» »

Neurologische Ausfallerscheinungen ohne Befund

S|omm?ersoDnne280


Hi Mechanic ... es tut mir leid dass es schlimmer wird.

Du weißt dass ich diese ganzen Symptome kenne. Besonders Taubheitsgefühle im Gesich ( immer rechts kann fast die Uhr danach stellen ) und in der Zunge ( immer links kommt und geht) ...

Hast du in Sachen Borreliose weitergetan?

MBechanxic


Hallo zusammen.

Es ist ja nun eine Weile her das ich mich gemeldet habe.

Zur Zeit ist es so das ich immer noch mit den Symptomen Rum laufe. Mal 5 Tage am Stück oder auch mehr aber es gibt auch Tage an denen ich ohne symptome lebe. Borreliose wurde ausgeschlossen. Die Neurologen behaupten das wäre migräne ohne Kopfschmerzen? Fest machen sie fast an Hand des flimmerskotoms was zwischen 30 und 40 min dauert. Warum aber zunge Kopf und gesicht immer wieder kribbeln kann mir keiner sagen. Angemeldet in einer uniklinik für seltene und unbekannte Krankheiten bin ich seit kurzem auch und warte dort aufgenommen zu werden.

Auch psychisch wurde ich untersucht hatte mehrere Sitzungen und im Endeffekt wusste die Psychologin nicht wie sie mir helfen kann, da sie nichts gefunden hat was auf diese symptome hindeuten würde.

Mit föderalen migräne kann ich mich auch nicht anfreunden da der Kopfschmerz fehlt und die aura was das kribbeln sein soll über Tagen und Wochen andauert. Auch migräne Tabletten helfen nicht.

Wie seht ihr das ? Migräne möglich oder ist die Dauer doch zu lange?

MfG

Mechanic

LgucNi32


Migräne ist durchaus möglich. Was für Mitteln hast du probiert?

MLechFaxnic


Ich habe 2 verschiedene migräne Präparate ausprobiert. 1 frei erhältlich und 1 verschrieber tranquilizer (hoffe das ist richtig geschrieben ) die Mittel kann ich dir gerade nicht sagen hab sie nicht zur Hand.

Also migräne über Tage nur durch neurologische geäußert ist möglich?

Die Ärzte sind mir der Frage immer ausgewichen und mein Hausarzt hält es für unwahrscheinlich.

LGuci3x2


Ja, es ist möglich. Habe das manchmal selber. Kopfschmerz ist nicht immer dabei

M7echa6nic


Sorge mich nur das es wirklich ne Woche oder 2 die neurologischen symptome gibt. Zunge, im kopf arm und gesicht wie schon mehrfach beschrieben kribbeln dann plus jeden tag ein bis zwei flimmerskotome.

Ich habe natürlich zig Studien und Artikel gelesen und was da steht macht mir echt sorgen. Schlaganfall Vorbote , Herz Risiko usw. Die Ärzte nehmen mich nicht für Voll hab ich das Gefühl da ich keine Kopfschmerzen habe sondern nur ganz selten ein druck im kopf. Und die dauert haften seh Störungen wie rauschen und balken im Sichtfeld vor allem wenn ich fernseh gucke.

Sollte noch ein mrt erfolgen? Da sich die Symptome geändert bzw verschlimmert haben seit Januar. Auch wurde ja im mrt spezifisch nur nach ms geguckt. Die Blutgefäße sind laut Neurologin nur leicht im Hintergrund sichtbar. Ist da wohl was übersehen worden? Aber jedes mal der Spruch ich soll mir keine Sorgen machen ich würde keinen Schlaganfall bekommen da es schon zu lange anhält.

Wie seht ihr das? Was würdet ihr an meiner Stelle noch machen?

Bin für alles offen.

Danke

LUuci3x2


Also im MRT guckt man alles an. Würde an deine Stelle mit Flunarizin versuchen. Was du beschreibst, ist typisch für Migräne.

MKeacha(nxic


Hey. Vorhin war es so schlimm das ich ins Krankenhaus musste. Die üblichen test der Neurologin. Sie meint das alles wäre keine migräne. Auch so wären alle die Symptome sehr komisch und auf nichts passend. Ich soll mir noch mals eine Psychologin suchen.

Nur wie zum Henker bitte soll die psyche mein Kopf zunge gesicht uns arm kribbeln lassen? Abgesehen von den sehstörungen die auch noch Hinzu kommen.

Schlaganfall hatte ich nicht da nie was gefunden wurde und des schon seit Jahren besteht. Sie meinte Schlaganfall kommt und kündigt Sicht nicht 1 Jahr lang an.

Ich bin jetzt echt am Ende. Und ja Angst vor einem Schlaganfall habe ich

LGuci3x2


Vielleicht kommt das Kribbeln durch deine Angst? Möglich ist es.

Wieso Angst vor einer Schlaganfall? Es deutet gar nichts darauf hin!

btda8k


Nur wie soll die Psyche mein Kopf Zunge Gesicht und Arm kribbeln lassen? Abgesehen von den Sehstörungen die auch noch hinzu kommen?

Habe nicht alles vorher gelesen, aber – hast du dich auf MS testen lassen?

b_dxak


Die üblichen Test der Neurologin. Sie meint das alles wäre keine Migräne. Auch so wären alle die Symptome sehr komisch und auf nichts passend. Ich soll mir noch mals eine Psychologin suchen.

Sollte sich später die Anzeichen einer MS herausstellen – brauchst keine Angst oder sonst was haben.

Wenn das so wäre – könnte dir Prednisolon helfen für 3 oder 5 Tage (intravenös).

Warum und wie diese von dir beschriebenen Körper Reaktionen zu erklären sind auf Zellen Ebene – das weiss ich nicht..

MZechcanic


@ Luci

Angst weil dies kribbeln und drücken im kopf in Verbundenheit mit arm und gesicht darauf hin deuten. Und über Wird mir dann auch meist.

@ bdak

Ms wurde ausgeschlossen mit MRT und LP. Habe um Krankenhaus auch 3 Tage 1000mg Cortison intravenös bekommen.

Man kann sagen es ist wie eine Welle ~

Mal wenig dann wieder viel dann wenig usw. Aber es geht nicht weg.

MUechPanxic


Nun ist das kribbeln nach Einnahme von ass 100 weg? Spricht doch für eine Durchblutungsstörungen?? Oder irre ich mich?

L"uci3x2


Du irrst dich. Eher eine Placebo Effekt.

bydak


Die üblichen test der Neurologin.

Ms wurde ausgeschlossen mit MRT und LP

Hier habe ich über google ein paar neurologische Methoden gefunden. Vielleicht könnte irgendwas davon für dich hilfreich sein?

[Link aus Sicherheitsgründen bis auf Weiteres entfernt]

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH