» »

Neurologische Ausfallerscheinungen ohne Befund

m~uhk6uhx2k


Sry ich kann leider nicht editieren, daher nun der dritte Post.

Probier doch mal für den Anfang ein leichtes Doppelkinn zu machen und den Kopf bewusst weiter nach hinten zu halten. Diese Streckfehlhaltung des Kopfes ist ironischerweise eine Defensivhaltung, d.h. wenn es dir schlecht geht geht der Kopf noch weiter nach vorne und die Symptome werden noch stärker. Und die Tatsache, dass solche Symptome sehr beängstigend sind (habe ich jedenfalls damals so empfunden) ist natürlich nicht wirklich hilfreich.

Kommst du an ein Theraband oder irgendetwas elastisches dran? Damenstrumpfhose sollte für den Anfang auch gehen ;-)

Dann probier doch mal bitte das hier:

[[https://www.youtube.com/watch?v=_ktrV_Qm5yc&list=FLdOavk7hj4EfJrFoGYm_29A&index=15]]

Nicht mit voller Kraft, sondern erstmal entspannt und nur diese Bewegung.

MLechaxnic


ich hab hier noch mal meinen liquorbefund vom 3.11.14

Hängen die Symptome evtl damit zusammen, da ja Banden vorhanden sind

Liquordiagnostik:

Liquorbefund vom 03.11.14

Leukozyten : 5/3 Zellen

Erythrozten: 1/3 Zellen

Glukose : 47,00 mg/dl (ref. 34-91)

Lactat: 10,70 mg/dl (ref. 10-20)

Aussehen: Klar

Pandy: negativ

Eiweiß im Liquor: 38 mg/dl (20-50)

Albumin im Liquor: 42 mg/dl (13,9 -24.6)

Immuglobin G im Liquor: 2,2 mg/dl

Immuglobin A im Liquor: 0.44 (0,05-0.6)

Immuglobin M im Liqour: 0.03 mg/dl (0.005-0.08)

Reiber Q-Albumin 7.61 (*0.001) (4+Alter/15)x0.001

Reiber IgG-Quotient 3.77 (*0.001)

Reiber IgA-Quotient 2.06 (*0.001)

Reiber IgM-Quotient 0.29 (*0.001)

Reiber-Schema: Schrankenstörung leicht.

Oligoclonale Banden im Liquor; Bandenübereinstimmung im Serum und Liquor (kein Hinweis auf autochtone IgG-Synthese im ZNS,

systemische IgG-Synthese, Typ 4)

Varicella/Zoster IgG-AK im Liquor 1.39 ASI 0.5 - 1.5

Röteln IgG-AK im Liquor 1.01 ASI 0.5 - 1.5

Masern IgG-AK im Liqour 1.10 ASI 0.5 - 1.5

M_ech0anixc


Und danke muhkuh2k ich werde alles ausprobieren.

mIuhkuxh2k


Gerne. Würde mich freuen, wenn du berichtest, ob es dir geholfen hat. Falls ja kann man da noch einiges mehr machen :)

M$ech\an<ic


Hallo!

Mir ging es heute Nacht so schlecht das ich jetzt im Krankenhaus auf der Neurologie liege. Vermutet wird eine Entzündung im ZNS und es wird noch ein MRT gemacht.

Cortison bekomme ich später noch um zu gucken ob die missempfindung abklingen

G/uc;ky0x68


Wünsche Dir alles Gute!

Vertraue den Ärzten und lass dich nicht verückt machen. Wenn was körperliches da ist, finden die Ärzte das.

Die Psyche kann allerdings auch einige bewirken.

Ich bin monate lang, mit starkem Schwindel, bis zu 5 Ohrgäräuschen gleichzeitig, Sehstörungen, Herzstolpern, eingeschlafenen Händen .. rumgelaufen zu 97% psychisch bedingt.

m&uHhku.h2k


Oha, gute Besserung! Hoffe mal, dass nichts ernstes dabei rauskommt.

MVechvanicc


Tja der DOC hat mir schon gesagt ich soll mich auf ne MS einstellen.... Was ein Mist

ERhemalPiger NVuCtzer (#46x9485)


Gute Besserung. Aber ich glaube immernoch nicht an MS.

Denn dann wären die Symptome nicht in der Früh und bei Ablenkung fast weg und am Abend und nach Ablenkung zunehmend stärker geworden.

OK, der Verdacht bestand ja vor 1 Jahr schonmal und da wurde es ja ausgeschlossen. Alles Gute.

Mkechfanic


Naja leider sind sie nicht weggegangen bei Ablenkung nur morgens ab und an nach dem aufstehen.... Bei meinem Glück wird es wohl darauf hinaus laufen

mMuhku%h2xk


Hmm hört sich ja nicht so toll an, aber hätte das nicht bereits bei dem MRT und bei deiner ersten Liquoruntersuchung rauskommen müssen?

Ethemaligher Nu(tzer K(#469%485)


29.12.15 13:55

Hey Joker.

Also ich habe keine Erwartungshaltug.

Mir ging es den ganzen Tag über prima war total abgelenkt voll alle dem und dann wärend ich zuhause saß und total vertieft in meine Serie geschaut habe ... Zack da wars. Man könnte sagen es wandert vom hinter Kopf zur Mitte nach vorne oder mal zur Seite und genau so wandert das kribbeln auf der Zunge mit. Und es ist nun seit gestern garnicht mehr weg gegangen. Es verändert sich nur den Tag über.

14.12.15 15:57

Hey.

Wollt mal berichten das die Symptome seit gestern weniger geworden sind von der Intensität.

Im Liegen (auf dem Rücken) sind die fast ganz weg. Alles komisch.

Ich hab jetzt heute nach dem aufstehen mal beobachtet... also direkt nach dem aufstehen ist nichts. ich merke nur ein Ziehen inhöhe der schultern das sich bis zum hinterkopf erstreckt. danach fäng dieses gefühl im Kopf an und das im rücken bzw nacken wird weniger bis es fast garnicht mehr da ist.

Das ist halt wirklich nicht MS-typisch oder auf MS hindeutend.

m%uhkuhx2k


Und sehr typisch für muskuläre Verspannungen. Naja, abwarten und Daumen drücken :)D :)*

S-omme'rsonnex80


Kann mich Joker nur anschließen - aber ich drücke dir ganz fest die Daumen dass alles gut ausgeht

Ich habe ja wie mal erwähnt ähnliche Symptome - schon über Jahre und wäre es eine MS hätte man die Veränderungen wohl in den jährlichen MRT's gesehen - nur ist da nix.

M7e:chaWnxic


Danke für die ganzen positiven Zusprüche!

Ich kann ja nur sagen was der Arzt mir angibt und stark vermutet!

MRT und liquor werden noch gemacht.

VEP und SSEP sind gemacht worden, Ergebnis hab ich nicht.

Ist es nicht so das bei VEP und SSEP Auffälligkeiten wären bei MS?

Und dann hilft ja noch das Cortison ... Mir geht's um einiges besser seit der 2 Infusion...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH