» »

Amineurin 10 mg bei hypochondrische störung?

L/una}maus20x09 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

hat jemand erfahrung damit gemacht? ich leide in moment sehr unter der angst erkrankt an krebs zu sein, wegen mehrere geschwollene lymphknoten. ich vertraue keine ärzte und muss mich immer wieder bei ein anderen arzt vorstellen um mir das bestätigen zu lassen. meistens sagt er dann wieder was anderes als der letzte arzt und muss wieder zum nächsten arzt. das ist echt schlimm geworden.

am meistens morgens werde ich mit unruhe, nervösität, zittern am ganzen körper und bin immer davon überzeugt irgendwas zu haben. muss mich schon immer abtasten das ist schon zwang bei mir und leide werde ich meistens auch fündig.

zudem leide ich seit 3 tagen an appetittlosigkeit durch diese angst.

abends wenn mein mann nach hause kommt geht es mir meistens besser und bekomme auch wieder appetitt, aber wenn ich

meine HÄ verschrieb mir heute dann dieses medikament und wollte wissen ob damit jemand gute erfahrungen gemacht hat.

danke im vorraus @:)

Antworten
LTunamaius2x009


ach ja soll sie 1 mal täglich abends zu mir nehmen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH