» »

Venlaflaxin 37,5 und Tramadol 50 m zusammen einnehmen

i(rin5ka6x9 hat die Diskussion gestartet


Hallo, ich brauche dringend Information über Zusammennehmen von Velanfalxin 37,5 und Tramadol 50 m..Nehme seit einigen Monaten AD Velanfalxin, die kleinste Dosis von 37,5 und habe jetzt aufgrund von starken Rückenschmerzen Tramadol 50 m (bei Bedarf) vom Orthopäden verschrieben bekommen. Auf meine Frage , ob ich dieses Medi zusammen mit Venlaflaxin einnehmen kann, meinte der Arzt, es wäre kein Problem, da die Dosis von Venlaflaxin von Tramadol sehr gering ist..In der Packungsbeilage steht aber, man sollte es nicht zusammennehmen. Leider bin ich gerade im Urlaub und musste wegen starken Rückenschmerzen 2 Tage Tramadol nehmen (nur 1 am Tage)..Meine Frage: ist das wirklich so, wie mein Orthopäde es sagte, dass das nicht schlimm ist? (Kann leider meinen Neurologen nicht anrufen, da er gerade im Urlaub ist)..

Danke für Ihre Antwort!

Antworten
tJhe-<caver


Es wird Dir sicherlich niemand garantieren wollen, dass Du damit *kein* Serotonin-Syndrom kriegst, aber sagen wir es so: Wenn ich das zusammen nehmen sollte, hätte ich keine Bedenken bei diesen Mini-Dosierungen. Falls Venlafaxin höher dosiert werden soll und Du längere Zeit ein starkes Schmerzmittel brauchst, kann man natürlich zwanglos auf Tilidin umstellen, das hat keine Serotonin-Effekte.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH