» »

Zittern, Schwindelgefühl, Mrt Frage

m8i,chaetl.badexl hat die Diskussion gestartet


Hallo

Ich habe eigentlich schon seit meiner Jugend gezittert. Es ist aber immer ärger geworden. Zur Zeit zittert eigentlich mein ganzer Körper. Wenn ich mich beobachtet fühle noch mehr. Das Gehen fällt mir auch schwer, wenn ich glaub jemand beobachtet mich. Denk das kommt daher das mein Kopf wackelt und ich mich unsicher auf den Beinen fühle. Waren es früher nur die Hände so kam nach einem Chiropraktiker Besuch Schwindel und Rumpftremor dazu. Das mit dem Chiropraktiker habe ich zwar bei den Ärzten angesprochen, die meinen aber daher kommt das nicht.

Neurologisch ist alles abgeklärt MRT Kopf:

Resultat: In T2 akzentuiert hypointense Darstellung von Globus pallidum und Nucleus dentatus bilateral. Anonsten scheint alles Ok zu sein. Halsgefässe wurden auch angesehen, die sind in Ordnung.

Anscheinend habe ich einen essentiellen Tremor.

Betablocker(Inderal 40mg) nehm ich schon zusammen mit einem Psychopharmaka, scheint aber nicht wirklich zu helfen.

Kennt das jemand? Und hat jemand vielleicht ein Medikament gefunden dass hier hilft?

Oder weiss jemand was dieser MRT Befund aussagt. Mir wurde dazu von den Ärzten nichts gesagt.

lg

Antworten
myuhBk=u&h2xk


Hmm, ich kenne mich bei dem Thema nicht wirklich aus, allerdings hat meine Schwester auch Probleme mit Zittern. Bei ihr wird es deutlich besser, wenn sie Koffein weglässt. Ich vermute das hast du schon mal probiert? In Schokolade sind übrigens auch recht große Mengen drin, da dann also beim Versuch am besten auch drauf verzichten.

KrleineHAexeS2x1


Wie wurde denn der essentielle Tremor getestet?

Musstest du beispielsweise etwas in ein Glas einschenken?

Trinkst du Alkohol? Wenn ja - bessert sich unter Alkoholeinfluss der Tremor? Diese Frage stelle ich deshalb weil das zur Diagnostik von essentiellem Tremor dazu gehört.

Zittert sonst noch jemand in deiner Familie?

mVicha`el~ba~del


ja mein Bruder, der aber nur an den Händen, unter Alkohol wirds ein wenig besser

K4leiOneHpexxe21


Dann scheint es tatsächlich essentieller Tremor zu sein.

Dafür spricht auch, dass dein Bruder es auch hat. Ich rate dir, in eine Parkinsonsprechstunde in einer Uniklinik deiner Nähe zu gehen. Nimm am Besten deinen Bruder auch gleich mit.

Und vor allem den MRT-Befund.

Dort können euch die Ärzte eher mit einem Medikament helfen. Der Betablocker, den du nimmst, wird dabei oft eingesetzt weil er zufällig die Nebenwirkung hat, den Tremor zu bessern. Wenn dir das aber nicht reicht, müssen da Spezialisten ran.

Darf ich noch fragen wie alt du bist?

Hast du sonst noch andere Symptome? Damit meine ich alles was dir noch einfällt.

Warum nimmst du das Psychopharmaka und welches?

Hast du überhaupt Bluthochdruck (bezogen auf den Betablocker)?

m1icmhaelbxadel


Psychopharmaka hab ich nach einer Panikattacken verschrieben bekommen. Wobei diese durch den chiropraktiker ausgelöst wurde. Hat meinen Kopf hin und hergerissen sozusagen, und mir verschiedene Tabletten verschrieben u.a. auch ein psychopharmaka. Ich hab mich dann so schlecht gefuehlt, das ich nach 1, 2 wochen eine panikattacke bekommen habe. Die tabletten hab ich dann abrupt abgesetzt aber seitdem hab ich ein Schwindelgefühl. Schlussendlich bin ich nun seit Jahren bei einem Psychiater der mir wieder ein Psychopharmaka verschrieben hat. Mich hat zuvor schon das zittern extrem zermürbt dieses Schwindelgefühl noch dazu ist echt....

Weiss jemand was der MRT Befund bedeutet?

Lg

Kllei?neHe8xe21


Der MRT-Befund bezieht sich auf die Basalganglien. Diese sind bei Parkinsonsyndromen involviert. Inwiefern das jetzt den essentiellen Tremor bestätigt oder nicht, kann ich dir nicht sagen. Ich kann es mir aber gut vorstellen. Alles bei dir spricht für einen essentiellen Tremor.

Aber deshalb würde ich dir wirklich dringend nahe legen, den Befund und deinen Bruder einzupacken und in eine Parkinsonambulanz damit zu gehen. Die Ärzte dort können dir alles erklären. Außerdem muss deine Medikation dringend überdacht werden.

Hast du mal im Beipackzetteln von deinem Psychopharmaka gesucht, ob das auch Zittern begünstigen kann? Oder sag mal, welches du nimmst und in welcher Dosis.

Nochmal die Frage: Hast du Blutdruckprobleme oder ist der Betablocker rein gegen den Tremor gedacht?

m3uhkuhx2k


Ein Chiropraktiker der Psychopharmaka verschreiben darf? Bei was für einem Arzt warst du denn?

m%uhkuqh2k


Achso und was hat er dir verschrieben? Amitriptylin zufälligerweise?

m1ichhaelb=aFdel


Naja der chiropraktiker war eigentlich Neurologe mit zusatzausbildung . von dem bekam ich remeron und andere Tabletten die mir ein gefül des Vollrauschs gaben. Bluthochdruck hab ich ein wenig nehmen die Tabletten aber nur gegen den tremor und zusätzlich Paroxat. Ich bin derzeit schon in neurologischer Behandlung. Derzeit probieren ich Topiramat, das scheint aber auch nicht zu helfen. 3 Tage nun merke keine Besserung. Leider hat man mir den Befund nur in die Hand gedrückt und gesagt probieren sie es mit dem Medikament und kommen sie November wieder zur Kontrolle.

Lg

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH