» »

Angst - Störungen Feinmotorik rechte Hand - nur Überlastung?

TThund!erb+ite hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute,

seit einiger Zeit (Ende Juli) habe ichProbleme mit meiner rechten Hand, hauptsächlich dem Daumen. Habe wohl die Hand überstrapaziert mit SMS schreiben und generell dem Gebraucht vom Smartphone. Da ich Angspatientin bin und immer gleich vom Schlimmsten ausgehe, schwirren natürlich die Gedanken in Richtung ALS, da ich das Gefühl habe, dass die Feinmotorik an dieser Hand beeinträchtigt ist.

Allerdings war ich schon bei 2 Aerzten und beide testeten die Kraft, welche völlig normal ist. Ich selbst mache auch ständig Tests indem ich Fingerspreizer und Ring an beiden Händen mache und mein Mann testet dann die Kraft.

Zusätzlich habe ich auch diffuse Schmerzen an dem ganzen Arm. Bin in Physiobehandlung. Dennoch frage ich mich, ob es wirklich normal ist, dass das so lange dauert. Und vor allem beuhruhigt es mich schon etwas, dass ich das Gefühl habe, die Hand ist irgendwie "steifer" oder "ungeschickter", obwohl die Kraft völlig normal ist. Sollte ich trotzdem mal zu einem Neurologen gehen oder meinem Hausarzt vertrauen und einfach abwarten und schonen? Ich merke einfach, dass mich das psychisch ziemlich fertig macht, auch mein Therapeut kann mich nur begrenzt beruhigen.....

Und ich merke auch, dass ich automatisch entlaste und viele Handgriffe plötzlich nur noch links mache.....es sitzt wie im Kopf drin....

Wer kennt sowas? :-(

Antworten
Tshund8erbsite


Kann mir denn keiner helfen?

S@chw*arz6x66


Es gibt unendlich viele Möglichkeiten. Da Du schreibst, Du hältst die Hand über lange Zeit in der gleichen Stellung, machst immer die gleichen Bewegungen, könnte es sich auch um ein Karpaltunnelsyndrom handeln. Sind der Feinmotorikstörung Kribbeln oder Taubheitsgefühle vorausgegeangen, könnte es auch Multiple Sklerose sein. Oder ein eingeklemmter Nerv. Oder ein Bandscheibenvorfall. Oder eine Sehnenscheidenentzündung. Oder oder oder...

Du siehst, der Möglichkeiten gibt es viele, deshalb wird dir hier niemand sagen können, was Du hast, dafür sind nämlich Ärzte zuständig und auch hier muss man erst einen wirklich bemühten finden.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH