» »

Angst vor Als?!

kOoCko3P434 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich (21, M). Habe seit ca. 4 Wochen Muskelzuckungen im ruhezustand an den Händen.

Ich habe schon häufiger mal Faszikulationen gehabt, allerdings meist nach Belastung, oder an Tagen an denen ich übermäßig erschöpft war.

Vor knapp 1 Monat fing meine linke Hand (der Muskel an der Hand, der den Daumen bewegt, um genau zu sein) an, auch an "normalen" Tagen,ohne größere Belastung, sehr häufig zu zucken.

Nach knapp 1.5 Wochen legte sich das Zucken an der linken Hand, hat dafür an der rechten Hand an identischer Stelle begonnen.

Das "zucken" dauert zwischen 1-10 sekunden, und variert von niedrigfrequenten "impulsen" zu einer art vibration, bei welcher der muskel durchgehend kontrahiert.

Hinzu kommt nun, dass meine rechte Hand subjektiv etwas steifer geworden ist.

Ich spiele regelmäßig Piano, und meine zu merken, dass mir das "trillern" mit der rechten Hand(schnelles, abwechselndes spielen der selben Noten), plötzlich schwer fällt.

Ich bin allerdings auch ein ziemlich Hypochonder und beobachte meine Hand seit ein paar Tagen wie ein irrer.

Wie es der Zufall will war ich auch erst vor etwa 1 Woche beim Neurologen (allerdings nur zu einer Nachuntersuchung, das Thema ALS war mir da noch nicht so präsent), und der scheint bei der standardmäßigen Neurologischen Untersuchung nichts gemerkt zu haben. Allerdings gab es hier auch zu keinem Zeitpunkt Anreiz auf ALS Frühsymptome zu achten, und außerdem wäre ich, wenn überhaupt, ja sowieso im Allerfrühststadium, und bin mir unsicher inwieweit man das überhaupt in einer neurologischen Untersuchung erkennen könnte.

Wie dem auch sei, ich werde wohl die Tage nochmal meinen Hausarzt befragen, mache mir aber schon ein paar Sorgen (dank dem Hypochonder in mir)

Hat eventuell jemand ähnliche Erfahrungen?

Lg

Antworten
E`hemalzigekr Nutzegr (#54542x1)


[[http://www.med1.de/Forum/Krankheitsaengste/579158/]]

Dort kannst Du auf fast 60.000 Seiten ALLES zum Thema ALS-Angst nachlesen

E+hemaliSger: NuEtzekr (#469O485)


Muskelzucken oder Faszikulationen ist kein ALS-Symptom. Kommt zwar irgendwann mal bei ALS vor, deutet aber in keinster Weise auf ALS hin.

Wenn bei der neurol Grunduntersuchung Nichts aufgefallen ist, dann ist auch keine ALS vorhanden.

Für ALS braucht es übrigens wesentlich mehr und vorallem schwerwiegendere Symptome als ein bischen Muskelzucken.

Naheliegender wären hier Nährstoffmängel oder die Schilddrüse.

Und nein, Nährstoffe werden nicht im Blutbild getestet.

m6el%angielexna


Hast du Stress Angst oder trinkSt du Alkohol Tee Kaffee und ähnliches was deinen Körper Adrenalin ausschütten lässt? Kriegst du dabei Gänsehau? Erhöhte Herzfrequenz? Da kann Sport lachen Atemübungen Entspannung helfen mehr Edorphine aufzubauen und damit das Adrenalin abzubauen das dass zittern auslösen könnte gegebenenfalls stoppen

Pzink1LadycApxfel


Dort kannst Du auf fast 60.000 Seiten ALLES zum Thema ALS-Angst nachlesen

:-o :-o :-o 60.000 Seiten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH