» »

Haben Neurolepika schon mein Gehirn geschädigt?

b'ratz[e


Ich habe zwei dümmliche und persönlich angreifende Beiträge eines bereits mehrfach gesperrten Nutzers gelöscht.

Doc Schüller

Schade, hätte ich gerne noch vorm Löschen gelesen, da ich als Erwachsener immer gerne selbst beurteile, was dümmlich ist und was nicht.

Nichtsdestotrotz verstoßen solche "Beiträge" gegen unsere Forumsregeln. Doc Schüller

E.hemaligeOr Nutze9r (#4694x85)


Hier kommst Du auch mit anderen Argumenten nicht weiter. Lies Dir mal den anderen Faden von ihr durch.

Gäbe es nur diesen Faden, würde ich die Sache eventuell anders sehen, zumindest andere Fragen stellen.

Fakt ist aber nunmal, dass eine starke Magersucht besteht und wohl nicht nur die.

m"ittelgro5br^öhrxig


Ok, ich hatte das natürlich nur von diesem Faden aus betrachtet *:)

EFh%ema'liger >Nuttzevr (# 469485x)


Ist doch völlig ok. Kann Dich schon verstehen. Habe mir inzwischen angewöhnt, erstmal die älteren Fäden duchzugehen. Also je nach Thema der verschiedenen TE's.

L ucxi32


Sie hat mir erzählt, dass sie Watte isst. Sättigt. Dürfte die Symptomen erklären: Magersucht.

Spunflo:w~er_x73


Wie soll man denn noch argumentieren? Fakten werden leider ignoriert (und diverser genannte Folgen von Magersucht sind nun mal einfach Fakt und nicht weiter zu diskutieren).

Und man wägt immer den Nutzen von Neuroleptika bzgl. des Risikos ab. Jeder Verordner kennt diese Risiken. Aber es gibt nun mal Momente, wo es ohne nicht geht. In meinem beruflichen Umfeld erlebe ich viele Patienten mit Neuroleptika, aber weniger mit gravierenden Nebenwirkungen.

Und die geschilderte Hirnatrophie: Ja, ist möglich. Aber bei einer Person, die allein dieses Jahr 7 Monate mit Magensonde (zwangs)ernährt wurde, ist bei den genannten Symptomen nun mal viel eher von Langzeitfolgen einer schweren Essstörung auzugehen bei Konzentrationsproblemen etc. Eine so lange Sondenernährung ist selbst bei schwer Essgestörten eher selten. Also ist hier jemand schwer krank, aber will es nicht wahrhaben. Watte zu essen (wurde hier zwar nur als "Gerücht" genannt) spricht von Befolgen der kranken Tips aus pro-ana-Seiten.

Tgwigcgy19


In meinem beruflichen Umfeld erlebe ich viele Patienten mit Neuroleptika, aber weniger mit gravierenden Nebenwirkungen.

ich hatte mit 18 von neurolepika ein perikarderguss und bauchspeichdrüsenentzündung bekommen. hatte erst in psychatrie bekommen vorher nicht.

bei mir war es nicht kurz mit einnahme. ständig ab mein 15 jahr.

pXelzt5ier8x6


ch hatte mit 18 von neurolepika ein perikarderguss und bauchspeichdrüsenentzündung bekommen. hatte erst in psychatrie bekommen vorher nicht.

das soll wohl ein Witz sein....

Neuroleptika sind nicht für diese Nebenwirkungen bekannt, sehr wohl ist das aber die Magersucht. Bauchspeicheldrüsenentzündungen und Perikarderguss sind typische "Nebenwirkungen" der Magersucht. Deutet darauf hin, dass deine Organe schon angegriffen sind.

Aber wen wundert das...

und wenn du nicht willst, dass du über einen solch langen Zeitraum Neuroleptika schlucken musst - nun, da gibt es ja Abhilfe. Nämlich die Magersucht hinter sich lassen. So einfach (und gleichzeitig offensichtlich so schwer) kann es manchmal sein. DU hast eine Wahl, und DU hast deine Wahl FÜR die Magersucht getroffen. Dann jammere nicht, wenn du die "netten Nebenirkungen" von "deiner Freundin" zu spüren bekommst. Ist ja auch eine verdammt wichtige Freundschaft - immerhin hält die todsicher bis zum Lebensende, wenn du die Freundschaft nicht aufkündigst.

S_unfl}ow]er_7x3


Perikarderguss ist eine häufige Nebenwirkung bein Magersucht. Und die Bauchspeicheldrüse... Wenn Du wirklich Watte isst, wer weiß was Du dann noch machst.

Das sind nun wirklich keine Neuroleptika-Nebenwirkungen. Aber man könnte hier noch x Fakten und Studien auflisten, es kommt nicht an.

T9wiggxy19


mir sagt ja keiner wie das geht abnehmen mit viel essen.

pelztier86 du wiegst doch auch wenig. wie hast du das geschafft?

Lruc<i&3x2


Twiggy. Wieso fragst du schwerkranke Leute wie sie abnehmen? Zudem hast du mir schon gefragt wie man diese Erkrankungen kriegen kann. Gar nicht da wir alle eine genetische Mutation haben.

Es gibt keine "Abnehmgeheimnis" die alle von dir verstecken. Das ist nur deine Wahnvorstellung.

Tuwigcgyx19


Es gibt keine "Abnehmgeheimnis" die alle von dir verstecken.

das glaube ich dir nicht.

Sseve7n.ofl.Ni0nxe


das glaube ich dir nicht.

Also ist der Sinn Deines Fadens dieser hier:

mir sagt ja keiner wie das geht abnehmen mit viel essen.

pelztier86 du wiegst doch auch wenig. wie hast du das geschafft?

Wenn ich mich richtig erinnere, ist es gemäß den Forenregeln durchaus erwünscht, wenn man sich über Magersucht austauschen möchte. Allerdings sollte klar erkennbar sein, daß man gleichzeitig den Wunsch hat, an diesem Zustand auch etwas verändern zu wollen.

Und diesen Wunsch sehe ich bei Dir leider nicht.

Lsuci3x2


Twiggy. Dann bestelle dir einen Hirntumor oder systemische Erkrankung im Internet.

Was deine Meinung nach ist das "Abehmgeheimnis?" Ich kenne nur ausgewogene! Ernährung und Leistungssport. Allerdings durch Magersucht wird dein Körper und Herz zu schwach für Leistungssport sein.

TNwigMgyx19


ich mach doch 2 x 1 stunde sport tag. meist joggen. bewegte immer so viel wie es geht. es bringt nichts.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Neurologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Borreliose


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH