» »

Neurologische Ausfallerscheinungen ohne Befund

E}hemalig&er NutzOer (g#46x9485)


lucky_less

das stimmt in manchen Fällen ja, aber manchmal muss man auch akzeptieren, dass etwas von Stress und Psyche kommt. Hier ist es höchstwarscheinlich die Psyche.

Der TE hat panische Angst vor einem Schlaganfall und konzentriert sich sehr stark auf dieses Thema.

Hier spricht eigentlich alles für ein psychisches Problem.

l9uzcky_lKesxs


@ Joker91

ja natürlich kann es auch nur psychisch sein.

Und es stimmt wenn man ständig aufpasst bzw. daran denkt, Symptome anzieht. Mir wurde auch hier im forum gesagt, dass ich zu viel Angst habe, weil mir einmal ein großes Stück Pulver stecken geblieben ist und vom Arzt entfernt werden musste, dass mir so etwas wieder passiert, und deshalb ständig dran denke. Und es war tatsächlich so, wenn ich nicht dran denke, funktioniert das Schlucken normal. Aber sobald ich dran denke oder vorsichtig schlucke weil ein Stück (vermeintlich) größer ist, verschlucke ich mich beinahe... Tatsächlich habe ich ohne Denken viel größere Stücke geschluckt ohne überhaupt an den Schluckvorgang zu denken.

Das ist bei mir auch psychisch irgendwie. Also kann es natürlich sein, dass man sich psychisch Symptome hervorruft, unbewusst oder durch gesteigertes daran denken oder so.

Bei Schlaganfall müsste man innerhalb raschester Zeit in ein KH gebracht werden, weil es schon sehr gute Medikamente gibt.

Finde es aber gut, irgendwelche Auffälligkeiten am Körper zu beobachten und versuchen aufzuklären.

:)* :)*

L`ucxi32


Etwas zu beobachten ist anders als extrem beobachten und etwas böses hineinzuinterpretieren.

Für Hypochonder ist einen Arztmarathon die schlimmste was man tun kann.

Manche hier hatten mehr Tests in 1 Jahr als ich in 10 Jahren (außer Schädel MRTs - davon hatte ich bis jetzt fast 15, sind nicht unauffällig).

Mzech<anixc


Hallo danke für eure Antworten.

Das ich mir sorgen machen wenn eine gesichtshälfte und arm sowie Zunge kribbeln oder taub sind ist denke ich normal. Das ich Angst vor einem Schlaganfall habe kommt da durch das sich auf eine Seite bezieht und ständig da ist. Ich weis ich hatte vor 13 Monaten, ein angio MRT des Kopfes, MRT der hws, MRT der halsweichteile , doppler Untersuchung, liquor Untersuchung und alle möglichen neurologischen Test, wie eeg Vep SEP AEP. Es wurde nix gefunden und nun renn ich seit 13 Monaten mit immer schlimmeren Symptomen rum im Gegensatz zum Anfang. Das ich mir denke das da doch was ist ist denke ich nachvollziehbar.

Und ja das ganze bestimmt zum großenteils mein Leben, ich hab Angst raus zugehen mach mir sorgen und bleib lieber zuhause, kann mich an nicht mehr richtig erfreuen und bin nur müde weil es wirklich anstrengend ist. Ich mein ich bin 28 und der Mist verbaut baut mir gerade alles was echt nervt und ich werde erneut eine Therapie versuchen allein deswegen , damit ich weis wie ich damit umgehen kann und Vorallem mein Selbstbewusstsein wieder bekomme was seit dem auch nicht mehr vorhanden ist .

Ich wünsche euch auf jeden Fall einen guten Rutsch ins neue Jahr.

L*uc:i32


Was du beschreibst sind die Symptome einer Depression.

Durch soziale Isolation wird es schlimmer.

Therapie ist definitiv eine gute Idee.

M[eKchan.ic


Ihr meint also echt solch starke symptome kommen von der Psyche? Ich mein die sind ja schon speziell und gehen Richtung Neurologie und sind immer da?

Ehhem%a[ligper Nuwtze%r (#469:4x85)


Ja, der Hinweis auf Psyche ist ja schon der, dass sie in der Früh meist ganz weg sind oder nur sehr schwach da sind und Abends, wenn Du zu Ruhe kommst, sind sie am stärksten.

Dein Unterbewusstsein ist schon dermaßen dadrauf fokussiert. Das meinte ich auch mit Erwartungshaltung. Du wartest drauf, dass die Symptome kommen und bähm, sind sie da.

MDec)hManixc


Ich war jetzt noch mal im Krankenhaus und hab dem Arzt dort gesagt wie es momentan ist und was schon gemacht wurde! Er sagte alles oberhalb der Wirbelsäule würde das Gehirn verursachen also kribbeln Zunge und Gesicht etc. er hat auch gesagt wenn das nichts ist heist es nicht das da nichts ist es aber auch sein kann bzw wenn ich mich nur damit beschäftige es eh schlimmer ist. Ich soll jetzt 4 mal die Woche leicht Sport machen und es mal beobachten ob es besser wird. Evtl noch mal alles neu untersuchen lassen. Hab ne Tavor 1mg bekommen und Versuch jetzt auf ner Silvester Party auf andere Gedanken zu kommen. Mal sehen wie es wird

Lcucix32


Tavor gibt man Angstpatienten, die Rat Sport zu treiben auch.

Er hat dir hintenrum mitgeteilt, das alles psychisch ist.

Mbechanxic


Hallo Luci32.

Erst mal wünsch ich dir ein Frohes neues Jahr.

Die Tavor Tablette habe ich nicht von dem Arzt bekommen sonder durch beziehungen meiner mutter im Krankenhaus.

Der doc sagte mir wie o.g das es vieles gibt was das sein kann und ich mich noch mal untersuchen lassen soll in einem anderen Krankenhaus. Das werde ich definitiv nächste woche versuchen alles einzuleiten. Die Tavor gestern war ganz ok ich hatte keine Angst und bis auf das kribblen/Ziehen im kopf und der Zunge war alles andere weit gehenes verschwunden. Ich wäre lieber heute als in 3 Tagen beim Arzt aber das geht leider nicht. Ich muss mich da noch n paar tage durch Kämpfen.

oPnodEisep


Du brauchst keine Angst vor einem Schlaganfall zu haben, es besteht aber durchaus die Möglichkeit aufgrund der ganzkörper Linksbetonung der Symptome, dass Du einen leichten Schlaganfall hattest und - um Dir keine Angst zu machen - der sich nie wieder wiederholt und dessen Symptome langsam ganz abklingen. Wer jetzt lacht, sollte bedenken, dass eine Stroke Unit eine hochspezialisierte Einrichtung nur für den Schlaganfall ist, in die man nicht ohne Grund reinkommt. Außerdem ist es so, dass man einen Schlaganfall erst nach mehreren Tagen und nach ein paar Wochen dann nicht mehr einwandfrei feststellen kann. Also eine kurze Zeitspanne, wo eine klare Diagnostik möglich ist. Allerdings gibt es gegen das Taubheitsgefühl und Kribbeln (Polyneuropathie) gute, rezeptpflichtige Medikamente in der Neurologie.

EIhemal4igeir lNutzer (o#46948x5)


Na, nun kannst es auch noch ne Weile aushalten. Hättest ja schon längst zum Arzt gehen können.

Ich bin trotzdem der Meinung, dass wohl eher Nix bei rauskommen wird.

Aber lass es nochmal abklären und gut ist.

Er sagte alles oberhalb der Wirbelsäule würde das Gehirn verursachen also kribbeln Zunge und Gesicht etc.

Diese Aussage stimmt so aber nicht ganz. Die HWS kann gerade in diesem Bereich sehr sehr viel verursachen.

M$ech%aniWc


Du brauchst keine Angst vor einem Schlaganfall zu haben, es besteht aber durchaus die Möglichkeit aufgrund der ganzkörper Linksbetonung der Symptome, dass Du einen leichten Schlaganfall hattest und - um Dir keine Angst zu machen - der sich nie wieder wiederholt und dessen Symptome langsam ganz abklingen. Wer jetzt lacht, sollte bedenken, dass eine Stroke Unit eine hochspezialisierte Einrichtung nur für den Schlaganfall ist, in die man nicht ohne Grund reinkommt. Außerdem ist es so, dass man einen Schlaganfall erst nach mehreren Tagen und nach ein paar Wochen dann nicht mehr einwandfrei feststellen kann

Hallo onodisep

Also als die Symptome erstmals auf traten bin ich innerhalb weniger Tage auf die Stroke Unit gekommen wo wie gesagt MRTS Und neurologische untersucheungen liefen! Die symptome sind auch dort nie weg gegangen und es wurde nichts gefunden. Das die Symptome schlimmer geworden sind hab ich bemerkt war desewegen auch mehrmals in der Ambulanz , die ärzt dort holten sich die berrichte von dem Krankhaus wo ich auf der Stroke Unit war und versicherten mir immer wieder da ist nichts und war nichts.

Sie mir nicht böse aber wenn ich jetzt deinen Text auf mich beziehen würde müsste ich das ganze Jahr über mehrere Schlaganfälle gehabt haben. Ich hatte aber weder Sehstörungen noch sprachstörungen oder Lähmungen?!

Das ich mir jetzt trotzdem wieder oder noch mehr sorgen machen ist echt mist. Hoffe ich weis bald was es ist und es kann behandelt werden.

@ Joker

das ist das Problem. alle ärzte sagen neeein unmöglich. im netz ließst man mal hier und da was darüber das es möglich wäre. Ist nen zwiespalt.

Werde es auf jedenfall nochmal abklären lassen. Ich hoffe nur das bis dahin nichts passiert... werde mit sport und änlichem versuchen mich auf andere gedanken zu bringen.

ganz lieben Gruß!

mguhku*hx2k


Hallo. Ich bin 28 Jahre und habe seit November 2014 gefühlsstörungen in der linken Gesichtshälfte im linken Arm und Bein. Dazu noch kribbeln auf der Zunge und ab und an ein gefühlt als wären Arm in Bein schwächer als rechts.

Was du im ersten Satz beschreibst hatte ich so auch für ein paar Tage, nachdem ich mal etwas zu heftig die verspannten Muskeln meiner HWS "bearbeitet hatte". Landete damit auch auf der Stroke-Unit und wurde dann ohne Befunde entlassen. Mein Zahnarzt konnte aufgrund des tauben Bereichs im Gesicht mir lustigerweise genau sagen welchen Spinalnerv ich da gereizt hatte.

Auch die Zunge war leicht taub, ein Schwächegefühl hatte ich aber nicht.

Aber unterschätze nie die Auskwirkungen von Verspannungen ;-)

mjuThkuh82k


Also nach dem aufstehen gehts mir für eine max 2 std gut und dann fängt es leise weinend wieder an. erst das kribbeln auf der zunge und im gesicht danach der arm und zu letzt dieser benommenheitsschwindel mit leichter übelkeit und müdigkeit.

Und das hört sich übrigens sehr stark nach Verspannungen an. Dooferweise lassen sich Muskelverspannungen nahezu gar nicht durch objektive Diagnostik erkennen. Du siehst nur die Ergebnisse zu starker Verspannungen als Bandscheibenvorwölbung oder -vorfall.

Ich nehme mal an du hast eine Steilstellung der HWS und wenn jemand ein Bild seitlich von dir macht sind deine Ohren deutlich weiter vorne als deine Schultern? (sie sollten optimalerweise darüber sein, also im Lot)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH