» »

Serotoninspiegel

hrezo hat die Diskussion gestartet


hallo. eine Bekannte von mir hat trotz längerer Einnahme eines Antidepressivums noch immer nur einen Serotoninwert von 10. %-| Müsste dieser in dem Fall nicht doch schon höher sein? Vielleicht weiss jemand näheres über diese Angelegenheit Bescheid. LG

Antworten
S\i+lber


Soweit ich weiss, hat der Wert [[http://www.netdoktor.de/Diagnostik+Behandlungen/Laborwerte/Serotonin-1482.html nicht unbedingt was]] mit dem psychischen Zustand zu tun? Zumindest wäre mir neu, dass man ihn in dem Zusammenhang misst. Viel wichtiger wäre das Befinden. Wenn es der Bekannten mit dem Antidepressivum besser geht und sie sich nicht mehr depressiv fühlt, ist es letztendlich egal, was der Wert sagt. Wenn es ihr trotz Antidepressivum immer noch schlecht geht, sollte man schauen, ob die Medikation angepasst werden muss (Dosiserhöhung/Wechsel auf einen anderen Wirkstoff oder aber Kombination mit einem anderen Wirkstoff).

L[ucQi32


Man geht nach Symptomen und nicht nach Spiegel. Die Serotoninspiegel im Gehirn kann man gar nicht messen und Serotonin spielt eine große Rolle in das Verdauungssystem. Ganze Magen-Darm-Trakt ist gefüllt mit Serotoninrezeptoren. Das ist eher was man bei eine Blutabnahme misst.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH