» »

Rückschlag der angst- Panik Erkrankung?????

sPweexny42


Ich hatte bis vor 3 Jahren auch noch Flugangst. Die hat man weil man da die Kontrolle abgibt und sich quasi ausliefert. Da muss man jemanden vertrauen den man gar nicht kennt. :-( Das hat mir mein Therapeut damals erklärt und ich gebe ihm Recht. Früher wäre ich am liebsten selber im Cockpit gesessen. ;-D Heute will ich am liebsten am Fenster sitzen. Obwohl ich Höhenangst habe schaue ich so gerne da raus und es macht mir nicht's aus. Ganz im Gegenteil- ich genieße es :)^ Am schönsten sind die Schweizer Alpen. :)= Früher sind wir selten geflogen weil Urlaub mit 2 Kindern teuer ist. Ich wollte ja auch in Urlaub also musste ich fliegen. Mich da der Flugangst zu stellen war sehr schwierig, ich wusste aber ich werde es irgendwann schaffen und vor 3 Jahren war's dann soweit. Ich kann im Flugzeug sogar essen und trinken worauf ich wirklich stolz bin. :)z

Ach ich freu mich so für dich ,euer Urlaub wird bestimmt schön :)z :)^ Ist doch Klasse wenn sich deine Verwandtschaft um die Kinder reißt, dann habt ihr mal Zeit zu zweit. :-D

Wie geht's dir, alles soweit gut? :)*

sRweenDy42


Bei dir alles in Ordnung? :-/

AGpfeflbxaun


Hallo swenny, ja soweit ist bei mir alles in Ordnung. Habe mir nur eine heftige Erkältung zugezogen, mit Fieber und was alles dazu gehört. Wie geht es dir?

Ich freue mich auch schon total auf den Urlaub. ;-D endlich bisschen Sonne tanken und einfach mal den alltagsstress vergessen. :)^

sHweexny42


Gegen die Erkältung :)* :)* :)* Hatte mir etwas Sorgen um dich gemacht |-o. Bei mir fast alles ok. Freue mich auch auf den Urlaub, am Sonntag geht's los. Hatte ein paar Tage dieses - Hilfe - ich -muss - da -im Restaurant- essen Gedanken und habe mich gefragt wie blöd ich sein kann mich dem freiwillig auszusetzen. So ganz ist der noch nicht verschwunden, darüber ärgere ich mich etwas >:( In solchen Momenten wird mir wieder bewusst was dieser Restaurantbesuch von vor 17 Jahren heute noch für Auswirkungen auf mich hat. Dann könnte ich mich selber in den Hintern treten das ich das damals nicht "ausgesessen" habe. Natürlich wusste ich es damals nicht besser, heute schon.

Meine Freundin (52) hatte am WE ihre erste Panikattacke. Als sie mir davon erzählt hat war sie immer noch ganz neben sich. Jetzt kenne ich ja nun alle schrecklichen Symptome davon und konnte das fast körperlich spüren. Irgendwann hat sich sowas wie Schadenfreude bei mir bemerkbar gemacht, ich war über mich selber entsetzt. Sie hat mich nie ernst genommen, das konnte ich auch nachvollziehen. Ich hab ihr immer gesagt das man eine Panikattacke schlecht beschreiben kann. Sie war immer der Ansicht Panikattacken sind ein Zeichen von Charakterschwäche und meinte immer ich soll mich halt zusammenreißen. Meine Langzeittherapie konnte sie auch nur bedingt nachvollziehen obwohl sie meine Vergangenheit kennt. Das hat sie unter Zeitverschwendung verbucht. Ich war immer der Ansicht das ich ihr ihre Einstellung dazu nicht krumm nehme, da habe ich mich wohl geirrt. Als sie mir das erzählt hat habe ich sie direkt gefragt ob sie es jetzt nachvollziehen kann was ich ihr all die Jahre erzählt habe und das es eben nicht darum geht sich zusammenzureißen. Ich habe sie auch gefragt ob sie jetzt von sich auch denkt Charakterschwach zu sein. Da meine sie nur - sie hätte nie gedacht das sie das mal trifft. Ich habe geantwortet- das habe ich bei mir auch nie für möglich gehalten. Sie war sehr erschüttert, das tut mir leid, ich mag sie :)z. Mir dieses Gefühl einzugestehen war hart, ich bin so nicht :|N. Es ist jetzt auch wieder verschwunden und zurück bleibt die Sorge um sie. Im letzten halben Jahr hatte sie viel zu ertragen. Ich hatte ihr immer wieder geraten mit dem Verdrängen aufzuhören da sie sonst alles irgendwann einholt. Das Ausmaß hat selbst mich jetzt überrascht.

Am WE hatte ich wieder leichte Probleme beim essen, ich wusste genau warum. Seit ich meine Gedanken hier niedergeschrieben habe geht es mir besser.

Aapfelgbfaun


Oh das tut mir leid für deine Freundin ein paar :)* :)* :)* :)* für sie.

Ja das kenne ich auch, jeder hat am Anfang auch zu mir gesagt, reiß dich zusammen,du hast Kinder du musst für sie da sein, stell dich nicht so an, du hast nichts usw. Ich habe es auch niemanden gewünscht und immer wieder den Leuten gesagt, muss ich heute teilweise sogar noch, seit froh das ihr es nicht habt. Die einzige die es immer verstanden hat war meine Schwester, weil sie unter einem ähnlichen Problem leidet. Und eines Tages hat es auch mal meine Freundin erwischt und ich war in der selben Situation wie du, ich wusste nicht ob ich nun Schadenfreude empfinden sollte oder sorge. Dennoch verspürte auch ich etwas schadenfreude, und habe ihr auch, so wie du,die selben Sätze ihr zurück gegeben, die sie mir damals entgegen gebracht hatte. Daraufhin meinte sie nur, ich hätte nie gedacht das es wirklich so schlimm sein kann und ich bin froh das du dennoch jetzt zu mir hälst. Klar es ist schon etwas dies, wenn man so heimlich, innerlich denkt, jetzt weist du wie es mir ging, aber wünschen tut es man keinem. Ich habe ihr damals direkt geraten sich Hilfe zu suchen, das tat sie dann auch. Aber hin und wieder begleiten auch sie, noch ihre Panikattacken. Ich versuche auch weiterhin noch etwas ruhig zu bleiben, wenn ich merke da will sich was anbahnen. Gestern abend hatte ich auch wieder eine totale Unruhe in mir, habe aber versucht dennoch ruhig zu bleiben, auch wenn es schwer fällt. :-)

Du kannst aber auch stolz auf dich sein, denn nun vermeidet du nicht, obwohl ständig die Gedanken um "das essen gehen"kreisen, du machst es trotzdem und du wirst merken, im nachhinein, das deine sorgen schon etwas, ich nenne es mal " übertrieben" waren, bitte nicht böse nehmen, nur mein Kopf übertreibt ja auch ständig. Ich muss auch dazu sagen, das ich auch so ein Mensch bin der gerne verdrängt, bis dann natürlich der große knall kommt und ich dann erst wieder anfange an mir zu arbeiten, das ist leider teilweise noch ein Fehler von mir. Aber mein freund merkt es, immer sehr schnell und er zeigt dann für mich die notbremse. :)^ weil mir selbst meistens der stress garnicht so bewusst ist. Dadurch weil er so aufmerksam ist, sagt er öfter zu mir und nun mach mal kurz eine Pause und denk mal nach, es war schon bisschen viel die Tage. Leider mute ich mir selbst auch immer wieder zu viel zu, bzw. Ich spüre den stress garnicht so, habe ich das Gefühl, sondern ich merke es meistens immer erst, wenn vereinzelt Symptome aufkommen, wenn halt nicht schon vorher mein freund mich darauf aufmerksam macht. :)z

s\weenyx42


Meine Freundin sucht sich keine Hilfe, sie denkt das war eine einmalige Sache. Ich habe ihr gesagt das es vermutlich nicht so ist aber sie meinte sie hat sich jetzt wieder im Griff. Wenn sie meint...

Ja, man muss ständig an sich arbeiten was ich aber auch nicht schlimm finde, ich sehe es als Chance.

Bin sehr froh um die kleine Auszeit und freu mich auf Malle. Mir ist es hier eindeutig zu kalt, ich hab seit Tagen den Kaminofen an. {:(

Atpfel^baxun


Das ist schade das sie es von dir nicht annimmt und sich Hilfe sucht. Wobei sie ja auch wissen sollte das es auch schlimmer werden kann. Aber da wird sie wohl ihre eigene Erfahrung machen müssen.

Ja ich freue mich auch schon auf paar Tage warme Temperaturen. Ich musste auch schon die Heizung anmachen u d die düsteren tage, machen mich auch nicht gerade munter. Genieß einfach das schöne Wetter und die Zeit mit deinem Mann, denn der Alltag kommt ja auch leider wieder. :-(

sFweenxy42


Ja, sie muss ihre eigene Erfahrungen machen. Ich kann sie nicht davor bewahren was ich gerne tun würde. Gestern war sie im Garten am werkeln, ich war gerade unterwegs zur nächsten Arbeitsstelle. Ich hab kurz gehalten ,ein kurzes Gespräch über die Ferne. Sie sah schlecht aus und ich bin mir fast sicher sie hatte noch eine versucht das aber zu verbergen. Als sie die Erste am WE hatte, hat ihr Mann ihr später Vorwürfe gemacht und war sauer so nach dem Motto - du wolltest doch shoppen und rennst dann einfach davon. Ich habe ihr dann gesagt das er ja gar keine Ahnung hat was los war und deshalb so reagiert hat. Ich weis das sie mit ihm da nicht drüber sprechen wird - für sie war das jetzt "ein kleiner Ausrutscher " und sie ist überzeugt sich jetzt wieder "im Griff " zu haben. Ich kenne wirklich niemanden der nur ein einziges mal eine hatte und dann nie wieder. :|N

Heute bin ich irgendwie kaputt, mir ging's gestern schlecht. Ich hatte ein paar leichte Sachen getragen und dabei die Arme seitlich ausgestreckt. Mein Darm fand das wohl nicht besonders lustig und hat sich aufgebläht und tat furchtbar weh. Ich musste ja noch zum Nebenjob was wirklich eine Qual war. {:( Die Probleme mit dem Darm kommen noch von der OP und werden mir wohl noch etwas erhalten bleiben. Ich werde wieder besser aufpassen müssen wieich was trage. :)z

Ich mach jetzt erstmal den Ofen wieder an bevor ich hier noch erfriere. Bei uns scheint zwar die Sonne aber es ist lausig kalt - Herbst eben ;-)

A%pfGelbxaun


Ja der liebe Herbst. Eigentlich mag ich den Übergang zum Herbst, alles ist etwas bunt, wenn dann noch die Sonne scheint und die Temperatur noch mild ist, kann man noch draussen den Tag genießen. Aber wenn es dann doch so kalt wird, dann bin ich auch lieber drinnen,im kuscheligen warmen. :)z

Seit ich die letzten paar Tage keinen Sport machen konnte, geht es mir auch nicht so dolle. Bin am Tag hin und wieder etwas unruhig und die Angst vor Zwangsgedanken versucht dann durch zu kommen.heute versuche ich es aber mal langsam wieder mit dem Sport, hilft bei mir meist den stress abzubauen und dann geht es auch mit der Unruhe. Habe in zwei Wochen wieder einen Therapeutentermin, mal sehen was da dann noch so wieder kommt.

s:weenPyx42


Habe in zwei Wochen wieder einen Therapeutentermin, mal sehen was da dann noch so wieder kommt.

Oh ja, das kenn ich. Die Zeit der Therapie ist spannend und man weis wirklich manchmal nicht was kommt. ;-D

Ich habe gerade einen Magen - Darm - Infekt :-( :(v Geh mal nachher kurz zum HA ,bis Sonntag muss das verschwunden sein :)z Mein Sohnemann ist total erkältet, gestern dachte ich das rollt bei mir auch noch an {:(

Abpf0elbxaun


Oh je u d das immer kurz vor einem Ereignis. Mein kleiner hat sich auch im Kindergarten angesteckt und ist total erkältet. Der husten ist am schlimmsten, wobei er auch sehr gerne bei so einer Erkältung, zu obstruktiver Bronchitis neigt. Dann fing die Nacht auch noch meine große an mit dem husten. Jetzt bin ich halbwegs fit und schon geht es in die nächste runde. Letzte Woche hatte mein freund erst einen Magen-darm-infekt. Laut unserem Hausarzt soll nach 48 Stunden wieder alles gut sein.

Da möchte ich hoffen, das du bis Freitag wieder halbwegs fit bist, um dich auf deinen urlaub in vollen Zügen freuen zu können. :)* :)* :)* :)*

snwee*ny4x2


Ich bin gedanklich noch gar nicht beim Urlaub. :-/ Ich weis auch nicht was los ist, normalerweise säße ich schon auf gepackten Koffern. Na ja, wir brauchen ja auch nicht so viel, sind ja nur ein paar Tage. Morgen früh muss ich erstmal einkaufen, unser "Kleiner " bleibt ja hier und der Bruder zieht dann für die kurze Zeit wieder hier ein ;-D ;-D

Danke für deine Genesungswünsche, die kann ich gut gebrauchen :)_ Ich bin total schlapp und müde :-(

Deine Kids sind auch krank :)* Ist wirklich die Seuche gerade. Gute Besserung den 2 :)_

Hatte heut morgen mal nach den Temperaturen in Santa Ponca geschaut - 27 Grad 8-)

AspfeDlbMaxun


Hi,

das von dem Wetter hört sich doch gut an, da kannst du bisschen Sonne tanken und das schöne Wetter hebt auch ein bisschen das Gemüt. :)z Denn das kalte und graue was hier im Moment herrscht, tut auch nicht gerade das beste dabei.

Hoffe du bist ein bisschen fitter geworden bis jetzt?

Melde dich nach deinem Kurzurlaub und erzählt mal wie es war.

Ich wünsche dir/euch einen sehr warmen und entspannten Urlaub. Erholt euch gut und lasst es dir mal so richtig gut gehen. @:) 8-)

s(we9eny)42


Huhu Apfelbaun *:)

der Urlaub war toll und stell dir vor ich hatte überhaupt keine Probleme beim Essen :)= :)^ Wir hatten 30 Grad das war wirklich traumhaft und tat so gut. Sind in der 3 - Finger - Bucht zum Baden gewesen, das Wasser ist dort türkis. Der Ort in dem wir waren war auch toll, bis zum Strand war es nicht weit. Das Motorrad was wir wollten haben wir auf die Schnelle nicht bekommen so sind wir dann mit einem Roller unterwegs gewesen. Damit kommt man super auch an die entlegensten Stellen und da ist dann keine Menschenseele.

Wann geht's bei euch los ?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH