» »

Schlimmes Muskelzucken und Angst

Z2udckibzeruckxi hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr alle! :-)

Ich war in den letzten Tage stille Mitleserin und habe seit einigen Wochen schreckliche Angst.

Alles fing mit Parästhesien in den Armen und Beinen, am stärksten im linken Arm und im rechten Bein an. Dazu hatte ich Gliederschmerzen und allgemeine Schmerzen in den Extremitäten.

Ich war daraufhin im Krankenhaus, eine MS wurde ausgeschlossen.

Nachdem ich im Internet zahlreiche Seiten über ALS gefunden habe, fing es bei mir einen Tag später an wie wild in den Beinen, Füßen und im Po zu zucken, jetzt schon fast 2 Wochen.

Dazu kommen Schmerzen im Rücken und im rechten Bein.

Außerdem zittere ich seltsam bei einigen Bewegungen mit den Beinen, was mir aber aufgefallen ist: Am Wochenende war ich betrunken und als ich dann die Bewegungen ausgeführt habe, hat nichts gezittert.

Ich muss zugeben, dass ich schon sehr ängstlich bin und unter starken Stress stand und Kummer deswegen habe. :-(

Am Dienstag habe ich ein EMG.

Ich habe jetzt fürchterliche Angst, dass etwas schlimmes dabei rauskommt.

Können solche Sachen auch psychosomatisch bedingt sein?

??? {:(

Antworten
Z2uc[kizerzucki


Ach ja, was ich noch sagen könnte: Ich bin 22 Jahre alt.

EvheQmalige`r Nutze$r (#469485x)


Können solche Sachen auch psychosomatisch bedingt sein?

entweder das, oder ein Nährstoffmangel oder die Schilddrüse aber garantiert kein ALS.

Warum kein ALS ist ja in diversen Hypochonderfäden zum Thema ALS zu lesen.

Zxuck6izeruVcki


Was mich aber beunruhigt, ist die Tatsache, dass es sich bei mir nur auf die Beine beschränkt. :-(

Bei den Hypochondern, bei denen es nach der Angstattacke angefangen hat zu zucken, die hatten das gleich überall am Körper.

E\hema'liger @N8utzer /(#469x485)


Dazu kommen Schmerzen im Rücken und im rechten Bein.

Wie es hier jedem gesagt wird, ALS macht keine Schmerzen

Alles fing mit Parästhesien in den Armen und Beinen,

wie ....., ALS macht keine Parästhesien

Am Wochenende war ich betrunken und als ich dann die Bewegungen ausgeführt habe, hat nichts gezittert.

der beste Beweiß, dass es kein ALS sein kann

WO ist die klinische Schwäche? Also eine deutliche, vom Arzt diagnostizierte SChwäche?

WO sind die Spastiken oder Lähmungen?

WO sind die Pyramidenbahnzeichen?

Um nur ein paar der nötigen Symptome aufzuzählen.

T"ally|wei3jl90


Ich zucke auch immer noch weiter und weiß einfach nicht warum :(v

EMhemal{iger NutWzer? (#946S94n85)


Tally

Es gibt nicht immer einen nennenswerten Grund. Wird halt BFS sein, aber definitiv immernoch keine neurologische Erkrankung. Entweder Du akzeptierst das jetzt endlich mal oder Du gehst zum Psychologen in Therapie. Alleine wird das bei Dir garantiert nix mehr.

T@ally-weijll90


Aber unterm Fuß zuckt es in einem durch! Verzichte schon auf Kaffee und auf Alkohol!

m;uhkuh#2k


Wurde dein Vitamin-D spiegel mal gemessen?

Oder anders gefragt: Wie oft bist du ohne Sonnenschutz gegen mittag im Sommer in der Sonne? Wie häufig isst du Fisch?

Ein Vit.D-Mangel hat laut Literatur Zucken als eines der Hauptsymptome. Standardmäßig wird es übrigens nicht gemessen, beim Blutbild oder so ist es nicht mit dabei.

T`allAywdeijlx90


Ich glaube nicht an einen Vitamin D Mangel! Die Literatur dazu wird ja auch recht kritisch gesehen!

Ich glaube es ist was neurologisches! :°_

mwuhJkuh2xk


@ Tallyweijl

Hast du deinen Spiegel denn jetzt mal endlich bestimmen lassen? Oder ist das was du geschrieben hast nur die Antwort, die du von deinem Hausarzt bekommen hast?

Ich glaube nicht, dass es etwas neurologisches ist, aber ich bin auch kein Arzt und halte mich daher mit Ferndiagnosen zurück. Aber nach dem oben geschriebenen liegt bspw. eine Angsterkrankung deutlich näher.

mCuhk!uhx2k


@ Zuckizerucki

Lass dich von Tally nicht bekloppt machen.

Wichtig scheint wohl deine letzte Frage zu sein:

Können solche Sachen auch psychosomatisch bedingt sein?

JA!

ZDuck~izerucxki


So! :)

Ich hatte heute ein EMG im rechten Bein und der Arzt meint, es ist alles in Ordnung und ich habe nichts, außer etwas Psychisches wahrscheinlich.

Und er meinte, er hat schon einige Leute gehabt, die es aufgrund anderer Ursachen nur in den Beinen hatten.

:)z

E%hemal`iger" Nutzer| (#4R69485)


muhkuh,

tally wird nichts testen lassen, da sie ja dann keinen Grund mehr haben könnte, sich voll und ganz auf ihre irrationale unbegründete Angst einzulassen. Sie will es so. Denn ansonsten hätte sie schon längst was dagegen unternommen.

E%hemaleige{r Nu\tzer (#2469x485)


Tally,

wenn du Dir einbildest, dass es was neurologisches ist, warum gehst dann nicht zum Neurologen? Anrufen, Termin ausmachen, hingehen. Das geht auch OHNE Überweisung vom Hausarzt und das weißt Du auch ganz genau. Du willst nur nicht. Du willst nur weiterjammern.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH