden, was für den Patienten aber gleichermaßen unbefriedigend ist, subjektiv hat er nämlich Beschwerden. Und je weniger man findet desto mehr wird er sich selber beobachten und durch die Beobachtung kommen laufend neue Symptome dazu. Ich traue mich wetten diese Augenepisode hattest du unterschwellig schon viel öfters. Es wird sich darauf hinauslaufen dass dich der Orthopäde nach einer Menge nutzloser Untersuchungen (jedenfalls bei der Fragestellung) vlt. sogar nach nem Röntgen zum Neurologen schicken wird. Der Neurologe wird dann eventuell ein MRT veranlassen, dich lumbalpunktieren, evozierte Potentiale ableiten, Nervenleitgeschwindigkeit etc pp austesten. Im Endeffekt wird man dich von Arzt zu Arzt reichen, es beginnt das "Doctor-Shopping". Wenn im Endeffekt nichts rauskommt, dann geht die Spirale von vorne los.

Es kann auch sein dass man im MRT irgend einen vollkommen unspezifischen Befund findet, solche altersentsprechenden Änderungen hat fast jeder. Und obwohl das keinen klinischen Stellenwert hat, wird man noch beunruhigter sein als zuvor.

Das sage ich dir vor allem deswegen weil du dich bereits selber als anfällig einstufst... und so etwas kann der perfekte Grundstein für eine professionelle Karriere als Profi-Hypochonder sein. Wenn die Beschwerden wirklich schwerwiegend werden (Extremität ist taub, gelähmt, Visus geht verloren, Blasen- oder Darmentleerungsstörungen..)

Das wichtigste: aufhören zu googeln!

Zusätzlich mach ruhig mal einen Termin beim Orthopäden damit der die gesamte Wirbelsäule, Beinachsen und Füße anschaut. Allein ein Knick- oder Senkfuß, Spreizfuß oder Plattfuß kann solche Probleme verursachen. Auch x-Beine oder O-Beine können daran schuld sein. Eine Beinlängendifferenz etc.

%-|

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH